Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Und auch dieses Jahr hat unsere Redaktion keine Mühen gescheut, euch ihre Highlights des ausklingenden Jahres 2018 zu präsentieren und damit dem einen oder anderen vielleicht einen Denkanstoß zu geben, was er seinen Liebsten zu Weihnachten unter den Baum legen könnte...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Vidoll

Vidoll sind eine der wenigen Bands, die trotz diverser Wechsel und anderer Probleme der kurzweiligen Visual Kei-Szene erhalten blieben und nun schon sechs Jahre lang ihre Fans mit einer zauberhaften Stimme und stetig wechselndem Sound entzücken.
Profil
Infobox

Art
Band, aufgelöst (2011)

Gründung
2002

Musikstil
Rock, Pop, Visual Kei

Die Band wurde am 2. Februar 2002 von Rame (Bass) ins Leben gerufen. Um die fehlenden Parts zu besetzen, warb er noch Jui (Gesang), Ayano (Gitarre), Yukine (Gitarre) und Tero (Schlagzeug) an, um prompt beim Indie Label Matina zu unterzeichnen und eine vielversprechende Karriere zu beginnen.
Die fünf starteten sofort durch und veröffentlichten am 21. Juli bereits ihre ersten beiden Mini-Alben “Face Mayura“ und “Face Pisaroto“, worauf im Dezember ihre Single “Occult Proposal“ folgte, welche zugleich ihre erste und letzte Single bei Matina bleiben sollte.

Noch im Dezember 2002 ging das Label Pleite. Doch Besitzer Kisaki (ex. Phantasmagoria) gründete kurze Zeit später das Label Under Code und Vidoll hatte wieder einen Plattenvertrag in der Tasche. Dieser Schock hinderte die Band aber keineswegs daran, sofort wieder loszulegen und es folgten vier weitere Singles, ein Mini-Album sowie ihre erste DVD mit dem Titel “Doll Mansion 209 Goushitsu“, welche ihre ersten PV’s enthielt. Im Sommer fand dann auch ihre erste Tour durch Japan zusammen mit Kalimero statt und ein One-Man-Konzert, welches als DVD erschien.
Im September gab es erneut schlechte Kunde für die Band. Gitarrist Ayano stieg aufgrund von musikalischen Differenzen aus. Allerdings wurde bereits im September mit Hide ein Ersatz gefunden und so beendete Vidoll ein turbulentes Jahr mit zwei weiteren Singles im Dezember.
2004 sollte dann auch endlich das Europadebüt in Form von einem Compilation-Album mit dem Titel “Bijinkei“ beim französischen Label Mabell erscheinen.
Nun stand im Sommer wieder eine große Japantour vor der Tür, die im September ihr Ende fand.

Am 1. Januar 2005 wurde nun auch endlich der offizielle Vidoll-Fanclub “Ningyou Kann“ gegründet und kurz darauf gab es eine Tour mit insgesamt acht Shows, die nur von Fanclubmitglieder besucht werden konnten. Im April ereilte die Fans die schlechte Nachricht, dass die beiden Gitarristen Hide und Yukine die Band aus verschiedenen Gründen nach der Sommertour verlassen würden. Vom Tourfinale erschien noch eine Live-DVD, ehe dann Juni 2006 mit Giru und Shun zwei neue Gitarristen ihre Arbeit bei Vidoll aufnahmen.

Während dieser gitarrenlosen Zeit wurden dennoch drei weitere Singles und das Mini-Album “Deathmate“ veröffentlicht sowie der Sound der Band melodischer und massentauglicher, sodass man keine Angst um den Erhalt und Erfolg der Band zu haben brauchte.
Am 22.11.2006 war es endlich so weit und das erste Full-Album “V.I.D ~Very Important Doll~“ erschien. Es sollte auch ihr Letztes beim Label Under Code sein. Zum Jahreswechsel hin wurde bekannt gegeben, dass Vidoll sowie ihre ebenfalls erfolgreichen Labelkollegen 12012 und Phantasmagoria Under Code verlassen würden, um neue Wege zu gehen.
So verabschiedete man sich im Februar mit einem letzten Konzert der drei Bands und dem Compilation-Album “ Proposal ~Sotsugyou Kokuhaku~", das aus Liedern ihrer vierjährigen Indie-Zeit bestand, gebührend.
Vidoll unterschrieb kurz darauf beim Label Sword Records und durfte im Frühjahr ihre Auslandspremiere beim “JRock Revolution-Festival“ geben, wo sie sich unter anderem mit Künstlern wie MUCCAlice Nine, Duel Jewel oder auch Miyavi die Bühne teilten.
Am 13. Juni erschien ihre erste Majorsingle “INNOCENT TEENS“ und im Juli die Single “Cloud“. Beide Singles sollten auch auf dem am 21.11. erschienenen, zweiten Full-Album “Bastard“ zu finden sein.
Im März nahmen Jui und Rame in Florida an der “Megacon“ in Form von zwei Autogrammstunden, zwei Fotoshootings und einer Pressekonferenz teil.
Zudem veröffentlichten sie am 5. März die Konzert-DVD “ ~The game of buster~ 2007.12.02 C.C.Lemon HALL“ und im Juli ihre Single “Blue Star“.
Nach dem Tourfinale der „ReSet“-Tour im September 2010 kündigte Sänger Jui an, dass er aufgrund gesundheitlicher Probleme seine Aktivitäten vorerst einstellen müsse. So erfolgte nach einer kurzen Pause um die Band schließlich die Trennung im Januar 2011. Grund für diese Entscheidung seien musikalische Differenzen innerhalb der Gruppe gewesen.


Musikstil Die Musik sowie das Auftreten der Band haben sich im Verlauf der Jahre spürbar verändert, ohne jedoch ihre unverkennbaren Charakteristika zu verlieren.
Zu diesen gehören eindeutig die außergewöhnlich sanfte und helle Stimme des Sängers, die es schafft, in jeder ruhigen Ballade zu glänzen sowie herzzerreißende Schreie von sich gibt und alles dazwischen ebenso abzudecken vermag, was sie in ihrer Eigenart unverwechselbar macht.

Das andere Merkmal ist Rames Bass, der in einem Großteil der Lieder glänzt und sich mit einer Portion an Synthesizern und Juis Stimme nahezu perfekt ergänzt. Die Outfits der Band sind zwar nicht mehr ganz so schrill wie früher, aber dennoch sehr stylisch und vermögen so, die Band zum echten Hingucker zu machen.
Die Songs werden hauptsächlich von Rame geschrieben und können als eine Mischung aus Rock, Jazz und seit einiger Zeit auch Pop bezeichnet werden, wobei in früheren Stücken auch schon klassische Elemente und Gothik aufgetaucht sind.

Die Texte werden ausschließlich vom Sänger verfasst und beschäftigen sich zum Großteil mit den dunklen Seiten des Lebens und besitzen des Öfteren, auch dank Juis Stimme, einen melancholischen Touch.



Mitglieder Gesang: Jui
Gitarre: Shun
Gitarre: Giru
Bass: Rame
Schlagzeug: Tero


Ehemalige Mitglieder:
Gitarre: Ayano
Gitarre: Yukine
Gitarre: Hide



Diskographie Japan
Datum Titel Typ
01.06.2011 Ningyokan Tomei Hanzai 2005.6.26 OSAKAMUSE Part.2 DVD
01.06.2011 Ningyokan Tomei Hanzai 2005.6.26 OSAKAMUSE Part.1 DVD
01.06.2011 Reload to living doll FINAL [Complete] - 2006.3.26 Shibuya Club Quatro - Part.1 DVD
19.01.2011 BEST Album
15.09.2010 Crescent gazer Single
10.02.2010 Monad Album
02.12.2009 EVE Single
08.07.2009 Focus Single
25.03.2009 Esoteric Romance Album
18.02.2009 Puzzle ring Single
16.02.2009 Last Indies One-man Live Tokyo Maimu 2008.12.19 C.C.Lemon Hall DVD
10.12.2008 Relieve your "Blue scar" 2008.8.21 SHIBUYA-AX DVD
10.12.2008 Maimu Single
06.07.2008 Togaru ai Single
02.07.2008 Proposal -sotsugyou kokuhaku- (2nd PRESS) Album
02.07.2008 Blue Star Single
05.03.2008 ~The game of buster~ 2007.12.02 C.C.Lemon HALL DVD
21.11.2007 Bastard Album
18.07.2007 Cloud Single
13.06.2007 INNOCENT TEENS Single
28.03.2007 juu nen go no kyou koko de... Single
28.03.2007 Message Card Single
28.02.2007 Proposal ~Sotsugyou Kokuhaku~ Album
28.02.2007 Flashback DVD
28.02.2007 V.I.D seat for Last lovers DVD
22.11.2006 V.I.D ~Very Important Doll~ Album
22.11.2006 3°C Storm TV~Sunaarashi housou ~ 2006.8.29 SHIBUYA AX DVD
02.08.2006 Nectar Single
24.05.2006 SinAi ~migi te no kattaa to hidari te no doraggu to usuri yubi no fukai ai to~ Single
01.01.2006 Deathmate Minialbum
26.10.2005 Chocoripeyes Single
28.09.2005 Shutdown Single
13.07.2005 daini jun zenkoku ningyou geki - rurou - FINAL rouman kokuhaku - 2005.4.26 nihon sennenkan DVD
26.06.2005 Toumei hanzai 2005,6.25&26 OSAKA MUSE DVD
23.06.2005 Toumei hanzai 2005,6.22&23 Nagoya ell.FITS ALL DVD
13.06.2005 Toumei Hanzai 2005,6.12&13 Daikan'yama UNIT DVD
08.06.2005 Mukashi futokoro KASHI Ningyou shuu + omake tsuki Album
26.04.2005 Remind Story Single
16.03.2005 Bijin kakumei ~ saishu fuyu kakumei yokokubi 1229~ DVD
29.12.2004 HxMxCRASHTRAP@ Single
25.12.2004 Hiragi no sou Single
15.12.2004 Mukashi futokoro KASHI Ningyou shuu ~ so no ichi Minialbum
15.12.2004 Mukashi futokoro KASHI Ningyou shuu ~ so no ni Minialbum
15.12.2004 Ningyou kai PV DVD
17.11.2004 Romanesque Gothic (white edition) Minialbum
17.11.2004 Ningyou enzetsu 2004.9.11 LIQUID ROOM ebisu DVD
29.09.2004 Romanesque Gothic (red edition) Minialbum
29.09.2004 wagahai wa, korosukenari... Single
11.09.2004 Romanesque Gothic (black edition) Minialbum
30.06.2004 Ningyou Single
30.06.2004 Gyaku Bijinkyoku DVD
29.03.2004 Boku, white day mo hitorikiri Single
19.03.2004 Kichigai TV Single
19.03.2004 gizagiza heart no komori uta Single
10.03.2004 wagahai wa, korosukenari... Single
25.12.2003 hitori kiri no chriXXsu Single
25.12.2003 Boku, shimobe Single
19.12.2003 Boku, shimobe Single
01.10.2003 yongatsu nijûrokunichi shôtaiken... DVD
21.07.2003 genjouteki ni kiken na title no tame kouhyou dekimasen... Single
30.05.2003 Doll mansion 209 goushitsu DVD
29.04.2003 If... yakubutsu ranyô bokumetsu campaign... Minialbum
26.04.2003 Kana na no chikai mimi Single
26.03.2003 If... Tori kabuto (shikibetsu code nashi) 120 mg Single
26.03.2003 If... Lévotomin (Y LV 25 25) 475 mg Single
25.12.2002 Occult proposal Single
21.07.2002 Face Pisaroto Minialbum
21.07.2002 Face Mayura Minialbum

Europa
Datum Titel (Land) Typ
23.11.2010 Monad (UK) Album
04.06.2010 Bastard (Deutschland) Album
28.05.2004 Bijinkei (Deutschland) Album

Sonstige Länder
Datum Titel (Land) Typ
23.11.2010 Esoteric Romance (USA) Album
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Andreas Williger /  Minorou
Datum d. Artikels: 18.09.2011
Bildcopyright: Vidoll


X