Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Und auch dieses Jahr hat unsere Redaktion keine Mühen gescheut, euch ihre Highlights des ausklingenden Jahres 2018 zu präsentieren und damit dem einen oder anderen vielleicht einen Denkanstoß zu geben, was er seinen Liebsten zu Weihnachten unter den Baum legen könnte...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Cheeky Vampire

Karin (かりん 増血記)
 

Sie gehört nicht zu den Menschen und ist doch auch kein richtiger Vampir. Irgendwie ist sie einfach nur tollpatschig und verträumt, doch das bringt Ärger…

Inhalt

Karin Maaka ist ein munteres Mädchen, das eine ganz normale Oberschule besucht. Zumindest sollte man das denken, wenn man sie sieht, doch die Realität ist anders. Sie gehört einer alten Vampirfamilie an. Nun denkt man sofort an Blutsauger, die kein Sonnenlicht vertragen und manipulierende Kräfte haben und man mag mit all dem auch Recht haben, doch Karin ist anders.

Irgendetwas ist bei ihr nicht normal gelaufen, denn sie geht bei Licht zur Schule, mag die Dunkelheit nicht, weil sie in ihr nicht sehen kann und hat auch keine speziellen Fähigkeiten. Die größte „Abnormität“ ist jedoch, dass sie kein Blut trinkt. Im Gegenteil. Einmal im Monat produziert ihr Körper zu viel Blut, sodass sie einen Menschen beißen muss, um ihm Blut zu „spenden“, ansonsten strömt ihr eine wahre Blutfontäne aus der Nase und das ist ja wohl mehr als peinlich. Da macht es die Tatsache nicht besser, dass sie danach in ihrem eigenen Blut ohnmächtig wird. Wenn man nun ihre menschlichen Aspekte nimmt hat sie es auch nicht besser. Sie ist nicht intelligent, dafür aber enorm tollpatschig, noch dazu ist sie arm, da sie arbeiten muss, um zuhause den Strom zu bezahlen – immerhin ist sie die einzige, die ihn braucht. Nun ist es also wieder soweit, dass Karin sich ein Opfer suchen muss. Sie merkt, dass sie kurz vor einem Anfall steht, doch wieder einmal hat sie sich nicht bereits vorher jemanden ausgesucht. So irrt nun umher, um einen geeigneten Menschen zu finden, dem sie ihr Blut geben kann. In einem einsamen Park trifft sie zu fortgeschrittener Stunde auf einen gutaussehenden Jungen, der auf einer Bank sitzt und sich seinem Handy widmet. Perfekt! Sie nimmt etwas Anlauf und fällt natürlich prompt auf die Nase. Als der Junge mit der ihr unbekannten Schuluniform ihr hochhelfen will, kommt es über sie, sie entschuldigt sich und beißt ihm in den Hals. Danach kommt ihr ihre Schwester zu Hilfe, welche ihn seiner Erinnerungen entledigt. Scheinbar nicht gründlich genug, denn wie sie später erfahren, kann er sich sehr wohl an die Begegnung mit einem Mädchen erinnern. Was sie jedoch nicht ahnen ist, dass er sich schon bald auf die Suche nach ihr begeben wird, da er sie als eine Art Glücksgöttin sieht…Karin jedoch hat erst einmal zwei andere Probleme. Das erste sind die Prüfungen, das zweite ein Junge namens Kenta. Er gehört zu ihrer genetisch festgelegten Lieblingsbeute, was bedeutet in seiner Gegenwart produziert sie noch mehr Blut.

„Cheeky Vampire“ ist die Novel zur beliebten Manga-Serie, welche auch bei uns bei Carlsen Manga erschien und in 14 Bänden abgeschlossen ist. In der abgedrehten Geschichte stellt sich schnell heraus, dass Karins Körper auf unglückliche Menschen reagiert und wenn sie keine Probleme will, muss sie die Menschen um sich glücklich machen. Erstmals erschien diese Novel 2003 in dem „Dragon Magazin“ von Kadokawa Shoten, in dem auch andere Novels wie die zu „Black Blood Brothers“ oder „Full Metal Panic!“ erschienen.
Autor:
Lektor: Christian Hrabcik
Grafiker: Rebecca Bertram
Veröffentlichung:
09.02.2011
Tohru Kai, Yuna Kagesaki, Carlsen Manga, Kadokawa Shoten


X