Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Es ist schon zur Tradition geworden, euch in der Vorweihnachtszeit ein paar Anregungen zwecks Geschenkideen zu machen. Und so hat unsere Redaktion auch diesmal wieder die Veröffentlichungen des langsam ausklingenden Jahres Revue passieren lassen und präsentiert euch hiermit schenkwürdige Titel...!

Weiterlesen

Featured:
Twittern Auf Facebook teilen

Anime Berlin Festival - jetzt wird's heiß!

Quelle: Pressemitteilung
Zurück Zurück zur Startseite

Vom 22. Juni bis 02. Juli findet im Babylon-Kino Berlin das Anime Berlin Festival statt. Ein ganz besonderer Punkt dieser Veranstaltung ist die Aktion „FSK 18 unzensiert & umsonst“: Hierbei werden in der Nacht vom 24. Juni auf den 25. Juni sowie vom 01. Juli auf den 02. Juli Hentai-Animes in ihrer unzensierten Version gezeigt – natürlich nur für Zuschauer ab 18 Jahren. Die geplanten Titel sind „Bible Black 1 – 3“, „Internat der höheren Töchter 1 – 3“, „Ikki Tousen – Dragon Destiny & Great Guardians“ und „Inma Seiden 1 – 3“. Auch ein fünfter Titel soll noch gezeigt werden, der gegenwärtig jedoch noch nicht bekannt gegeben wurde.

Ebenfalls für ein erwachsenes Publikum gedacht ist der Horror-Erotik-Anime „Midori“, zu sehen am 27. Juni um 19:30 Uhr und am 01. Juli um 20:00 Uhr.

Eine Neuverfilmung des 1992er Originals gibt es zudem am 27. Juni als Berlin-Premiere unter dem Titel „Midori – The Camellia Girl“ zu sehen.

Darüber hinaus dürfen sich „Ghost in the Shell“-Fans freuen: Es werden beide Originalverfilmungen sowie die US-Realverfilmung gezeigt. Auch wird Ausstellungsmacher Stefan Riekeles einen Vortrag im Bezug auf die Architektur in den Filmen halten. Das alles gibt es am 24. Juni.

Fans der Realverfilmungen des Erfolgstitels „Death Note“ werden ebenfalls bedient: Alle drei Teile, „Death Note“, „Death Note The Last Name“ und „Death Note Light up the New World“ werden als Deutschlandpremiere auf dem Anime Berlin Festival gezeigt.

Als weitere Programmpunkte sind noch geplant:

- Deutschlandpremiere der restaurierten Fassung von „Momotaro, Sacred Sailors“ (Japan, 1945)

- Kurzfilmprogramm „Roots of Anime Film

- alte Animes wie „Heidi“, „Wickie“, „Biene Maja“ und „Kickers

- Werkschau Makoto Shinkai mit Vortrag

- Berlin-Premiere der „Project Itoh“-Trilogie, Deutschlandpremiere von „Harmony“ mit Regisseur Michael Arias sowie seinem Debütfilm „Tekkonkinkreet“ und seiner Produktion „The Animatrix“.



Autor: Kathia Krüss
Datum d. Artikels: 14.06.2017
Bildcopyright: Kazé


X