Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die Vorfreude der Amuro-Fans ist groß: Endlich gibt es den gutaussehenden jungen Mann, der nicht nur ein Geheimnis verbirgt, in Großaufnahme auf den deutschen Kinoleinwänden zu sehen. Ob sich der Besuch im Kino lohnt, verraten wir euch hier, denn wir durften bereits im Vorfeld in die deutsche Version eintauchen.

Weiterlesen

Featured:
Twittern Auf Facebook teilen

#FridaysForFuture - jetzt auch in Japan

Quelle: www.japantimes.co.jp
Zurück Zurück zur Startseite

Die „Fridays for Future“-Demos sind seit Monaten in den Medien vertreten: Schüler und Studenten gehen jeden Freitag auf die Straße und lassen somit Unterricht ausfallen, um für ein besseres Weltklima zu demonstrieren und auf globale Klimaprobleme aufmerksam zu machen. Den Anfang machte die Schwedin Greta Thunberg, woraufhin ihr viele junge Menschen auf dem halben Globus folgten.

Nun ist die Bewegung auch in Japan angekommen: In einem Regierungsviertel versammelten sich vergangenen Freitag rund 20 Schüler und Studenten. Wie auch ihre gleichgesinnten Kollegen in anderen Ländern, trugen sie selbstgemachte Plakate mit Aufschriften wie „Lebe mit der Erde“ oder „Handelt jetzt!“ vor sich her.

„Junge Menschen können die Gesellschaft verändern, wenn sich unsere Sichtweise verändert“, gab die 20jährige Studentin Aina Koide an, welche die Demonstration anführte. „Meine Hoffnung ist, dass dies mehr junge Leute teilen und sich uns anschließen.“

Die 18jährige Isao Sakai erzählte, dass ihr erst ein Aufenthalt an einer US-Schule die Augen geöffnet hat: „Ich habe mich zuvor nicht für den Klimawandel interessiert gehabt. Aber Wissen verändert die Dinge.“ Weiter sagt sie: „Zuallererst müssen mehr junge Leute begreifen, was hier gerade passiert!“

Autor: Kathia Krüss
Datum d. Artikels: 23.02.2019


X