Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Andreas Neuenkirchen ist bekannt für seine Japanbücher, sowohl in Romanform wie auch als Reiseliteratur. Mit „Kawaii Mania“ hat er ganz frisch einen neuen Titel auf den Markt gebracht – und uns Rede und Antwort gestanden!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

KOKIA

Klassik und Pop verträgt sich nicht? Doch, die Mischung macht's! Und mit dieser hat sich KOKIA bereits einen Namen in Japan, Taiwan, China und Frankreich gemacht und ihre Musik schlägt immer weitere Kreise...
 
Profil
Infobox

Art
Solokünstler, aktiv

Gründung
1998

Musikstil
Pop

Offizielle Homepage
http://www.kokia.com/

Akiko Yoshida wurde 1976 in Tokyo geboren und kam bereits in jungen Jahren mit der Musik in Kontakt. Ihre ersten Geigenstunden nahm sie im Alter von drei Jahren und später brachte sie sich selbst Klavierspielen bei. Mit zehn Jahren hatte sie die Möglichkeit, in einer Sommerschule in den USA mit dem Schwerpunkt Musik einen Kurs zu belegen, was sie vier Jahre später wiederholte. Parallel zur High School nahm sie Gesangsunterricht und schließlich bildete sie sich auch im klassischen Gesang für Opern an der Toho Gakuen Universität, einer sehr angesehenen Elite-Universität in Japan, aus.

1998 begann sie ihre offizielle Musikkarriere bei PONY CANYON unter dem Künstlernamen KOKIA. Ihre erste Single „Aishiteiru kara/ You“ erschien im April. Im gleichen Jahr begegnete sie Yoko Kanno, die ihr den Song „Ai no rinkaku“ für den Anime „Brain Powered“ schrieb und somit ihre Bekanntheit rapide verstärkte. Im November erschien schließlich die zweite Single „Tears in Love“ und bereits da waren sich viele Leute aus dem Business einig, dass KOKIA es noch weit bringen würde.

Das erste Album „songbird“ erschien im Juli 1999. Die folgenden Singles schrieb KOKIA hauptsächlich selbst und entwickelte so einen eigenen Stil, der ihr auch in Hong-Kong Fans einbrachte. Viele ihrer Songs vom ersten Album wurden in Werbungen verwendet, wodurch sich ihre Fanbase schnell vergrößerte und die Nachfrage stieg. Viele bekannte Texter baten Akiko Yoshida darum, Lieder einzusingen oder mit ihnen zusammenzuarbeiten. Aus diesen Anfragen festigte sich schließlich eine Zusammenarbeit mit Ryuichi Kawamura, der sie bei einem weiteren Album und einigen Singles unterstützte.

2001 wechselte die mittlerweile 25-Jährige ihr Label und ging zu VICTOR ENTERTAINMENT, wodurch sie endlich nach Hong-Kong kam, um dort unter anderem auch bei Wohltätigkeitskonzerten mitzusingen sowie sich gegen den Drogenkonsum zu engagieren. Kurz darauf erschienen drei weitere Singles, die sie bekannt genug machten, sodass sie schließlich zu Neujahr in Taiwan auftrat und neben Künstlern wie Jacky Cheung beim großen MTV- Event auftrat.

Ihr zweites Album „trip trip“ erschien 2002 und gilt als ihr bestes Werk. In diesem Jahr erregte KOKIA mit ihrem Song „gift“ nun auch in Übersee Aufmerksamkeit, besonders in Europa. Das nächste Album „Remember Me“ erschien im November 2003 und stellte KOKIA nun auf die gleiche Stufe mit der, beispielweise, Pop-Ikone Ayumi Hamasaki. Aus diesem Grund wurde sie auch 2004 dazu ausgewählt, den Song für die Olympischen Spiele zu singen. Einen Monat darauf folgte das vierte Album „Uta ga chikara“.

2006 kam KOKIA zum ersten Mal nach Europa, um ein Konzert in Frankreich zu geben. Dieses war nicht nur ausverkauft, sondern wurde zu einer einmaligen Show, da KOKIA selbst am Klavier spielte. Im gleichen Jahr wurde ihr Best-of Album „pearl“ in Frankreich und Spanien veröffentlicht. Kurz darauf verließ sie ihr Label, um ein eigenes zu gründen. Weitere Veröffentlichungen in Japan brachte sie nun unter anco&co. heraus. In Frankreich unterschrieb sie für weitere Veröffentlichungen einen Vertrag bei Wasabi Records.
2007 kehrte sich nach Frankreich zurück, um erneut vor ihren Fans aufzutreten. Neben dem Konzert trat sie auch bei FNAC zu einem öffentlichen Interview, einer kurzen Performance und einer Autogrammstunde auf.

Das Jahr 2008 begann für die aktive Künstlerin mit einem Release der neuen Maxi-Single „Tatta hitotsu no omoi“ und dem Album „The VOICE“, welches auch in Frankreich auf den Markt kam. Passend dazu kam sie wieder nach Frankreich, um zwei Konzerte in Paris zu geben und nun auch erstmals nach Brüssel zu reisen und dort die belgischen Fans zu begeistern.
Ihr zehnjähriges Bestehen feierte sie mit einem großen Konzert in Japan, doch auch Europa hatte sie liebgewonnen: Im Sommer 2009 machte es eine Europa-Tour und KOKIA gab ihr erstes Konzert in Deutschland! Erstmal veröffentlichte sie auch die Impressionen der Tour auf DVD, die im September bereits erhältlich war. Im Dezember erschien ihre zweite Best Collection CD.
 


Musikstil KOKIA hat bereits früh Kontakt zur klassischen Musik gehabt und sich auch ausgiebig damit beschäftigt. Durch ihre Gesangsausbildung merkt man ihr ein gewisses Niveau an, das ihr eine Klasse verleiht, die man nicht oft findet. Yoshida Akiko schafft es erfolgreich, Elemente aus der Klassik in ihre Pop-Songs einzubauen, sodass ein harmonisches Werk entsteht, das nicht nur die Teenies in Japan begeistert.
Durch Klavier und Geige sowie den Einsatz von anderen Streichern drückt sie all ihren Werken eine persönliche Note auf, auch wenn sie oft von berühmten Komponisten und Textern unterstützt wird.
 






Diskographie Japan
Datum Titel Typ
29.04.2019 ALIVE -The live history- Album
30.03.2019 Journey to Me DVD
25.04.2018 Tokyo Mermaid Album
21.02.2018 EVOLVE to LOVE -20 years Anniversary BEST- Album
11.10.2017 Nostalgia Single
14.09.2016 Itsuwari No Sora No Saki Ni Aru Mono Single
07.07.2016 2016 Heart Touching Music DVD
00.00.2016 Watching from Above Album
30.09.2015 Kokia 2015.10.10 in Kawaguchiko DVD
30.09.2015 KOKIA 2015 spring concert DVD DVD
18.03.2015 I Found You Album
01.02.2015 KOKIA 2014 Falling in Love with the Orchestra DVD
12.02.2014 COLOR OF LIFE Album
20.03.2013 Where to go my love? Album
20.02.2013 Battle of destiny Single
25.01.2012 Memorial days Single
25.01.2012 NewDay, NewLife Single
25.01.2012 Hikari o atsumete Single
23.11.2011 Sekai o tsutsumu Ribbon in our heart Single Digital Release
18.05.2011 moment Album
27.04.2011 OVA "Saiyuki Gaiden" Intro Theme: Sakura no Ki no Shita/Outro Theme: Hikari no Ho e Single
27.10.2010 Road to Glory~long journey~ Album
15.09.2010 Musique a la Carte Album
26.05.2010 Fate Single
31.03.2010 REAL WORLD Album
02.12.2009 Coquillage~The Best Collection II~ Album
23.09.2009 Wherever I am ~world tour 2009 in Europe~ DVD
22.04.2009 KARMA Single
18.03.2009 AKIKO ∞ KOKIA ~balance~ Album
12.11.2008 Christmas gift Album
24.09.2008 Fairy Dance ~KOKIA meets Ireland~ Album
17.09.2008 KOKIA complete collection 1998-1999# Album
16.07.2008 The VOICE~10th Anniversary Concert~ DVD
00.04.2008 10th KOKIA DVD Box
20.02.2008 The VOICE Album
23.01.2008 Tatta hitotsu no omoi Single
21.11.2007 Follow the Nightingale Single
16.09.2007 Watashi ni dekiru koto Single
23.05.2007 aigakikoeru ~ listen for the Love ~ Album
05.05.2007 Live in Paris 2007 - les couleurs de Paris DVD
16.03.2007 Arigato... Single
00.12.2006 a piece of Christmas Single
07.06.2006 Thank You ~arigatou~ Album
01.02.2006 pearl ~The Best Collection~ Album
01.02.2006 jewel ~The Best Video Collection~ DVD
01.01.2006 Ai no Melody/Chowa oto ~with reflection~ Single
21.07.2005 time to say goodbye Single
23.02.2005 dandelion Single
00.09.2004 TOKYO TOYOTA ORIGINAL CD Smile&Heart Single
21.07.2004 Uta ga chikara Album
23.06.2004 Yume ga chikara Single
21.04.2004 so much love for you Single
12.11.2003 Remember me Album
24.09.2003 The Power of Smile / Remember the kiss Single
21.05.2003 Kawaranai koto ~since1976~ Single
23.01.2002 trip trip Album
21.01.2002 Ningen tte sonna mono ne Single
21.11.2001 Tenshi Single
22.08.2001 Say Hi!! Single
23.05.2001 tomoni Single
16.12.2000 Kanata made Album
21.09.2000 melody Single
26.07.2000 goes on forever Single
16.07.1999 songbird Album
17.06.1999 Arigato... Single
18.11.1998 Tears in Love Single
21.05.1998 Ai no rinkaku Single
29.04.1998 Aishiteiru kara/You Single

Europa
Datum Titel (Land) Typ
15.05.2009 Balance (Frankreich) Album
22.10.2008 Christmas Gift (Frankreich) Album
05.03.2008 The VOICE (Frankreich) Album
29.11.2006 aigakikoeru ~ listen for the Love ~ (Frankreich) Album
06.02.2006 pearl ~The Best Collection~ (Frankreich) Album
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Bella E. /  Satsukiame
Datum d. Artikels: 24.05.2011
Bildcopyright: KOKIA


X