Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Nobuchika Eri

Das Musikbiz ist hart und manchmal ziemlich unfair, Talent bedeutet nicht gleich Erfolg und Erfolg ist nicht immer gleichgestellt mit Talent.
Profil
Infobox

Art
Solokünstler, Pause eingelegt (2016)

Gründung
2004

Musikstil
Pop, Ballad, Jazz

Offizielle Homepage
http://nobuchika-eri.com/


Eriko Nobuchika wurde am 03. August 1985 in Fukuoka, Japan geboren und ist heute eine japanische Singer-Songwriterin unter „Sony Music Associated Records“.
Bereits als kleines Mädchen träumte sie davon, auf den Bühnen Japans zu stehen und die Leute mit ihrer Musik zu berühren. Eine Gelegenheit dafür bot sich ihr, als Sony Music SD seine bekannte „Gonna be a star“ Audition hielt. Der Wettbewerb wird jedes Jahr gehalten um neue Talente zu finden und zu unterstützen. Wie Eri träumten auch viele andere denselben Traum und bewarben sich ebenfalls, in der Hoffnung eine traumhafte Karriere zu starten. Für viele platzte der Traum, beinahe auch für Eri Nobuchika, denn das Mädchen hatte vergessen, ihre Adresse dem Demotape beizulegen, sodass man sie nicht kontaktieren konnte. Der Veranstalter suchte nach Eri und rief mehrmals im Postamt von Fukuoka an, um an die Adresse des Mädchens zu gelangen. Eri hat somit ihre Karriere einem netten Postbeamten zu verdanken.

Dank der Audition bekam Eri acht Labelangebote, darunter eins von Sony Music, welches sie annahm, um mit Shinichi Osawa, auch bekannt als Mondo Grosso, zusammenzuarbeiten. Seit dem wurden ihre Songs von ihm produziert, so auch ihre Debutsingle „Light“, die am 08.Dezember 2004 in Japan erschien. Während der Arbeit an der Single machte die damals 19 Jährige auch ihren Schulabschluss. Die Single wurde als Themesong für den japanischen Film „Shinku“ verwendet, sowie als Endingsong für den Anime „Flag“. Viele nicht-japanische Fans kennen Eri durch das Playstation Portable Spiel „Lumines“, da hierbei „Light“ ebenfalls verwendet worden war.

Am 06. April 2005 folgte die zweite Single mit dem Namen „Voice“, welche nur Platz 94 der Oricon Charts erreichte, dennoch blieb sie drei Wochen in den Charts vertreten. Am 29.Juni desselben Jahres folgte „Sketch For Summer“, die Single war genau so wie „Voice“ zuvor experimenteller als Eris Debutsingle. Am 21.Dezember 2005 erschien das Debutalbum unter dem Namen „nobuchikaeri“, jedoch blieb das Album ohne erwähnenswerten Charterfolg. Fünf Monate später folgte Eris erstes Remixalbum „nobuchika.rx“. Auf der Platte arbeitete sie mit nennenswerten Künstlern wie „Roysköpp“ und „Azzido Da Bass“ zusammen. Im selben Jahr verabschiedete sich auch Shinichi Osawa von Sony Music und wechselte zu dem Labelgiganten Avex, wodurch auch Eris Karriere ungewollt eine Pause einlegen musste, bis heute. Gerüchten zufolge hat auch Eri Nobuchika im Jahr 2007 Sony Music verlassen und arbeitet seitdem an neuen Songs mit einem anderen Label. Am 05. Dezember 2005 erschien jedoch ein Solo Album von Orange Range-Mitglied Naoto, be dem Eri alle Vocals singt. Das Album wurde von Sony Music veröffentlicht, sodass bis heute niemand wirklich weiß, ob Eri das Label gewechselt hat oder nicht.



Musikstil Sie schreibt und komponiert, außerdem hat sie eine bezaubernde Stimme. Eri Nobuchika konnte bisher nicht den Erfolg feiern der ihr zusteht, denn eigentlich müsste sie mit ihrem Aussehen, ihrem Talent und ihrer Stimme weit oben in den Charts vertreten sein. Ihre Songs haben einen typischen Osawa-Beat, ihre Stimme berührt und ihre Musik ist experimentell. Zum einen möchte man sie in das Genre Dance-Pop stecken, dann doch lieber Ballade-Pop und manchmal kann man sich zwischen beiden nicht entscheiden, wenn z.B. plötzlich spanische Klänge zu hören sind, die ganz untypisch sind. In ihrer Musik findet man viel Abwechslung zwischen ruhigen Tönen und mitreißenden Klängen. Fans von Onitsuka Chihiro oder jemand der gerne etwas wirklich Gutes für die Seele haben möchte, sollte sich Eri Nobuchika nicht entgehen lassen, sondern hoffen, dass sie bald ihr Comeback haben wird und endlich den Erfolg ernten kann, der ihr eigentlich zustehen müsste.




Diskographie Japan
Datum Titel Typ
02.11.2016 III -THREE- Album
03.06.2009 Hands Album
24.05.2006 Nobuchikaeri.rx Vinyls Vinyl
10.05.2006 Nobuchikaeri.rx Remix Album
01.03.2006 Yume no Kakera DVD Single
21.12.2005 Nobuchikaeri Album
21.12.2005 Kodou Vinyl
07.12.2005 Kodou Single
06.07.2005 Sketch for Summer Vinyl
29.06.2005 Sketch for Summer Single
18.05.2005 Voice Vinyl
06.04.2005 Voice Single
08.12.2004 Lights Single
03.11.2004 Lights Vinyl
Autor: /  Satsukiame
Lektor: Eva Surmann /  -Alec-
Grafiker: Bella E. /  Satsukiame
Datum d. Artikels: 14.01.2011
Bildcopyright: Sony Music


X