Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Andreas Neuenkirchen ist bekannt für seine Japanbücher, sowohl in Romanform wie auch als Reiseliteratur. Mit „Kawaii Mania“ hat er ganz frisch einen neuen Titel auf den Markt gebracht – und uns Rede und Antwort gestanden!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Samurai Champloo Music Record Katana

Samurai Champloo ist ein Samurai-Anime, der mit Hip-Hop-Einflüssen gefüttert wurde und dadurch seinen eigenen Stil bekam. Panini veröffentlicht nun den Soundtrack zur 26-teiligen Serie, den wir für euch Probehören und bewerten.
Anime
Infobox

Label
Panini Comics

Erscheinungstermin
18.11.2005

Anzahl CDs
1

Preis (UVP)
16,95 €

Japan, Zeit der Samurai: In einem kleinen, gemütlichen Teehaus geht es wild her. Der Kämpfer Mugen streitet sich mit dem Magistratensohn des Ortes um ein paar Reisbällchen. Die Tür des Hauses öffnet sich und herein tritt ein Samurai namens Jin. Schnell mischt auch er sich in den Kampf ein, der inzwischen zwischen Mugen und den Anhängern des Magistratensohnes ausgebrochen ist. Unerwartet riechen die Samurais Rauch und ehe sie sich versehen, steht die ganze Hütte in Flammen…
Die zwei Schwertkämpfer werden daraufhin festgenommen, wo sie nach stundenlanger Folter ihrem Ende entgegensehen. Glücklicherweise rettet die Bedienung Fuu den zwei Rabauken das Leben, aber natürlich nicht aus reiner Nächstenliebe. So müssen die zwei Schwertkämpfer ihr ein Versprechen geben: sie begleiten Fuu auf der Suche nach dem nach Sonnenblumen riechenden Samurai...

Das 26-teilige Anime „Samurai Champloo" stammt vom Regisseur Shinichiro Watanabe und dem Scriptschreiber Dai Saito. Es steht neben den Charakteren und dem Plot, besonders der Hip Hop im Vordergrund.
CD Der Soundtrack begrüßt den Hörer mit dem Hip-Hop-Opening von Samurai Champloo namens "battlecry" von Nujabes feat. Shing02. Neben diesen beiden Künstlern haben beim Soundtrack u. a. noch Tsutchie, Force of Nature, Fat Jon, Kazami und MINMI ihre musikalischen Künste mit einfließen lassen. Force of Nature sind ein DJ- und Produktionsteam, bestehend aus KZA (Keiza) und DJ Kent. Das Duo ist bekannt durch ihren Sound, der auf Hip Hop beruht und Tanzbeats einschließt. Fat Jon hingegen ist DJ, MC, Produzent und Mitglied der Gruppe Five Deez. Für seine feinen Töne bei groovigen Sounds erlangte er Bekanntheit.

Die CD ist durch die vielen Musiker von unterschiedlichen Einflüssen geprägt: Die Lieder beginnen meist langsam und finden folglich ihren Hip-Hop-Stil wieder, der sich durch die CD hindurch zieht. Wenn man den Liedern Eigenschaften zuordnen müsste, würden diese wohl folgendermaßen lauten: groovig schnell, ruhig und einzigartig.
Das einzige Lied, indem nicht nur Hip-Hop-Beats gespielt werden, sondern dazu „gesungen" wird, ist das Opening. Ansonsten kann man in der Ballade (#9) die feine Stimme von Kazami hören und im Ending, den "shiki no uta" (song of seasons) die Stimme von MINMI, der in voller Länge von 4:59 noch wesentlicher schöner und rasanter klingt, als im Ending der Serie zu hören. Allerdings muss man sich erst daran gewöhnen, wenn man ausschließlich das Ending-Theme im Ohr hatte. Außerdem enthält der 13. Song ("tsurugi no mai") noch dazu wenige Sing- bzw. Sprecheinlagen.


Ausstattung Samurai Champloo, wie es leibt und lebt: Mugen führt auf dem Cover seine Kampfbewegungen aus und Jin weicht seinem Kampfeskollegen, während Fuu uns ihr Hinterteil entgegenstreckt. Diese Illustration nimmt den linken Bildrand bzw. die Mitte ein, während auf der rechten Seite deutlich Samurai Champloo Music Record Katana zu lesen ist; geschmückt von schwarz-weißen alten japanischen Häusern.

Die linke Seite der Rückseite ist mit japanischen Hähnen verziert, die ineinander übergehen, während auf der rechten Bildhälfte ein gellendes Schwarz regiert, auf dem in weißer Schrift die 17 Tracks zu lesen sind. Allgemeine Angaben wie Hersteller sowie Copyright sind hier ebenfalls nachzulesen.

Innerhalb der Verpackung lässt sich ein vierseitiges Booklet als Extra vorfinden, welches wie folgt aufgeteilt ist: die erste Seite ist das eigentliche Cover, die zweite und dritte ein kleines Poster der drei Hauptcharaktere. Die letzte Seite beschreibt links wie gehabt die japanischen „Hähne" (Verzierungen) und die rechte ist dieses Mal nicht schwarz, sondern gekonnt grau, damit die Schrift gut zu lesen ist: FILM Staff und MUSIC Staff. Welche Designer, Direktoren und Musiker mitgearbeitet haben, kann man hier in aller Ruhe nachlesen.
Fazit Ein guter Mix aus langsamen Takten mit Schlagzeugeinlagen und Hip-Hop-Beats, der einmal schneller oder ruhiger ausfällt. Feine Stimmen wie im Ending oder in der Ballade sind ein Genuss für die Ohren, wobei die CD mit der Zeit eintönig wirken kann.
Tracks
# Name
1 Battlecry/Nujabes feat. Shing02
2 Ole
3 Raw material
4 Genome
5 Dry
6 Death wish
7 Vagrancy
8 Speak chamber
9 YOU feat. Kazam
10 Tubed (drum please!!)
11 Pretending to...
12 Night out
13 (Surug) no mai
14 World without words
15 Silver morning
16 624 Part 1
17 Shiki no uta/Minmi
Songqualität
Songqualität
2

Songauswahl
Songauswahl
2

Verpackung & Extras
Verpackung & Extras
4

Preis/Leistung
Preis/Leistung
2

Gesamtnote

2.5
Autor: / Vereinsmitglied - Animexx Economy Rouja
Lektor: Diana Erbe
Grafiker: Rouja Rikvard / Vereinsmitglied - Animexx Economy Rouja
Datum d. Artikels: 21.09.2010
Bildcopyright: manglobe, Shimoigusa Champloos, Victor Entertainment, Inc.


X