Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Andreas Neuenkirchen ist bekannt für seine Japanbücher, sowohl in Romanform wie auch als Reiseliteratur. Mit „Kawaii Mania“ hat er ganz frisch einen neuen Titel auf den Markt gebracht – und uns Rede und Antwort gestanden!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Anna Tsuchiya inspi' NANA (Black Stones)

Rockig, punkig und fetzig! Das ist nicht nur NANA mit ihrer Band „Black Stones“ aus dem gleichnamigen Anime, sondern auch die Sängerin, die NANA ihre Stimme leiht: Anna Tsuchiya. Ihr Album „Anna Tsuchiya inspi‘ NANA (Black Stones) erscheint bei Wasabi Records und hat allerhand zu bieten…
Künstler
Infobox

Erscheinungstermin
26.11.2007

Anzahl CDs
2

Preis (UVP)
29,99 €

Die japanische Sängerin, Model und Schauspielerin Anna Tsuchiya hat viele Gesichter. Ihre Karriere begann als sie im Jahre 1998 ihre Modelkarriere startete und nach fünf Jahren in das Musikgeschäft eintauchte. Gemeinsam mit dem Musiker Kaz gründete sie eine Band namens „Spin Aqua“, die jedoch bereits nach einem Jahr aus diversen Gründen wieder von der Bildfläche verschwand.
Daraufhin gab sie im Jahr 2003 ihr Schauspieldebut im Film „Kamikaze Girls“ und erhielt unter anderem auch Synchronrollen. Zwei Jahre später veröffentlichte sie ihr erstes Minialbum „Taste My Beat“, 2006 ihr erstes Solo-Album „Strip me?“.

Von der NANA-Zeichnerin Ai Yazawa wurde Anna Tsuchiya ausgewählt, ihre Stimme der Sängerin NANA mit deren Band „Black Stones“ aus dem Anime zu geben. Gesagt, getan. Anna Tsuchiya steuerte neben dem rockigen Opening „rose“ weitere Titel für NANA bei. Die letzte Veröffentlichung neben diesem Album ist die Compilation „NANA BEST“, die im März 2007 auf dem japanischen Markt erschien.
CD Auf zwei CDs präsentieren sich uns 13 Songs von Anna Tsuchiya, davon wurden sechs für das Anime “NANA” verwendet. Die Titel für die Serie lauten „rose“, „Kuroi namida“, „I’m addicted to you“, „Kuroi namida (deep sadness version)“, „LUCY“ und zu guter letzt „stand by me“. Was man grundsätzlich zu allen Tracks auf dem Album sagen kann, ist, es lebe der Rock! Fetzig, punkig und vor allem rockig zeigt sich Anna Tsuchiya von ihrer besten Seite und beweist ihr musikalisches Talent.

Ganz im Stile der Black Stones beginnt ihr erster Song „rose“ und überzeugt in erster Linie durch ihre Stimme. Aber auch die Albumgäste an den Instrumenten sind erste Klasse und zeigen dies auch. So schwingt unter anderem Wes Borland von der Band „Limp Bizkit“ die Gitarre, den Bass übernahm Chris Chaney (u. a. Alanis Morisette) oder auch Duff McKagan (u. a. Guns N’Roses). Das Produkt kann sich sehen lassen: alle Songs überzeugen mit ihrer Qualität und Gefühl für den richtigen Takt. Es wechseln sich rockige Titel mit Balladen wie „Kuroi namida“ ab, die einen gelungenen Mix auf beiden CDs ergeben.


Ausstattung Als aufwendige, schwarzfarbene Deluxe Edition kommt „Anna Tsuchiya inspi‘ NANA (Black Stones)“ daher. Dies lässt sich bereits an der Verpackung aus hochwertigen Karton, aber auch bei den laminierten Schriftzügen und dem Schmuck feststellen. Den Aufmacher ziert Anna mit ihrer Band selbst und hier wird dem Betrachter gezeigt, um was es geht: Rock! Die Rückseite zeigt wie üblich die Trackliste und Hersteller.

In der Hülle selbst finden wir die zwei CDs in einer eigenen Verpackung, bedruckt mit weiteren Coverbildern. Als erstes Extra entdeckt man wieder eine eigens angefertigte Hülle für die DVD mit vier Videos, jeweils zu „rose“, Kuroi namida“, „LUCY“ als Videoclip und Original Animation Clip aus dem Anime. Weiter geht es mit einem 24-seitigen Booklet, das alle zwölf verschiedenen Songtexte beinhaltet. Es folgt ein Hochglanzfoto von Anna selbst im Format 10 cm x 12 cm, das man sich wie ein Foto einer Polyroidkamera vorstellen kann. Zu guter letzt findet sich noch ein Flyer zu weiteren NANA-CDs, wie ebenso zum französischen Programm von Wasabi Records.
Fazit Anna Tsuchiya setzt mit ihrer Musik Akzente und behält dabei ihren ganz eigenen Charme. Rockige Titel, aber auch gefühlvolle Balladen setzt sie musikalisch ausgezeichnet um und beschert dadurch nicht nur Anhängern von japanischer Musik einen Genuss für die Ohren.
Dazu kommt die gelungene Aufmachung, in die die CDs gesteckt wurden. Die Gestaltung dieser Deluxe Edition und nicht zu vergessen das hochwertige Bonusmaterial, machen „Anna Tsuchiya inspi‘ NANA (Black Stones)“ zu einem Highlight auf dem deutschen J-Music Markt.
Tracks
# NameCD #1
1 rose / Anna Tsuchiya inspi‘ NANA
2 Lovin’ you / Anna Tsuchiya
3 Ah Ah / Anna Tsuchiya
4 Kuroi namida / Anna Tsuchiya inspi‘ NANA
5 JUST CAN’T GET ENOUGH / Anna Tsuchiya
6 I’m addicted to you / Anna Tsuchiya inspi‘ NANA
7 Kuroi namida (deep sadness version) / Anna Tsuchiya inspi‘ NANA


# NameCD #2
1 LUCY / Anna Tsuchiya inspi‘ NANA
2 better day / Anna Tsuchiya
3 Dance with me / Anna Tsuchiya
4 stand by me / Anna Tsuchiya inspi‘ NANA
5 ANARCHY IN THE UK / Anna Tsuchiya
6 scream / Anna Tsuchiya


Songqualität
Songqualität
1

Songauswahl
Songauswahl
1

Verpackung & Extras
Verpackung & Extras
1

Preis/Leistung
Preis/Leistung
1.5

Gesamtnote

1.1
Autor: / Vereinsmitglied - Animexx Economy Rouja
Datum d. Artikels: 21.09.2010
Bildcopyright: 2007 AVEX ENTERTAINEMENT INC:, Anime Virtual S.A, Wasabi Records TM


X