Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Neue Manga Comic Con – neue Regeln. Ein Erfolg? Mal sehen. Wir waren dieses Mal wieder von Freitag bis Sonntag vor Ort und haben uns neben Halle 1 natürlich auch allgemein auf der LBM umgesehen. Wer was an diesen Tagen erlebt hat, lest ihr hier.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Tokyo Marble Chocolate

東京マーブルチョコレート
 

Liebe kann nicht immer nur etwas Locker-leichtes sein. Sie kann auch Ängste und Komplexe in Menschen hervorrufen. Es ist Weihnachten und genau an diesem Tag stellt sich ein junges Paar diesen Problemen.

Inhalt

Yudai und Chizuru sind seit einiger Zeit ein Paar und lieben sich wirklich. Aus diesem Grund haben sie unterschiedliche Entscheidungen getroffen. Während er endlich seine Gefühle beichten will, möchte sie sich eigentlich nur von ihm trennen. Das klingt ein wenig seltsam, nicht wahr? Aber hierfür gibt es einen Grund: Beide haben Angst.

Yudai ist schon immer ein Angsthase gewesen, was zwangsläufig zu Trennungen geführt hat. Bei der einen lag es daran, dass ihre Wohnung in einem hohen Stockwerk lag, bei der anderen an ihrem geliebten Hund und wieder eine andere musste ihn vor Schlägern beschützen statt umgekehrt. Er fühlt sich wahrlich wie ein Schlaffi und hat keine Lust, auch seine jetzige Flamme zu enttäuschen. Aus diesem Grund möchte er nun seine größte Angst überwinden: Er will ihr endlich seine Liebe gestehen, weil genau diese Worte nie über seine Lippen wollten.
Chizuru ihrerseits hat ebenfalls Probleme, wenn auch etwas andere. Sobald sie in einer wichtigen Situation mit ihrem Geliebten steckt, wird sie unglaublich tollpatschig. Sei es, dass sie versehentlich durch ungewollte Bewegungen Gegenstände zerbricht oder unabsichtlich die Mutter des Angebeteten k.o. schlägt.
Dieses Mal jedoch möchte sie endlich einmal eine Beziehung ohne schlechte Erinnerungen und Wut beim Gegenüber beenden und beschließt, sich von Yudai zu trennen.
Und nun ist er gekommen – der wichtige Tag für Pärchen und der Tag, an dem sie ihre Vorhaben in die Tat umsetzen wollen. Nervös sind sie und der junge Mann hat seiner Flamme sogar ein Geschenk mitgebracht: ein kleines, niedliches Tierchen. Allerdings soll dieses Mitbringsel die beiden nicht nur ganz schön auf Trab halten, sondern ihrem Vorhaben eine besondere Wendung geben.
Denn nicht einmal Yudai weiß, was er da für ein Geschenk dabei hat …

Details

„Tokyo Marble Chocolate“ geht einen ganz eigenen Erzählweg, der interessant und teilweise auch lustig ist. Da das Pärchen nicht die ganze Zeit zusammen unterwegs ist, sieht man die ganze Geschichte einmal aus Sicht von Chizuru und einmal aus Yudais Blickwinkel. Somit ist der Film sozusagen in zwei Teile aufgeteilt. Auch interessant ist, dass man ihm quasi Pastell-Optik verpasst hat, was nun auch nicht so häufig zu sehen ist.
Autor:
Lektor: Daniela Würdig
Grafiker: Andreas Williger
Veröffentlichung:
24.02.2013
Production I.G, BGM Japan


X