Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Featured:
Twittern Auf Facebook teilen

Japanisches Filmfestival streicht Film über Trostfrauen

Quelle: mainiji.jp
Zurück Zurück zur Startseite

Auf einem Filmfestival wurde vergangenes Wochenende die Ausstrahlung eines Filmes unterbunden, welcher das Thema der Trostfrauen, der sogenannten „comfort women“, behandelt. Als Trostfrauen wurden zu Japans Kriegszeiten Mädchen und Frauen bezeichnet, die vom japanischen Militär zwangsprostituiert wurden und vorrangig aus Korea stammten.

Konkret ging es um den Dokumentarfilm „Shusenjo: The Main Battle Ground of the Comfort Women Issue“, in welchem das Thema der Trostfrauen debattiert wird. Der ehrenamtliche Organisator Kawasaki Arts äußerte Bedenken über die Ausstrahlung des Films, nachdem wiederum die Stadt Kawasaki (welche das Festival sponsort) Sorge geäußert hat, es könnte zu Kontroversen kommen. Basieren soll die Sorge auf mehrere eingereichte Klagen verschiedener Personen, die für den Film interviewt wurden, sich nachträglich aber gegen eine Veröffentlichung ihres Parts des Interviews entschieden haben.

Allgemein wird das Thema der Trostfrauen noch bis heute nur sehr verhalten in der japanischen Gesellschaft behandelt.

Autor: Kathia Krüss
Datum d. Artikels: 29.10.2019


X