Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wir haben uns Halloween zum Anlass genommen, euch auf ein paar dämonische Wesen, die in Japan ihr Unwesen treiben, aufmerksam zu machen. Wie ihr ein Aufeinandertreffen vermeidet und was ihr im Fall der Fälle tun könnt, erfahrt ihr in unserem Special!

Weiterlesen

Aktuell in Japan:
23.11.: Arbeits- und Erntedank-Tag (kinro kansha no hi) (gesetzlich) | 15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional) | 23.12.: Geburt des Kaisers (gesetzlich) | 23.11.: Arbeits- und Erntedank-Tag (kinro kansha no hi) (gesetzlich) | 15.12. - 18.12.: Nara – Kasuga-Fest (regional)
Twittern Auf Facebook teilen

Black Butler – Ein Teufel von einem Butler

Originaltitel: Kuroshitsuji / 黒執事
 
Mumifizierte Leichen erregen Aufsehen im Lande. Als Wachhund der Königin ist Kiyoharu Genpou mit dem Auftrag betraut worden jene Morde aufzuklären. Stets an seiner Seite ist sein Butler, der Dämon Sebastian, mit dem der junge Herr vor Jahren einen dunklen Pakt schloss.
Inhalt Die Welt wurde in Ost und West aufgeteilt. Im Westen herrscht eine Königin, für welche auch der junge Graf Kiyoharu Genpou arbeitet. Er erledigt geheime Aufträge und ist offiziell nicht nur das Oberhaupt der Familie Genpou, sondern leitet auch die Spielzeugfirma Funtom.
Was Niemand weiß: Nach dem Tod seiner Eltern schloss Kiyoharu einen Pakt mit einem Dämonen, um seinen Vater und seine Mutter zu rächen. Dieser Dämon ist nun als Butler für ihn tätig und beschützt ihn vor Mordversuchen. Denn nur, wenn der junge Herr Selbstmord begeht oder eines Todes ohne fremden Einflusses stirbt, wird der Dämon seine Seele bekommen.
Ein neuer Auftrag der Königin lässt Kiyoharu ins Grübeln kommen. Menschen, meist hoch angesehene Personen, werden von einer Minute auf die Andere mumifiziert vorgefunden, als wären sie bereits vor Jahren gestorben. Neben ihren Leichen liegt stets eine Karte mit dem Abbild des Teufels.
Um mehr über den Fall zu erfahren schleust Kiyoharu sich als Mädchen verkleidet bei einer Menschenhandelsfirma ein. Sein Ziel ist es herauszufinden, was diese mit all den geraubten Mädchen vorhaben.
Doch es läuft nicht ganz nach Plan und Sebastian, der Butler, muss seinem jungen Herren zur Hilfe kommen. Bewaffnet mit silbernen Buttermessern und seiner üblichen Überheblichkeit.
Schließlich findet Kiyoharu heraus, dass es natürlich nicht der Teufel ist, der sich die Seelen der Menschen holt. Eine Droge ist für das Ganze verantwortlich. Doch was ihm mehr zu schaffen macht, ist ein Symbol, das er bei seinen Ermittlungen findet und auf den ersten Blick wiedererkennt. Die zwei gewundenen Schlangen befanden sich auch auf der Waffe, mit der seine Eltern ermordet wurden. Er selbst war dabei. Oder besser gesagt: Sein weibliches Ich. Denn Kiyoharu ist eigentlich eine junge Dame und hat sich nur als Junge verkleidet, um die Nachfolge ihres Elternhauses antreten zu können. Wird Shiori mit der Hilfe von Sebastian den Tod ihrer Eltern rächen können?
Black Butler - Ein Teufel von einem Butler
Dt. Publisher:Tiberius Film
Erscheinungstermin:08.08.2014
Preis (Amazon):14,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:115 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Horror, Krimi/Thriller, Fantasy
Animexx:DVD-Eintrag

Details Wer „Black Butler“ als Anime oder Manga kennt, dem sollte gesagt sein, dass diese Geschichte ca. 130 Jahre nach dem Pakt von Ciel Phantomhive und Sebastian spielt. Daher ist Ciel hier auch nicht mit von der Partie, sondern Kiyoharu bzw. Shiori ist der neue Schützling. Wer mit der Geschichte nicht vertraut ist, kann den Film dennoch ohne Bedenken genießen. Die Beziehung zwischen Mensch und Dämon wird ebenso erklärt, wie die jahrelange Tradition des Hauses Genpou.
Während die Kämpfe in diesem Live Action Film wirklich beeindruckend schnell und spannend choreographiert sind, gibt es auf der anderen Seite ein paar Dinge, die vorhersehbar sind und dadurch etwas langweilig erscheinen. Gerade die Tatsache, dass Kiyoharu ein Mädchen ist, wird schnell klar. Und auch andere Hintergrundinformationen kann man sich erschließen, bevor sie aufgedeckt werden.
Dennoch ist der ca. zweistündige Film mit guten Ideen versehen und immer wenn man der Meinung ist, der Fall habe sich geklärt, wird man mit einer unerwarteten Wendung überrascht. So bleibt die Hauptgeschichte spannend bis zum Schluss.









Umsetzung Die deutschen Synchronsprecher sind, was die Gefühlslagen der Figuren angeht, sehr gut. Allerdings sind einige Stimmen nicht passend ausgewählt und man muss sich im Laufe des Films daran gewöhnen.
Die deutschen Untertitel sind weiß mit schwarzer Umrandung und sehr gut zu lesen. Sie sind verständlich, aber leider Dubtitel. Das heißt, die deutsche Synchronisation wurde einfach aufgeschrieben. An und für sich leidet die Qualität darunter nicht. Nur am Ende hat sich ein Fehler eingeschlichen, der Sebastians Worte ins Gegenteil kehrt. Wer also nur die japanische Version mit deutschem Untertitel schaut, wird kurz verwirrt sein.
Die Effekte wurden präzise und beeindruckend umgesetzt. Auch die Hintergründe und die Drehorte wurden sehr gut gewählt.
Somit ist der Film durchaus zu genießen.
Menü Das Menü zeigt Sebastian und Kiyoharu vor einem Analysebildschirm.
Der Titel des Films prangt in der Mitte unter den beiden. Rechts und links davon gibt es folgende Menüpunkte:

- Film: Spielt den Film ab
- Kapitel: Separate Anwahl der jeweiligen Kapitel des Films
- Sprachen: Deutsch (DTS; DD 5.1 / 2.0) und Japanisch (DTS 5.1) sowie deutsche Untertitel
- Extras: Making of, Trailer Deutsch/Japanisch, Weitere Trailer

Beim Menübildschirm läuft die Hintergrundmusik



Verpackung Da wir nur eine Presseversion erhielten, können wir leider nichts zur Verpackung sagen.
Extras Auf der DVD gibt es als Bonusmaterial ein "Making of" zum Film.
Ansonsten enthält die DVD den Trailer zum Film auf Deutsch und Japanisch, sowie folgende Trailer: Parasite Doctor Suzune, Only God Forgives, Wind Blast, Gantz 1, Gantz 2 und Kristy.
Da das Making of nur mit japanischer Originalsprache versehen ist, muss bei fehlenden Sprachkenntnissen auf die Untertitel zurückgegriffen werden. Es werden außerdem noch ein paar Interviews mit den Darstellern von Sebastian, Kiyoharu und dessen Tante angeboten, die nach Drehschluss gehalten wurden.
Da wir keine Verpackung erhielten, können wir nicht sagen, ob es noch weitere Extras gibt.






Fazit Manches an dieser DVD ist nicht perfekt, aber alles in allem ist sie dennoch gut umgesetzt und auch als Film zu empfehlen. Vor allem Fans von Sebastian können sich über diesen Film freuen. Und wer schon immer mal etwas von „Kuroshitsuji“ sehen wollte, kann hiermit gerne anfangen. Vielleicht kommt er dadurch sogar auf den Geschmack sich auch Ciels Geschichte näher anzusehen.
Der Film selbst hat eine düstere Atmosphäre, die durch Sebastians Überheblichkeit und Kiyoharus Sarkasmus aufgelockert wird. Dennoch bleibt die Sache dramatisch und teuflisch.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
3

Gesamtnote


2.0
Untertitel
Untertitel
3

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1

Autor: /  Subaru
Lektor: Carolin Titze
Grafiker: Rebecca Bertram /  Reh-Baecker
Datum d. Artikels: 26.08.2014
Bildcopyright: Warner Bro. / Tiberius Film


X