Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Unter maritimen Motto legte die „S. S. Animuc“ vom 26. bis 28. April für eine Rundfahrt durch Anime, Comic und Games ab. Passend dazu war das Wetter zum Teil stürmisch – was der Stimmung keinen Abbruch tat.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Plastic Tree

„Plastic Tree ist ein Baum, der niemals welkt.“ Die perfekte Mischung aus den künstlichen und natürlichen Teilen des Lebens. Zu den Lieblingsthemen der Band zählen Träume und Zirkus, dennoch sind ihre Texte tiefgehend und ernst zu nehmen.
Profil
Infobox

Art
Band, aktiv

Gründung
1993

Musikstil
Rock

Offizielle Homepage
http://www.plastic-tree.com/pc/

Im Dezember 1993 wurde die Band Plastic Tree von Sänger Ryuutaro und Bassist Tadashi gegründet. Zusammen mit Akira an der Gitarre und Shin am Schlagzeug war das Line-Up vorerst komplett, jedoch verließ Letztgenannter nur ein Jahr später die Gruppe und wurde durch Takashi ersetzt.
Durch Live-Auftritte in kleineren Clubs baute sich die noch junge Gruppe eine erste kleine Fanbase auf. Schon damals waren die Bühnenshows der Rockformation fesselnd und kreativ, weshalb sich innerhalb kurzer Zeit ein immer größer werdendes Publikum ihren Auftritten hingab. Hierdurch, aber auch durch die kostenlose Vergabe ihrer ersten Singles, konnte der Bekanntheitsgrad der Musiker stetig gesteigert werden. So war es auch schon bald Zeit für das Erscheinen ihres ersten Minialbums „Strange Fruits – kimyouna kojitsu“ im Jahr 1995. Wurde dieses noch mit Shin aufgenommen, so konnte Takashi erstmals im folgenden Jahr sein Können unter Beweis stellen, denn hier nahm er gemeinsam mit der Gruppe die Single „Rira no ki“ auf.

Ein erster Labelwechsel erfolgte im Jahr 1997. Stand das erfolgreiche Quartett erst bei Gio Records unter Vertrag, publizierte es seine kommenden Scheiben nun unter Warner Music Japan. Dieser Wechsel ermöglichte es Plastic Tree außerdem, ihr Majordebüt zu feiern und ihr erstes Album auf den Markt zu bringen. „Hide and Seek“ - so wurden sowohl die Scheibe als auch die folgende, bislang größte Tour der Musiker betitelt.
Neben dem Album „Puppet Show“ wurden im folgenden Jahr lediglich zwei Singles veröffentlicht. Die Vorbereitungen für das Album beanspruchten die Band in jenem Jahr vollkommen, doch der Erfolg der Scheibe glich das Warten in jedem Fall aus. Dies bestätigte auch die dazugehörige „16th Floor Elevator“-Tour im März 1999.
Ein regelrechter Veröffentlichungsmarathon folgte schließlich mit Beginn des neuen Milleniums. Unter den Werken befindet sich beispielsweise das Album „Parade“, das rein von den Verkaufszahlen her Plastic Trees erfolgreichstes Album darstellt und auch in den Oricon Charts unter den Top 20 vertreten war.
Da bis zu diesem Zeitpunkt schon zahlreiche Werke veröffentlicht wurden, entschied sich die Gruppe dazu, eine erste Compilation herauszugeben: „Cut ~Early Songs Best Selection~“. Diese erschien im Frühjahr 2001 und im November sollte sogar ein weiterer Teil folgen, der den simplen Namen „Single Collection“ trägt.
Doch es gab nicht nur Grund zur Freude. Takashi, der Drummer der Gruppe, verließ seine Bandkollegen im Dezember. Die Gruppe entschloss sich dazu, ein halbes Jahr lang auf jeglichen Ersatz zu verzichten und spielte bis zum Juli 2002 in dreiköpfiger Besetzung weiter. Letztendlich wurde während eines Konzertes im CLUB CITTA‘ Hiroshi "Buchi" Sasabuchi als Plastic Trees neuestes Mitglied vorgestellt, mit dem es auch gleich auf Tour ging. „Plastic Tree Tour 2002 Shoegazer“, so hieß die Show, deren Karten sich rasend schnell verkauften. Einige Konzerte waren sogar komplett ausverkauft und bestätigten erneut den Erfolg der Gruppe.
Im neuen Jahr stand ein weiterer Labelwechsel an. Nun veröffentlichten Plastic Tree ihre Werke unter Universal Music Japan. Kurz darauf überraschte die Band mit einer besonders kreativen Aktion: Über das Jahr 2004 verteilt kamen drei Singles auf den Markt, die jeweils einer Jahreszeit zugeordnet wurden – bis auf den Herbst sind hier alle vertreten.

Anschließend folgte ein sehr produktionsorientiertes Jahr, in dem nicht weniger als sieben neue Veröffentlichungen von Plastic Tree erwartet werden konnten.
Außerdem wurde neues Terrain mit dem Lied „Namida Drop“ betreten: Dieses dient dem Anime „Glass Fleet“ als Endingtheme.
Im Juli 2006 konnten schließlich auch europäische und amerikanische Fans die vier Japaner live erleben. Diese traten erstmals in Deutschland auf und präsentierten hier einen gelungenen Start für eine Welttournee, die anschließend in Japan fortgesetzt wurde. Wie für die Band üblich, sollten Fans nicht lange auf neue Werke der Gruppe warten müssen. Das Jahr 2007 wurde mit der Ballade „Spica“ eingeläutet, wenige Monate später erschien auch schon das Album „Nega to Posi“. Nahezu zeitgleich zu dieser Veröffentlichung kehrte das Quartett gleich zweimal in jenem Jahr nach Deutschland zurück. Wieder in Japan angelangt, feierten die Musiker ihr Major-Jubiläum gebührend im Nippon Budokan.

Wieder einmal wurde für reichlich Nachschub mit mehreren Veröffentlichungen gesorgt, die allesamt im Laufe des Jahres 2008 ihren Weg in die Läden fanden. An Heiligabend wurde darüber hinaus die DVD „Merry Go Around The World“ publiziert.
Nur wenige Monate später folgte jedoch ein dritter Schlagzeugerwechsel: Buchi verließ die Gruppe im Februar und machte den Weg frei für den neuen Drummer Kentaro, welcher wohl besser unter dem Namen „KenKen“ bekannt ist. Dieser war auch auf Plastic Trees Tour quer durch Japan im August mit von der Partie und spielte das Album „Donna Donna“ mit ein, das ab Dezember 2009 erworben werden konnte.
Ein weiterer großer Auftritt dürfte das „Shock Wave2010“-Festival im April 2010 gewesen sein, das von dem bekannten Musikmagazin „Shoxx“ veranstaltet wurde. Den Rest des Jahres über wurden wieder fleißig Songs produziert, die ab Juli veröffentlicht wurden. Aber auch ein weiterer Auftritt im Nippon Budokan war der Band vergönnt, den Fans sich schon bald auch auf DVD ansehen konnten.
Mit zahlreichen Live-House Touren wurde das Jahr 2011 begonnen. Viele dieser Auftritte waren schon im Vorfeld komplett ausverkauft und als weiterer Erfolg kann auch das Album „ammonite“ verbucht werden, das im April in Japan erschien.


Musikstil Plastic Tree lassen sich in keine bestimmte Kategorie einordnen, sind aber am ehesten zwischen Pop und Rock zu finden. Ihre Musik wurde anfangs stark durch westliche Bands, wie etwa Radiohead und The Cure, geprägt, entwickelte sich aber stetig weiter. So wurden verschiedene Musikrichtungen ausprobiert, bis die Gruppe schließlich zu ihrem heutigen Stil gefunden hat.
Dies hält sie jedoch nicht davon ab, auch heute noch für Überraschungen in ihren Songs zu sorgen. Härtere Songs, wie etwa „Ghost“ oder „hate red“, zeigen Plastic Trees Stärke. Hier wird gezielt Sänger Ryuutaros Stimme in Kontrast zu den wild spielenden Instrumenten gesetzt – nicht zuletzt, um die Wirkung der oftmals trübsinnigen Texte zu untermalen. Aber auch sanfte Balladen wie „Spica“ oder „Andro Metamorphose“ werden gekonnt von der Gruppe vertont.

Plastic Trees Schaffenszeit wurde bis heute von zahlreichen Umbrüchen geprägt. Einer der wichtigsten wurde vom Schlagzeugerwechsel im Jahr 2001 ausgelöst, denn mit Buchis Beitritt kam auch mehr Farbe in Plastic Trees harte Songs. Fröhlichere und kraftvolle Lieder resultierten aus diesem Wechsel, auch waren von jenem Zeitpunkt an sämtliche Bandmitglieder an der Komposition der Songs beteiligt. Auch die Songtexte zeigen, dass alltäglichere Themen angesprochen werden, die teils seriöser, teils freundlicherer Natur sind.
Dennoch hat die Gruppe ihre Anfänge nicht außer Acht gelassen. Themen wie Zirkus und Träume werden auch heute noch in den Songs aufgegriffen, surreale PVs und absurde Songtexte sind keine Seltenheit. In jedem Falle macht die Band deutlich, dass sie ihren eigenen Stil weiterhin verfolgen wird und sich keine Grenzen setzt, was die musikalische und visuelle Umsetzung ihrer Stücke anbelangt.



Mitglieder Bandmitglieder:
Gesang, Gitarre: Arimura Ryuutaro
Gitarre: Nakayama Akira
Bass: Hasegawa Tadashi
Schlagzeug: Sato Kentaro (seit 2009)

Ehemalige Mitglieder:
Schlagzeug: Shin (1993-1994)
Schlagzeug: Takashi (1993-2001)
Schlagzeug: Sasabuchi Hiroshi (2002-2009)



Diskographie Japan
Datum Titel Typ
13.02.2019 Zoku B Men Gaho Album
25.07.2018 Inside Out Single
07.03.2018 doorAdore Album
06.09.2017 Plastic Tree Tribute - Transparent Branches - Tribute Album
21.06.2017 Uchu Yuei Single
25.01.2017 Nenriki Single
17.08.2016 Silent Noise Single
23.12.2015 Hakusei Album
02.09.2015 Rakka Single
04.03.2015 Slow Single
05.03.2014 echo Minialbum
04.09.2013 Doukou Single
20.03.2013 Major debut juu-go shunen 'Jyunen "Hide and Seek" - Tsuikai koen - Live-DVD
12.12.2012 INK Album
05.09.2012 Shion Single
20.06.2012 Kuchizuke Single
29.02.2012 Joumyaku Single
14.12.2011 Jitsuen Ban Ammonite DVD
07.09.2011 [Yuku Pura Kuru Pura] Furikae Kouen [Yuku Pura Kita Pura] DV D
06.04.2011 ammonite Album
15.12.2010 Mirai Iro Single
27.10.2010 Ch.P DVD
22.09.2010 Gestalt houkai -eizou hen- (Limited Edition) DVD
22.09.2010 Tent (Limited Release) DVD
25.08.2010 Premium Best ~2010 Expanded Edition~ Album
25.08.2010 Hide and Seek (Reduced Price Edition) Album
25.08.2010 Puppet Show (Reduced Price Edition) Album
25.08.2010 Parade (Reduced Price Edition) Album
28.07.2010 Moonlight--------. Single
07.07.2010 ALL TIME THE BEST Album
07.07.2010 Shugyoku to himitsu no kouen DVD
23.12.2009 Gestalt houkai –eizou hen- DVD
23.12.2009 Dona Dona Album
25.11.2009 Tent (Limited Edition) DVD
18.11.2009 Tent (Regular Edition) DVD
04.11.2009 Merry Go Around The World (Limited Release) DVD
28.10.2009 Sanatorium Single
26.08.2009 Gestalt houkai Album
10.06.2009 Fukurou Single
24.12.2008 Merry Go Around The World DVD
12.11.2008 Zero (Limited Pressing) DVD
24.09.2008 Utsusemi Album
13.08.2008 Replay/Dolly Single
09.04.2008 Alone Again, Wonderful World Single
19.12.2007 Zero DVD
21.11.2007 Hana moete, bourei no namida, tenmaku ni ochiru. ~Live & Clips 2005~ (Limited Release) DVD
05.09.2007 B-men gahou Album
27.06.2007 Nega to Poji Album
16.05.2007 Makka na Ito Single
24.01.2007 Spica Single
06.09.2006 Single Collection Album
28.06.2006 Chandelier Album
10.05.2006 Namida Drop Single
19.03.2006 Hana moete, bourei no namida, tenmaku ni ochiru. ~Live & Clips 2005~ DVD
14.12.2005 Kuuchuuu buranko Single
16.11.2005 Ghost Single
26.10.2005 Best Album Kuro-Ban Album
26.10.2005 Best Album Shiro-Ban Album
12.10.2005 Namae no nai Hana Single
11.05.2005 Sanbika Single
09.02.2005 Nijigen Orgel DVD
22.12.2004 Nijigen Orgel.3 DVD
25.08.2004 cell. Album
28.07.2004 Melancholic Single
10.03.2004 Harusaki Sentimental Single
21.01.2004 Yuki Hotaru Single
22.10.2003 Shiro chronicle Album
01.10.2003 Mizuiro Girlfriend Single
09.07.2003 Moshimo Piano Ga Hiketa nara Single
21.05.2003 Baka ni natta no ni Single
18.12.2002 Kuro Tent (2) DVD
07.11.2002 Premium Best Album
01.11.2002 Träumerei Album
19.06.2002 Aoi Tori Single
21.03.2002 Kuro Tent DVD
21.03.2002 Kuro Tent VHS
14.11.2001 Single Collection Album
14.11.2001 Chiriyuku Bokura Single
07.03.2001 Cut ~Early Songs Best Selection~ Album
07.02.2001 Planetarium Single
07.12.2000 Rocket Single
20.11.2000 Nijigen Orgel.2 DVD
08.11.2000 Nijigen Orgel.2 VHS
23.08.2000 Parade Album
19.04.2000 Slide. Single
26.01.2000 Tsumetai hikari (Regular Edition) Single
10.12.1999 Tsumetai hikari (Limited Edition) Single
25.08.1999 Sink Single
28.07.1999 Nijigen Orgel VHS
10.03.1999 Tremolo Single
26.08.1998 Puppet Show Album
25.07.1998 Zetsubou no oka Single
15.02.1998 Hontou no uso Single
10.07.1997 Hide and Seek Album
25.06.1997 Wareta mado Single
25.09.1996 Rira no ki Single
31.12.1995 ACID VISION NEUROSIS Demotape
11.12.1995 Strange fruits-kimyou na kajitsu- Minialbum
11.12.1995 Poison biscuit Demotape
28.03.1995 crack of down Demotape

Europa
Datum Titel (Land) Typ
13.07.2007 What is ‘Plastic Tree‘? (Deutschland) Album
Autor: /  rio
Lektor: Jennifer Brox
Grafiker: Andreas Williger /  Minorou
Datum d. Artikels: 20.09.2011
Bildcopyright: Plastic Tree


X