Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wir haben uns Halloween zum Anlass genommen, euch auf ein paar dämonische Wesen, die in Japan ihr Unwesen treiben, aufmerksam zu machen. Wie ihr ein Aufeinandertreffen vermeidet und was ihr im Fall der Fälle tun könnt, erfahrt ihr in unserem Special!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Oh! My Goddess Fernsehserie (Gesamtausgabe)

Originaltitel: Aa Megami-sama (ああっ女神さまっ)
 
Wie würdest du dich entscheiden, wenn dir eine Göttin vom Technischen Hilfsdienst durch den Spiegel begegnet und dir sagt, du hättest einen Wunsch frei? Was würdest du dir wünschen?
Inhalt Keiichi ist Student und lebt in einem Studentenwohnheim für Männer. Als er eines Abends zu Hause bleibt, um für einen Freund am Telefon auf einen Anruf zu warten, ruft jemand anders als erwartet an: Eine Göttin aus dem Technischen Hilfsdienst sagt ihm, er habe, da er vom Pech verfolgt sei, einen Wunsch frei. Kurze Zeit später kommt sie durch den Spiegel auf Keiichi zugeflogen. Belldandy, so ihr Name, will seinen Wunsch wissen und so kommt es, das Keiichi sich wünscht, die wunderschöne Belldandy solle immer bei ihm bleiben. Er hatte noch nie eine Freundin und sieht in diesem einmaligen Wunsch seine Chance. Nach Überprüfung des Wunsches durch das System wird ihm dieser sogar gewährt und von nun an weicht Belldandy nicht mehr von seiner Seite. Das ist der Auftakt vieler Probleme. Keiichis Mitbewohner sehen Belldandy und schmeißen beide kurzerhand aus dem Wohnheim, da Frauen hier nicht erlaubt sind. Nun sitzen sie mitten in der Nacht auf der Straße und sind verzweifelt auf der Suche nach einer Unterkunft. Doch es ist aussichtslos. Eine Unterkunft für die Göttin hat sich zwar gefunden, doch, da sich die zwei nicht trennen dürfen, war die Chance eigentlich weg. Keiichi versucht es trotzdem und das System beginnt zu arbeiten. Es greift in die Situation ein, sodass sie die Nacht keineswegs getrennt verbringen können. Letzten Endes finden sie auf dem Unigelände Zuflucht. Am nächsten Morgen setzt Belldandy ihre Kräfte ein, um endlich eine geeignete Wohnung zu finden, die nicht allzu teuer ist, da Keiichi nicht wirklich viel Geld hat. Sie finden in einem Tempel Unterschlupf und dürfen dort wohnen. Wegen des Systems begleitet Belldandy ihn überall hin, selbst zur Universität. Keiichi muss nun viele und gute Lügen auftischen, damit sie nicht in Schwierigkeiten gelangen. Aber trotzdem vermeidet das nicht alles, da Belldandy ihre Kräfte auch in der Öffentlichkeit einsetzt. Und so kommt es, dass der Alltag sich als sehr chaotisch einstellt. Viele wollen die beiden auseinander sehen und selbst die Familie beider Seiten mischt sich ein.
Oh! My Goddess - Die Serie - Gesamtbox
Dt. Publisher:Anime Virtual
Erscheinungstermin:28.10.2009
Preis (Amazon):98,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Französisch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Französisch, Niederländisch, Polnisch, Schwedisch
Spiellänge:650 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Romantik, Action
ProduzentenHiokazu Kokago, Hisao Fuke, Kimikazu Ueyama, Kozue Kananiwa, Takashi Takano
AnimationsstudioTBS
Episoden:1 - 26 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Der Anime spielt in einer naiven, romantischen Weise mit seinem Betrachter. Wer denkt, dass hier nur alles gut kommt, irrt sich gewaltig. Viele Hindernisse muss dieses Pärchen überwinden. Selbst, sich die Gefühle eingestehen zu können und auch dem anderen mitzuteilen. Lustig wird es erst, wenn die Geschwister die Mattscheibe in „Oh! My Goddess“ erobern. Der Tag gestaltet sich sehr wirr und immer mehr skurrile Dinge geschehen. Die Charaktere unterscheiden sich in ihrer Gestaltung und in ihren Charaktereigenschaften. Dies macht die Geschichte noch schöner. Die Spannung steigt mit jeder Episode, denn die Probleme werden größer und scheinen teilweise aussichtslos. Werden Keiichi und Belldandy ihr Leben dennoch geregelt kriegen?






Umsetzung Obwohl der Anime zu einen der älteren gehört, ist dieser doch mit frischen Farben und dem neuen 16:9- Format aufgepäppelt worden. Die Synchronisationsstimmen sind sehr gut gewählt und passen perfekt zu den einzelnen Charakteren. Untertitel sind ohne sonderliche Fehler verfasst und gut zu lesen. Die Bildqualität ist gut und die Synchronisationen sind in DD 2.0 auf den sechs DVDs enthalten.
Menü Das Menü ist auf den sechs DVDs einheitlich gestaltet worden. Sie werden durch einen kurzen Spot zum Anime eingeleitet und sind animiert sowie mit dem Titelsong unterlegt worden. Nun kann man zwischen den Punkten: „Film starten“, „Episoden“, „Sprachen & Untertitel“, „Trailer“ und „Credits“ wählen.



Verpackung Die sechs DVDs befinden sich in dünnen Slim-Verpackungen in einem Hartkartonschuber. Wer nach einem Booklet mit Angaben zu den einzelnen Episoden sucht, tut dies vergebens. Die Cover sind Unterschiedlich gestaltet und selbst die Rückkanten, die beim Schuber raus stechen, sind mit Liebe zum Detail gestaltet worden.
Extras Leider sind nicht wirklich Extras enthalten. Die einzigen sind weitere Trailer zu Anime aus dem Hause „Anime Video“.

Fazit Wer auf die Geschichte bzw. Fernsehserie von „Oh! My Goddess“ steht, wird sich hier an den Folgen erfreuen. Leider fällt die Box mit 79,99€ sehr teuer aus. Es sind keine weiteren Extras enthalten, noch nicht einmal ein Booklet. Wen das allerdings nicht stört, wird Spaß beim Schauen haben.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
2

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.2
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  Reh-Baecker
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Rebecca Bertram /  Reh-Baecker
Datum d. Artikels: 25.03.2011
Bildcopyright: Hiokazu Kokago, Hisao Fuke, Kimikazu Ueyama, Kozue Kananiwa, Takashi Takano, TBS, Anime VideoWie würdest du dich entscheiden, wenn dir eine Göttin vom Technischen Hilfsdienst durch den Spiegel begegnet und dir sagt, du hättest einen Wunsch frei? Was w


X