Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wir haben uns einmal den Roman "Brüste und Eier" von Mieko Kawakami genauer angeschaut und für euch rezensiert...

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Earthshaker

Eingängige Melodien und ein klassischer Rocksound – das sind die Qualitäten von Earthshaker. Auch eine mehrjährige Bandtrennung konnte daran nichts ändern und das beweisen die vier Rocker noch heute.

 
Profil
Infobox

Art
Band, aktiv

Gründung
1978

Musikstil
Rock, Metal

Offizielle Homepage
http://earthshaker.jp/

Die Geburtsstunde von Earthshaker ereignete sich im Jahre 1978 in Osaka. Ins Leben gerufen wurde sie damals vom Gitarristen Shinichiro „Shara“ Ishihara, dem Sänger und Bassisten Minoru Niihara sowie dem Schlagzeuger Yoshinobu Watanabe. Der Bandname ist eine Anlehnung an den gleichnamigen Song der US-Rockband Y&T, da Shara ein großer Fan von Dave Meniketti, dem Gitarristen und Sänger von Y&T, ist.

Schon ein Jahr danach verließ Yoshinobu die noch blutjunge Band und wurde durch den Drummer Yoshihiro Kudou ersetzt. Auch Minoru verabschiedete sich von Earthshaker und trat der aufsteigenden Metal-Band Loudness bei. Als Sänger war nun fortan Masafumi „Marcy“ Nishida und als Bassist Takayuki Kai mit von der Partie.
1981 nahm die Band gemeinsam mit den Kollegen von 44Magnum an der „Kansai 3 Heavy Metal Band“-Tour teil. Im Folgejahr traten sie mit Y&T auf dem „Japan Heavy Metal Festival“ auf.

Im Juni 1983 erschien nun endlich der erste Longplayer der Band mit gleichem Namen. Die Aufnahmen fanden in San Francisco statt und als Produzent agierte niemand Geringeres als Iron Maiden-Gitarrist Adrian Smith. Auf dieser Scheibe ist unter anderem der Song „Dark Angel“ vertreten, welchen Smith geschrieben hat. Zudem war der Erfolg des Albums so enorm groß, dass man selbiges mit englischen Texten auch in Europa veröffentlichte.
Noch im Herbst desselben Jahres erschien ihre EP „Blondie Girl“, welche beim Publikum ebenfalls gut ankam.
1984 erschien ihre zweite LP „Fugitive“, auf welcher der US-Keyboarder Mitchell Froom einen Gastauftritt verzeichnen kann. Ihre beiden darauffolgenden Alben „Midnight Flight“ (1984) und „Passion“ (1985) konnten die westliche Welt allerdings nicht mehr so wirklich überzeugen und Earthshaker entschieden sich dazu, sich fortan auf die eigene Heimat zu konzentrieren. Keine falsche Entscheidung, wie sich zeigen sollte: 1986 spielten sie im Nippon Budokan, was mithilfe der Aufnahmen ihres Live-Albums „Live in Budokan“ dokumentiert wurde.
1987 trat der Keyboarder Toshio Egawa der Band bei, nachdem sich seine eigene Band (Gerard) kurz zuvor aufgelöst hatte. Mit dem zusätzlichen Mitglied nahmen Earthshaker in den Folgejahren sieben Studio-Alben sowie eine EP auf. Doch trotz der anhaltenden Beliebtheit ihrer Musik entschieden sie sich '94 zu einer Trennung. Als Grund wurden musikalische Differenzen angegeben, die teilweise mit der wachsenden Begeisterung Sänger Marcy's für Mainstream-Pop zusammen hängen sollen.

Shara war von nun an mit dem Metal-Projekt Sly beschäftigt, in welchem sich auch der Bassist von Blizzard, Koichi Terasawa, sowie der Drummer von Loudness, Munetaka Higuchi, wiederfanden. Auch der einstige Earthshaker-Sänger Minoru tauchte dort auf.
Yoshihiro trat Niji Densetsu bei, eine Tribut-Band zu Ehren der englischen Rockband Rainbow und Marcy gründete das Hardrock-Projekt Girl U Need.

1999, fünf Jahre nach der Trennung, fanden sich die vier Jungs jedoch wieder zusammen und Earthshaker wurde zurück ins Leben gerufen. Im Herbst 2000 traten sie mit der Rockband Lazy auf dem „Hard Rock Summit Festival“ auf und Ende 2001 veröffentlichten sie „Birthday“, ihr erstes Studio-Album seit ihrer Reunion. Diese Veröffentlichung wurde von den Fans so positiv aufgenommen, als hätte eine Trennung der Band nie stattgefunden. Das spornte die Jungs nun erst recht an und bis heute veröffentlichen Earthshaker mehr oder weniger kontinuierlich neue Studio-Alben.
Zwischenzeitlich hat Marcy 2001 parallel auch noch sein Projekt Marcy Band sowie 2009 das Trio Nishidera Minoru am Laufen gehabt, Letzteres bestand, neben ihm, noch aus seinem Vorgänger und späteren Loudness-Sänger Minoru sowie der Show-Ya-Sängerin Keiko Terada.
Auch ihre Live-Auftritte vermehrten sich, so entstanden beispielsweise die mehrwöchigen Touren „The course of Life“ und „BACK TO NEXUS“ im Jahr 2010. In Gedenken an die vielen Opfer des starken Erdbebens, welches sich Mitte März 2011 ereignete, fand Mitte Juli 2011 das Festival „PRAY FOR THE EARTH ~ We’re with you !“ statt. Anfang September erschien dann das Album „PRAY FOR THE EARTH“. Die dazugehörige Tour begann Anfang Dezember und endete im Jahr 2012. Ende August 2012 fand erneut ein Konzert zu diesem Ereignis statt.

Ende Juni 2013 erschien das Album „THE EARTHSHAKER“ zu ihrem 30. Jubiläum, nur wenige Tage später begann die gleichnamige Tour. Besondere Zusatzkonzerte in Okinawa und Tokio fanden Mitte Oktober und Mitte November statt. Anfang April 2014 erschienen das Album „30th Anniversary Special Live“ und die gleichnamige DVD, die auf der Jubiläumstour aufgezeichnet wurden. Mitte April traten sie als Support Act bei der amerikanischen Band SKID ROW in Tokio auf. Nun folgten nur noch vereinzelte Auftritte. Mitte März 2015 erschien das Album „BIRD“. Die gleichnamige Tour folgte allerdings erst Anfang November, die sie bis nach Thailand führte. Gemeinsam mit der Band LOUDNESS wurde das Jahr mit einem gemeinsamen Konzert abgeschlossen, was für eine Live-CD aufgenommen wurde, die Ende Januar 2016 erschien und für eine längere Zeit die letzte Veröffentlichung war. 2017 bestand aus diversen Auftritten bei Festivals, gemeinsamen Shows mit Bands wie 44MAGNUM oder SHOW-YA und der Tour „5 Shakers tour ~Ties to the future~“, die sich über den November und Dezember hin erstreckte und dessen Finale Ende Januar 2018 stattfand.


Musikstil Die Musik von Earthshaker ist melodischer Hardrock, welcher im späteren Verlauf der Achtziger jedoch teilweise auch deutliche Anflüge von Pop vorwies. Erste Hälfte der Neunziger, kurz vor ihrer Trennung, wendete sich das Blatt nochmal und der Sound wurde wieder härter. Von diesem überzeugenden harten Rocksound haben sie auch seit ihrer Wiedervereinigung nichts eingebüßt - ganz im Gegenteil: Es macht den Anschein, als wollten sie, kaum dass sie sich wieder zurück gemeldet haben, den Fans erst recht demonstrieren, dass sie es noch immer drauf haben.

Generell sind die Songs, wie nicht unüblich für dieses Genre, sehr gitarrenlastig und werden von einem harmonischen Bass getragen. Marcy's kräftige Stimme überzeugt sofort und Yoshihiro's Drums runden den Gesamtklang sauber ab.
 



Mitglieder Gesang: Masafumi „Marcy“ Nishida
Gitarre: Shinichiro „Shara“ Ishihara
Bass: Takayuki Kai
Schlagzeug: Yoshihiro Kudo
 
ehemalige Mitglieder:
Gesang, Bass: Minoru Niihara (1978 – 1981)
Schlagzeug: Yoshinobu Watanabe (1978 – 1979)
Keyboard: Toshio Egawa (1987 – 1994)
 



Diskographie Japan
Datum Titel Typ
07.11.2018 The Story Goes On Album
20.01.2016 EARTHSHAKER×LOUDNESS" DISC:EARTHSHAKER [LIVE DIRECT] Album
11.03.2015 BIRD Album
09.04.2014 EARTHSHAKER 30th Anniversary Special Live ~20131116 AKASAKA BLITZ~ Live-Album
09.04.2014 EARTHSHAKER 30th Anniversary Special Live ~20131116 AKASAKA BLITZ~ Live-DVD
21.06.2013 The Earthshaker Album
05.09.2012 The Very Best Of Japanese Heavy Metal Compilation
23.11.2011 Golden Best: Earthshaker Album
09.11.2011 Earthshaker DVD
07.09.2011 Re-Masters – Best of Nexus Years Compilation
07.09.2011 Pray for the earth Album
08.12.2010 Back to Nexus Compilation
11.11.2009 The course of life Album
12.03.2008 Quarter Album
21.02.2007 AIM Album
14.12.2005 1987 – 1992 The Best Compilation
19.05.2004 Faith Album
04.04.2003 Soko-Ni Aru Shi Album
23.10.2002 earthshaker.jp/Type A Compilation
00.00.2002 The Best of Nexus years Compilation
00.00.2002 Golden Best Compilation
28.11.2001 Birthday Album
08.08.2001 Gang Fire Tour Video
07.08.2000 Live Shaker Video
01.03.1995 Last Live Video
00.00.1995 The Very Best of Earthshaker Compilation
25.04.1994 Remains Live-Album
00.00.1994 Decade Compilation
00.00.1994 More – Earthshaker in Vancouver Live-Album
25.10.1993 Yesterday & Tomorrow Album
25.05.1993 Real Album
25.04.1993 Say Goodbye Single
12.08.1992 The Best from '87 to '92 Compilation
25.03.1992 Earthshaker EP
12.12.1990 Earthshaker Live Encore! Live-Album
10.12.1990 So Good Video
10.10.1990 Pretty Good! Album
14.06.1989 Treachery Album
07.06.1989 Treachery Single
05.10.1988 Aftershock Album
24.07.1988 Smash Album
21.07.1988 The Collection of Earthshaker Compilation
25.05.1988 Don't look back Single
00.00.1988 The Ballas of Earthshaker Compilation
05.10.1987 After Shock Video
21.04.1987 Shaker's Shakies Album
00.00.1987 The Best of Earthshaker Compilation
15.07.1986 Overrun Album
05.04.1986 Live in Budokan Live-Album
18.12.1985 Exciting Mini 2 EP
21.11.1985 Passion the Movie Video
21.10.1985 Arigato Kimini Single
18.09.1985 Passion Album
05.12.1984 Exciting Mini EP
21.10.1984 Midnight Flight Video
21.10.1984 Midnight Flight Album
21.09.1984 Radio Magic Single
05.06.1984 More Single
01.03.1984 Fugitive Album
00.00.1984 On Tour '84 Fugitive Video
00.00.1984 T-O-K-Y-O EP
05.10.1983 Blondie Girl EP
21.06.1983 Earthshaker Album
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 03.02.2012
Bildcopyright: Earthshaker


X