Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Mit "Carrier of the Mask" hat Vinny-Vieh aka Anna Hörner einen äußerst ungewöhnlichen Manga erschaffen. Wir haben es uns nicht nehmen lassen und der Künstlerin ein paar Fragen zu ihrer Arbeit gestellt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

NANA

ナナ
 

Was geschieht, wenn zwei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, feststellen, dass sie doch etwas gemeinsam haben?

Inhalt

Tokio des 21. Jahrhunderts: Zwei Frauen, die den gleichen Namen „Nana“ tragen, treffen in der Hauptstadt Japans zufällig aufeinander. Aus finanziellen Gründen mieten sich die beiden gemeinsam ein Apartment: Sie gründen eine Wohngemeinschaft. Dies mag nicht im Geringsten ungewöhnlich erscheinen, doch geben beide Nanas eine Kombination ab, wie man sie nicht alle Tage sieht. Das Besondere daran sind die völlig unterschiedlichen Charaktere und Lebensgewohnheiten der zwei Damen, die, bis auf ihre Namen, wohl doch kaum etwas gemeinsam zu haben scheinen. Angefangen bei ihren Gründen, nach Tokio zu ziehen, bis hin zu den Zukunftsvorstellungen der einzelnen Personen...

Die 20-jährige Nana Ozaki will ihren großen Traum endlich verwirklichen: Sie möchte Sängerin werden. Jahre zuvor hatte sie schon einmal die Möglichkeit gehabt, nach Tokio zu kommen, lehnte damals jedoch ab. Grund hierfür war, dass das Angebot von ihrem einstigen Geliebten Len kam. Er wollte, dass sie ihn nach Tokio begleitete und eine Art „Hausmädchen“ für ihn werden würde. Nana wusste, dass es einen Schritt weiter weg von ihrem Traum bedeutete würde, wenn sie mit ihm ginge und lehnte schweren Herzens ab. Inzwischen ist ihr Ex musikalisch sehr erfolgreich und Gitarrist bei der Band „Trapnest“. Auch für Nana geht es beruflich Schritt für Schritt bergauf. So wird sie Teil der Band „Black Stones“ und trifft schon bald auf ihren Ex-Geliebten sowie auch auf andere attraktive Männer...

Einen völligen Gegensatz zu ihr stellt Nana Komatsu, dar. Der einzige Grund für sie, in die Hauptstadt zu ziehen, ist, dass sie bei ihren scheinbar besten Freunden sein „darf“. Davon, wie ihre Mitbewohnerin, auf eigenen Beinen zu stehen, ist sie noch ein Stück entfernt. Auch welchen Beruf sie einmal ergreifen will, weiß sie anfangs nicht und versucht daher, alles so gut wie möglich zu ignorieren. Doch es wird der Tag kommen, an dem sie eine Entscheidung treffen muss...
Werden die zwei ihren Alltag meistern und ihre große Liebe in Tokio finden?

Details

Die Manga-Serie „NANA“ wurde 2006 in eine 47-teilige, gleichnamige Anime-Serie umgesetzt. Desweiteren wurden zwei Live-Action Movies produziert. In Deutschland erschien der Soundtrack zur Anime-Serie mit dem Titel „NANA - 707 Soundtracks“. Zudem veröffentlichte Wasabi Records CDs von den zwei Bands „Trapnest“ (Interpret: Olivia) und „Black Stones“ (Interpret: Anna Tsuchiya) aus dem Anime.
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
22.05.2011
Ai Yazawa, EMA, Shueisha


X