Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Unter maritimen Motto legte die „S. S. Animuc“ vom 26. bis 28. April für eine Rundfahrt durch Anime, Comic und Games ab. Passend dazu war das Wetter zum Teil stürmisch – was der Stimmung keinen Abbruch tat.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Blue Exorcist Vol. 3 (Limited Edition)

Originaltitel: Ao no Futsumashi (青 の 祓魔師)
 

Die blauen Flammen werden Rin zunehmend zur Belastung. Er hat sich zu sehr an sie gewöhnt, als dass er noch ohne sie kämpfen könnte. Aber das Höllenfeuer hat einen eigenen Willen und einmal entfesselt, ist Rin ihm hilflos ausgeliefert!

Inhalt

Es ist entschieden: Nach langem Überlegen hat sich Inspektorin Shura dazu durchgerungen, Rin eine zweite Chance zu geben und vorerst keinen Bericht an den Vatikan in Rom zu senden. Sie will den Willen ihres verstorbenen Mentors respektieren und versuchen, aus dem Abkömmling Satans einen vollwertigen Exorzisten des Heilig Kreuz Ordens zu machen. Denn hinter der rüpelhaften Fassade des Jungen erkennt sie einen guten Kern und den Willen Gutes zu tun.

So darf Rin in den Sommerferien auch mit ins Trainingslager, das mitten in einem Wald aufgeschlagen wird. Dort tummeln sich in der Nacht Tausende von Dämonen niedriger Ordnung – wie geschaffen dafür, die jungen Adepten auf Herz und Nieren zu prüfen. Als Preis für ihre Leistungen winken den Schülern drei Genehmigungen, die sie dazu ermächtigen an Kampfeinsätzen teilzunehmen.

Bevor die Jugendlichen in kleinen Gruppen losziehen, ermahnt Shura Rin noch einmal, seine blauen Flammen nicht einzusetzen, da er sie noch nicht richtig kontrollieren kann. Doch das ist leichter gesagt als getan, denn sie sind nicht alleine im Wald. Neben den heimischen Dämonen taucht plötzlich wieder der Erdkönig Amaimon auf der Bildfläche auf und greift die Adepten an. Um seine Freunde zu beschützen, entfesselt Rin schließlich doch seine Flammen. Er kann Amaimon zwar zurückschlagen, verliert dabei jedoch die Kontrolle über seine dämonischen Kräfte. Können seine entsetzten Freunde den Amoklauf stoppen?

Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:29.10.2012
Preis (Amazon):40,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:150 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Drama, Action
ProduzentenTensai Okamura (Regie), MOViC, Shueisha, Aniplex, et al.
AnimationsstudioA-1 Pictures Inc.
Episoden:14 - 19 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details

Nachdem die letzten beiden Boxen zwischendrin ein paar Füllepisoden enthalten haben, startet die Story auf Volume drei richtig durch. Hier jagt wirklich ein Cliffhanger den nächsten und die sechs Episoden sind schneller vorbei, als dem Zuschauer lieb ist. Zusätzlich wird die Besetzung noch um einen weiteren Charakter erweitert: Der blonde Arthur Auguste Angel ist der neue Paladin des Ordens und nicht besonders gut auf Rin zu sprechen. Er ist allerdings einer der blasseren Charaktere der Serie und übernimmt den Part des eingebildeten Widersachers, der unseren Freunden fortwährend Steine in den Weg legt. Für die Story des Anime ist er im Grunde wenig nützlich, dafür aber hübsch anzusehen.










Umsetzung

Einige Fans hatten bemängelt, dass die Tonabmischung bei den vorherigen Volumes nicht immer hundertprozentig war. Manchmal sei es vorgekommen, dass die Hintergrundmusik etwas zu laut war und die Stimmen der Charaktere übertönt hat. Wir konnten das bei unseren anderen beiden Testberichten nicht störend heraushören (Test zu Vol. 1 und Test zu Vol. 2), haben aber bei dieser Box extra die Ohren gespitzt und waren der Meinung, dass die Mischung nur an einer Stelle etwas gehinkt hat. Ansonsten stimmt das Verhältnis Stimmen-Musik und der Ton (DD 2.0) präsentiert sich nach wie vor klar und ohne Störgeräusche.

Was das Bild betrifft, sind die Animationen voll und ganz auf dem Stand der Zeit und das Bild der DVD ist sehr schön klar und bringt die Farben brillant zur Geltung.

Bei den gelben Untertiteln mit schwarzer Umrandung hat Kazé wieder einmal hochwertige Arbeit abgeliefert. Wer hingegen lieber zur deutschen Tonspur greift, kann das bei dieser Serie auch beruhigt tun, denn die Synchronisation ist dem Publisher gut gelungen, auch wenn man die originalen Stimmen natürlich niemals hundertprozentig nachahmen kann.

Menü

Die Aufteilung und Anordnung des Hauptmenüs ist identisch mit dem der Vorgänger-Boxen. Die Menüpunkte wurden in der Mitte in einem kleinen Kästchen angeordnet, daneben lächelt uns eine Figur aus der Serie an - auf DVD eins ist es Mephisto, auf DVD zwei Shiemi. Hinter den Punkten leuchtet jeweils ein kleines Rechteck auf, wenn man sie anwählt; darüber hinaus findet man keinerlei Animationen in der Menüführung, was die Navigation nicht unnötig verlangsamt. Zur musikalischen Untermalung spielt im Hintergrund das erste Opening Theme der Serie.
 

Es kann gewählt werden zwischen:

  • Start – Abspielen aller Folgen hintereinander
  • Sprachen – Deutsch oder Japanisch (DD 2.0) oder deutsche Untertitel
  • Episoden - Einzelne Anwahl der Episoden
  • Credits - Auflistung sämtlicher Beteiligten und Verantwortlichen
  • Bonus Episode (auf DVD eins)
  • Trailer - Vorschau auf weitere Titel von Kazé, auf jeder der beiden DVDs gibt es andere



Verpackung

Das Farbschema der dritten DVD Box ist diesmal Lila. Es handelt sich um ein Digipack, das noch einmal durch einen Schuber geschützt ist. Das FSK-Zeichen wurde auf das innenliegende Digipack gedruckt, sodass der Schuber optisch nicht durch die grüne Plakette entstellt wird. Im Inneren werden die beiden DVDs in Plastikhalterungen befestigt, wobei der linke Teil des aufgeklappten Packs wieder mit einer Lasche ausgestattet ist, welche die Extras halten kann. Die Rückseite des Schubers enthält die Inhaltsangabe sowie sämtliche technische Daten und ein paar Screenshots. Die Qualität des verwendeten Kartons ist gut und relativ stabil.

Extras

Auch diesmal vermissen wir wieder ein Booklet unter den Extras. Dafür ist in dieser Box neben den obligatorischen zwei Postkarten und sechs Tarotkarten noch eine Bonus-Episode zu finden. Sie trägt den Titel „Kuro reißt aus“ und befasst sich mit Rins Katzendämon Kuro, der sich vernachlässigt fühlt und darum sein Herrchen kurzerhand verlässt. Bei der Suche nach anderen netten Leuten muss der Kater allerdings feststellen, dass die Heilig Kreuz Akademie hauptsächlich von leicht wahnsinnigen Menschen und Dämonen bevölkert wird. Die Folge ist wirklich witzig und räumt dem niedlichen Katzendämon gebührenden Raum ein, der ihm in der Haupthandlung fehlt.




Fazit

Das dritte Volume ist ein teuflischer Spaß mit viel Action und der einen oder anderen emotionalen Szene. Die Story kommt richtig ins Rollen und lässt uns dem Finale entgegenfiebern. Das alles verpackt Kazé wieder in einer optisch ansprechenden Box mit qualitativ hochwertiger deutscher Umsetzung und guter Bild- und Tonqualität. Ein paar Abzüge gibt es lediglich für das Tonformat in DD 2.0 und das fehlende Booklet.

Inhalt
Inhalt
2.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


2.2
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2.5

Extras
Extras
2.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2.5

Autor:
Lektor: Elsa Philipp
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 31.05.2013
Bildcopyright: Kazé, A-1 Pictures, Tensai Okamura, MOViC, Shueisha, Aniplex


X