Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 28. Januar 2020 ist es soweit: One Piece Stampede kommt endlich mit deutscher Synchronisation in die Kinos. Manch ein Fan durfte die Premiere allerdings schon etwas früher feiern und das in guter Gesellschaft...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Remioromen

Remi was? Hinter diesem Zungenbrecher steckt kein neuer Superman, sondern eine Superband aus Japan.
Profil
Infobox

Art
Band, Status unbekannt

Gründung
2000

Musikstil
Rock, Pop

Offizielle Homepage
http://www.remioromen.jp/

Gegründet wurde die Band im Dezember 2000 in der japanischen Präfektur Yamanashi, die Mitglieder waren schon zu dieser Zeit Sänger Ryota Fujimaki, Studiomusiker Keisuke Maeda und der Schlagzeuger Osamu Jinguji. Der Bandname „Remioromen“ hat laut eigenen Angaben keine Bedeutung, sondern entstand als die drei mehrere Runden Jan-Ken-Pon (Schere, Stein, Papier) spielten und ihre Lieblingssilben kombinierten.

Die erste Single der Band erschien am 21. Mai 2003 unter dem Titel „Ameagari“. Damals stand die Band noch bei dem Indie Label „UK Project“ unter Vertrag. Durch den großen Verkaufserfolg angespornt, bewarben sich Remioromen bei dem Major Label „Victor Entertainment“ bei dessen Sublabel „SPEEDRACE Records“ sie auch heute unter Vertrag stehen. Damit ließ das erste Majoralbum nicht lange auf sich warten, denn am 19. November 2003 veröffentlichten Ryota und seine zwei Kollegen „Asagoa“. Noch im selben Jahr spielten Remioromen im „Shibuya AX“, bei dem bereits mehrere bekannte Künstler ihre ersten Auftritte hatten.

In den nächsten zwei Jahren stiegen ihre Singles immer höher in die Charts ein. Der große Durchbruch kam mit der achten Remioromen-Single die am 16. November 2005 erschien und für das Dorama „Ichi Rittoru no Namida“, auch bekannt unter „1 Litre Of Tears“ verwendet wurde. Das Dorama, das auf einer wahren Begebenheit basiert, brachte Millionen von Menschen weltweit zum Weinen, ein Grund dafür war auch die Single „Konayuki“ sowie die bereits am 09.März 2004 erschienene Single „3gatsu 9ka“, die ebenfalls im Dorama, als Orchester-Version, zuhören war.
„Konayuki“ gehörte im Jahr 2005 zu den best-selling-Singles, außerdem verbrachte das dritte, am 17. Mail 2006 erschienene Remioromen Album „HORIZON“ mehrere Wochen auf dem ersten Platz der Oricon Charts und insgesamt 71 Wochen in den japanischen Albumcharts, was Remioromen für "HORIZON" doppelt Platin einbrachte. Im selben Jahr gewann die Gruppe für „Konayuki“ einen MTV Music Award Japan in der Kategorie „Bestes Pop-Musikvideo“. Außerdem hatte die Band die große Ehre im Nippon Budokan, einer der Superarenen in Japan, zu performen.

In den nächsten Jahren stieg der Erfolg von Remioromen weiter, sodass sie im Jahr 2008 eine weitere landesweite Tour starten konnten, die den Namen „Wonderful & Beautiful“ trug, mehr als 30 Konzerte umfasste und Ende Mai 2008 endete.

Am 03. März 2010 erschien das fünfte Remioromen Album mit dem Titel "Kachoutuugetsu". In der ersten Woche verkaufte es sich knapp 53.000 Mal und befand sich auch noch ein Jahr später in den Top 100 der japanischen Oricon Albumchats.


Musikstil Bisher hatten Remioromen keine ihrer Singles, trotz Top 3 Alben, auf der großen Chartspitze platzieren können, jedoch bedeutet dies nicht viel. Denn Remioromen gehören zu den wenigen Bands die ihre Singles für eine sehr lange Zeit in den Charts halten konnten und damit mehr verkaufte Platten haben als so manche Nr.1 Künstler. Gerade das spricht für ihre Musik, die aus einer ausgeglichenen Mischung aus Rock und Pop besteht. Sie ist einprägsam und sanft und lädt zum Nachdenken, Chillen und Träumen ein. Nach ruhigen Stellen folgen rockige Parts die zum Schluss hin ruhig ausklingen. Die Gesangsstimme kann man am Anfang mit anderen Künstlern, wie GReeeeN, verwechseln, nach den ersten drei Songs prägt sich jedoch auch diese ein, sodass man die Songs von Remioromen im Grunde immer wieder erkennen würde.
Remioromen sind wirklich keine Superhelden, aber als Superband kann man das bodenständige Trio, trotz vielen Gold und Platinauszeichnungen alle Mal bezeichnen.



Mitglieder Gesang, Gitarre: Ryota Fujimaki
Bass: Keisuke Maeda
Schlagzeug: Osamu Jinguji



Diskographie Japan
Datum Titel Typ
27.04.2011 Remioromen "Your Songs" with strings at Yokohama Arena Live-Album
09.03.2011 10th Anniversary Tour 2010 "Kachoufuugetsu" DVD
19.01.2011 Your Song Single
18.01.2011 10th Anniversary Special CD Box "Your Song" CD-Box
03.03.2010 Kachoufuugetsu Album
28.07.2010 Tatsun da joe Single
17.02.2010 Kachoufuugetsu Digital Single
25.11.2009 REMIOROMEN SPECIAL LIVE at SAITAMA SUPER ARENA DVD
25.11.2009 Koi no Yokan Kara Single
15.07.2009 Starting Over Single
09.03.2009 Remio Best Album
14.02.2009 Sakura Single
07.01.2009 Yume no Tsubomi Single
29.10.2008 Kaze no Chroma Album
30.07.2008 Motto Tooku e / Orchester Single
14.05.2008 TOUR 2008 „Wonderful & Beautiful“ DVD
19.12.2007 Asagoa (Re-release) Album
12.12.2007 Wonderful & Beautiful Single
09.05.2007 Hotaru / RUN Single
14.03.2007 Akanezora Single
14.03.2007 „ISLAND OVER THE HORIZON“ at YOKOHAMA ARENA DVD
01.11.2006 Flash and Gleam Live-Album
17.05.2006 HORIZON Album
01.03.2006 Taiyou no Shita Single
16.11.2005 Konayuki Single
12.10.2005 Aon o Sekai Single
02.09.2005 Minamikaze Single
29.06.2005 3gatsu 9ka Budokan Live DVD
09.03.2005 Ether Album
09.02.2005 Moratorium Single
19.05.2004 Acacia Single
19.11.2003 Asagoa Album
09.03.2003 3gatsu 9ka Single
20.08.2003 Denwa Single
21.05.2003 Amagari (Indie) Single
12.03.2003 Festa Indie mini-album
Autor: /  Satsukiame
Lektor: Daniela Seesing / Vereinsmitglied - Animexx Economy Luinaldawen
Grafiker: Bella E. /  Satsukiame
Datum d. Artikels: 25.04.2011
Bildcopyright: Remioromen


X