Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Bespa Kumamero

Bereits weit vor ihrer ersten Album-Veröffentlichung schafften es Bespa Kumamero, sich nicht nur in der japanischen, sondern auch der europäischen und amerikanischen Electro-Szene eine feste Fanbase zu sichern. Diese schätzt die ausgewogene Kombination aus Moderne und Tradition, mit welcher das Duo zu überzeugen weiß.
Profil
Infobox

Art
Band, aktiv

Gründung
2001

Musikstil
Electronic

Offizielle Homepage
http://www.kumamero.net/

Ins Leben gerufen wurde das Elektro-Duo im März 2001 von Sängerin Azumi Kuwadate und Keyboarder Monkichi Irikura. Monkichi war zuvor in der Electro-Szene auf Solo-Pfaden unterwegs gewesen und schrieb nebenher für lokale Magazine. Azumi, die damals Schmuckdesign studierte, wurde auf einen seiner Artikel aufmerksam und nahm Kontakt zu Monkichi auf. Fortan bewiesen sich die zwei Musikbegeisterten gemeinsam als Acts in der Tokyoter Club-Szene.

Nach ein paar Jahren des Bestehens tauchten ab 2006 plötzlich vermehrt Artikel, Berichte und Interviews über Bespa Kumamero in den Medien außerhalb Japans auf, bevorzugt in England, Deutschland, Frankreich, Ungarn, Russland und den USA. Daraufhin absolvierten sie im Februar 2007 sechs Konzerte in England, bevor sie ein Jahr später die amerikanischen und russischen Bühnen unsicher machten. Zudem erschien Anfang 2008 ihr Debut-Album „Romantic Waves“, welches sich bei den Fans japanischer Elektro-Musik schnell großer Beliebtheit erfreute. Auch nominierte das amerikanische Manga- und Lifestyle-Magazin „Shojo Beat“ Bespa Kumamero als „beste neue Band“.

2009 war ebenfalls ein konzertreiches Jahr für Azumi und Monkichi. Zudem traf man die zwei auch immer wieder auf Anime- und Japan-Conventions an, hauptsächlich im amerikanischen Raum. Im Mai erblickte ihr zweites Album das Licht der Welt: „Plastic Confusion“. Auf diesem ist unter anderem der Song „Find out“ vertreten, welcher ungewöhnlich rocklastige Töne zu Tage befördert. Hieran sind noch die Punkeinflüsse zu erkennen, die Monkichi ausgelebt hat, bevor er sich der Techno-Musik hingab.

Ende 2010 schloss sich ihr altes Label Rufus Tune mit dem Label Darkest Labyrinth zusammen und veröffentlichte das dritte Studio-Album des Duos, welches „spiral connector“ getauft wurde. Anschließend traten sie 2011 wieder fleißig auf, unter anderem auf der Anime Matsuri, der größten Anime- und japankulturellen Convention in Texas, Amerika.


Musikstil Die Musik von Bespa Kumamero ist Elektronica mit Popeinflüssen, die vom klaren und relativ hellen Gesang Azumis herrühren. Die Stücke sind meist sehr melodisch, facettenreich und experimentierfreudig. Auch trifft man gelegentlich auf die Einbindung traditioneller japanischer Instrumente ( zum Beispiel in dem Lied „Haraguremo“). Neben atmosphärisch dichten, fast schon verträumten Songs („Air“, „Buried Future“) gibt es natürlich auch die energischere Variante („Totem Pole“, „R.R.D“), die den Körper sogleich zum Tanzen animieren oder mindestens den Fuß im Takt mitwippen lassen.



Mitglieder Gesang: Azumi Kuwadate
Keyboard, Programmierung: Monkichi Irikura



Diskographie Japan
Datum Titel Typ
01.09.2019 NINJA -Hanakage- Digital Single
10.08.2018 Inori Digital Single
10.03.2016 Tell Me Digital Single
08.12.2010 Spiral Connector Album
22.05.2009 Plastic Confusion Album
20.01.2008 Romantic Waves Album
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 20.04.2012
Bildcopyright: Bespa Kumamero


X