Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Neue Manga Comic Con – neue Regeln. Ein Erfolg? Mal sehen. Wir waren dieses Mal wieder von Freitag bis Sonntag vor Ort und haben uns neben Halle 1 natürlich auch allgemein auf der LBM umgesehen. Wer was an diesen Tagen erlebt hat, lest ihr hier.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Gackt – Attack of the Yellow Fried Chickenz in Europe 2010

Als 2010 bekannt wurde, dass Multitalent Gackt auf Europa-Tournee gehen und dabei auch Konzerte in Deutschland geben würde, war die Aufregung groß. In Windeseile waren alle Karten ausverkauft. Was für die Fans daraus hervorging, ist diese Live-CD mit ein paar wirklich interessanten Extras.
Künstler
Infobox

Label
Gan-Shin

Erscheinungstermin
10.06.2011

Anzahl CDs
1

Preis (UVP)
14,99 €

Gackt wird den meisten schon ein Begriff sein, denn der Sänger gehört zu den bekanntesten japanischen Künstlern überhaupt. Sei es aus seiner Zeit in der Band Malice Mizer, seiner Solokarriere –die bereits über zehn Jahren erfolgreich anhält–, seiner Rolle als Genesis in „Final Fantasy VII – Crisis Core“, oder in dem Hollywood-Streifen „Bunraku“ als Yoshi. Gackt hat viele Gesichter und es scheint beinahe nichts zu geben, was er nicht kann. Meist tritt er recht geheimnisvoll und mysteriös auf und auch seine Texte sind oft nicht eindeutig zu übersetzen. Er gibt ihnen gern einen mehrdeutigen Hintergrund. Oftmals handeln sie aber von der Liebe, Schmerz, Trauer, Tod, Krieg oder dem Zusammenleben der Menschheit. Dabei probiert er immer gerne etwas Neues aus: Seine Musik ist sehr experimentell angelegt und es gibt selten Songs, die sich ähneln, allerdings gehen sie meist in Richtung Rock. Gackt hat so viele Projekte hinter sich und noch geplant, dass man bei Interesse unbedingt nachforschen sollte. Mit seiner Live-Tour 2010 legte er den Grundstein für die 2011 von ihm gegründete Band „Yellow Fried Chickenz“.
CD Erst einmal muss man hier natürlich sagen: Es ist eine Live-CD. Daher wird man auch das Publikum hören und natürlich keine absolute Studioqualität erwarten dürfen. Doch man hört die Musik einwandfrei, auch über das Publikum hinweg. Aufgenommen wurde sie zusammen mit der TV-live-Übertragung in Bochum vom 24.07.2010. Wer auf dem Konzert war, kennt also das, was hier nun folgen wird, schon vom Live-Auftritt. Den Auftakt macht das eher melodische „斬 〜ZAN〜“, welches ein nettes Intro gibt. Der Song hat viele unterschiedliche Phasen und wirkt daher als guter Einstieg. Es geht schnell, hart und laut weiter mit „Dybbuk“. Wieder einmal stellt der Ausnahme-Sänger seinen Stimmumfang unter Beweis. Der Song kommt auch live sehr kraftvoll rüber und bringt alles mit, was ein Rocksong braucht. Dank der sexy Show hört man jedoch immer wieder die Mädchen laut kreischen. Bereits an dieser Stelle wird dem Hörer klar, dass auch alle Zwischensequenzen aufgenommen wurden und somit auch die Rufe der Fans. Einige scheinen ganz klar sagen zu wollen, dass ihr Lieblingskünstler sich entkleiden soll, denn das wird quasi andauernd gerufen und nervt ein wenig. Jedoch kann der Künstler nichts für seine Fans und zieht auch mit „Nine Spiral“ die kraftvolle Show weiter. Man hat selbst beim Zuhören eigentlich kaum Verschnaufpause. Wenn er nicht gerade dabei ist, alles beim Singen zu geben, feuert er sein Publikum an und heizt sie noch mehr auf. Und auch seine Bandkollegen machen es ihm nach. Besonders in diesem Song schwingt seine Stimme sehr und er zeigt ein wenig die dunkleren Seiten seiner Stimmlage. Auch „Speedmaster“ reiht sich gut in die bisherigen Songs ein, heizt die Menge auf und gibt dem Zuhörer das Gefühl auf dem Konzert zu sein.
„Mind Forest“ ist jedoch die erste richtige Überraschung. In den gesanglichen Passagen ist der Song ruhiger und gipfelt langsam in den Refrain. Doch vor allem singt er diesen Song auf Englisch! Bisher wurde er nur auf Japanisch gesungen und aufgenommen. Allerdings hat er noch immer ein wenig Probleme mit der englischen Aussprache.
Nach diesem kleinen Highlight folgen die beiden neueren Songs „Ever“ und „Jesus“. In beiden lässt Gackts Stimme leider mehr und mehr nach. Der Sänger war schon während seiner gesamten Tour nicht bei bester Gesundheit und hier merkt man es ihm langsam an. Zwar klingt es nach wie vor gut, doch das Kraftvolle, Brachiale des Songs fehlt und es wirkt alles auch ein wenig „vereinfacht“. Am Ende des Liedes folgt ein extra langes Outro und noch jede Menge Fangejubel. Hier wird wohl eine Pause für den Sänger eingelegt worden sein. Mit „Flower“ geht er das Ganze dann wieder ruhiger an und zeigt auch eine bessere Leitung, wenn es auch leider hin und wieder ein wenig müde wirkt. Allerdings hat er seine Stimme wirklich gut unter Kontrolle. Der letzte Song vor der Zugabe ist ein sehr langsamer, ruhiger und melodischer Song, der von seinem Gitarristen Chachamaru komponiert wurde – „Kagero“. Hier scheint auch Gackt sich wieder gefangen haben und lässt eine Stimmgewalt auf die Zuhörer los, wie sie kaum ein anderer Sänger bringen würde. Man könnte schon beinahe sagen, sie füllt den Raum. Eine wirklich schöne Ballade, bevor die Zugabe in Form von „UNCONTROL ♂狂喜乱舞 edition♂“ noch einmal alle richtig aufkocht, auch wenn man davor selbst auf der CD eine lange Zeit warten muss, bevor die Zugabe startet.


Ausstattung Erst einmal liegt einem der Schuber der CD in der Hand. Er ist von gutem Material und zeigt vorn das gleiche Bild und hinten die gleichen Informationen wie die CD selbst. Die CD-Hülle lässt sich einfach und problemlos herausnehmen. Sie ist handelsüblich und bietet Platz für die beiden Scheiben.
Das eigentliche Highlight dürften jedoch die Extras sein, die beiliegen. Erst einmal gibt es in der CD-Hülle ein Booklet zur CD. Hier sind alle Texte verzeichnet, wenn auch, bis auf „Mind Forest“ lediglich auf Japanisch. Die Gestaltung ist recht schlicht gehalten, wenn auch sehr ansprechend. Im Schuber findet sich ein weiteres kleines Büchlein mit dem Titel „Attack of the Yellow Fried Chickenz in Europe 2010“. Es handelt sich um ein Fotobuch über die Tour. Ganze 22 Seiten umfasst es, ohne dabei das Cover und den Rücken mitgezählt zu haben!
Und wem das noch immer nicht reicht, der wird sich mit Sicherheit über die DVD freuen, die beiliegt. Sie zeigt eine Art Tour-Tagebuch aus Sicht des Sängers und seiner Crew. Natürlich sagt er auch zu jedem Auftritt seine Meinung und gibt rückwirkend ein Statement ab. Aber auch lustige Szenen wie Geburtstage, Ausflüge durch Städte, Training, Konzertausschnitte, das Zusammentreffen mit Münchner Polizisten und die sadistische Ader des Sängers sind wieder gut zu beobachten. Ein absolutes Muss, für alle, die an der Tour gefallen hatten oder einfach absolute Gackt-Fans sind. Die DVD hat eine Laufzeit von etwas mehr als sagenhaften zwei Stunden und bietet sogar noch eine Überraschung. Man kann sich entweder die „normale“ Version auf Japanisch mit englischen Untertiteln ansehen, oder man greift auf eine kommentierte Version zurück, für welche sich die Gastmoderatoren Duel Jewel die Ehre gaben. Diese Version wird jedoch leider nicht untertitelt. Wer möchte, kann bei der „Main“ Version auch japanische Untertitel einschalten.
Fazit Für Fans von Gackt und Besucher der Konzerte, welche sich am liebsten gar nicht davon losgerissen hätten, ist diese CD allein schon wegen der Extras ein absolutes Muss. Neueinsteiger sollten allerdings vielleicht auf eine andere CD zurückgreifen, denn man merkt Gackt leider gegen Ende des Konzerts seine Müdigkeit und Krankheit an, was die Qualität ein wenig herunterzieht. Auch der ein oder andere Fan hätte vielleicht nicht ganz so sehr auf das Entkleiden des Stars bestehen sollen und oft sind längere Pausen vorhanden und machen die CD so gegen Ende hin etwas langatmig.
Die Extras hingegen sind einfach klasse und es gibt wohl selten eine CD, die bei dem günstigen Preis einen solchen Umfang liefert.
Tracks
# Name
1 斬 〜ZAN〜
2 Dybbuk
3 NINE SPIRAL
4 Speed Master
5 MIND FOREST ENGLISH ver.
6 EVER
7 JESUS
8 Flower
9 KAGERO
10 UNCONTROL ♂狂喜乱舞 edition♂
Songqualität
Songqualität
2

Songauswahl
Songauswahl
1.5

Verpackung & Extras
Verpackung & Extras
1

Preis/Leistung
Preis/Leistung
1

Gesamtnote

1.4
Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Christine Schäffer
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 16.12.2011
Bildcopyright: Gackt, Gan-Shin


X