Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Und auch dieses Jahr hat unsere Redaktion keine Mühen gescheut, euch ihre Highlights des ausklingenden Jahres 2018 zu präsentieren und damit dem einen oder anderen vielleicht einen Denkanstoß zu geben, was er seinen Liebsten zu Weihnachten unter den Baum legen könnte...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Stardust ★ Wink

スターダスト★ウインク
 

Drei Freunde, die durch dick und dünn gehen, das sind Anna, Hinata und Sou. Doch je älter man wird, desto mehr neue Gefühle stellen sich in einem ein und desto mehr Veränderungen treten an die Oberfläche. Wird die Freundschaft siegen?

Inhalt

Es ist schon ein interessanter Anblick, wenn die Freunde ihren Weg zur Schule antreten. Hinata und Sou sind die beliebtesten Jungen der Schule, auch wenn sie unterschiedlicher kaum sein könnten. Und immer stellt sich den schwärmenden Mädchen eine Frage: Wer ist das Mädchen bei ihnen?

Nun, die Antwort ist schnell gegeben, ihr Name ist Anna und sie ist wie die beiden Jungen 14 Jahre alt. Nicht nur das, sie wohnt auch seit ihrer Geburt im selben Hochhaus wie die beiden, genau genommen in der Wohnung zwischen ihnen und geht, seit sie denken kann, mit ihnen in die gleiche Vor-, Grund- und jetzt auch Mittelschule. Sie sind die besten Freunde, doch das macht Anna manchmal auch Probleme. Nicht nur mit der Eifersucht anderer hat sie zu kämpfen, sondern auch mit Falschannahmen. So war sie beispielsweise ein Jahr lang in einen Jungen verliebt, der im letzten Jahr seinen Abschluss von ihrer Schule gemacht hat. Als sie sich ihm annähern wollte, fragte er nur, ob sie ihren Freund eifersüchtig machen will. Wieso?

Auch ihre Mitschülerinnen wollen permanent von ihr wissen, mit welchem von den beiden sie nun eigentlich zusammen ist.
Ist es denn wirklich so abwegig mit zwei Jungen befreundet zu sein, mit denen sie quasi aufgewachsen ist? Wenn sie ihre Brüder wären, würde sich doch auch niemand wundern, oder? Die Situation geht ihr wirklich gewaltig auf die Nerven. Jedoch ist das noch lange nicht alles. Ihre Mutter bittet Anna an einem Abend Sou etwas zu Essen zu bringen. Als sie eine Tür weiter klingeln will, wird sie von Sous älterer Schwester hineingelassen und stürmt wie gewohnt in das Zimmer des Jungen. Doch dieser hat Damenbesuch, der nicht besonders über Annas Verhalten erfreut ist. Eine kleine Szene passiert, bis Anna wütend wieder nach Hause geht, das Essen wieder mitnimmt und in ihrem Zimmer erst einmal Hinata vorfindet. Die drei sind sich eben doch zu nah.

Als Sous Freundin ihn bittet, Anna nicht mehr in sein Zimmer zu lassen, macht er kurzerhand Schluss mit dem Mädchen, doch warum diese heftige Reaktion?
Am nächsten Morgen wird es ihr klar. Noch bevor die drei wie gewohnt zur Schule gehen, noch bevor Hinata verschlafen das Haus verlässt, gesteht Sou Anna, das er sie liebt. Was nun?

Details

Wieder einmal eine Top-Shojo-Serie aus der Feder der berühmten Nana Haruta. Die aufgeweckte Anna ist noch sehr kindisch und hat von Liebe keine Ahnung und man merkt die starke Bindung unter den Charakteren. Nana Haruta ist vor allem für ihre Jugend-Liebesgeschichten berühmt und hatte schon Hits wie „Chocolate Cosmos“ oder „Love Berrish!“. In „Stardust Wink“ hat sie sich wieder viel Platz für Randspalten genommen, in denen sie über ihr Zeichentalent debattiert und viel von ihrem privaten und ihrem Arbeitsleben erzählt. Auch Extra-Seiten mit einer Zeichnung ihrer Wohnung und einem Tagesplan und einem kurzen Bonus-Manga gibt es.
Autor:
Lektor: Regina Liebersbach
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
17.04.2011
Tokyopop, Shueisha, Nana Haruta


X