Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Heute präsentieren wir euch den zweiten Teil unseres kleinen Specials direkt vor Halloween. Was verbindet ihr mit dem amerikanischen Gruselfest? Unserer Redaktion kam gleich das Wort "Verkleidung" in den Sinn. Und Verkleidung plus Japan ergibt in unseren Köpfen: COSPLAY!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Je t'aime

 
Schnuppernd bahnt sich ein Hündchen den Weg durch eine verlassene Großstadt. Alle sind weg, die Stadt gehört ihm nahezu allein – wenn da nicht die vollautomatisierten Waffen wären… 
 

Inhalt

Ein strahlend blauer Himmel verspricht einen sonnigen Frühlingstag in der Großstadt. Wenn man einen Blick auf die Straßen wirft, entdeckt man seltsamerweise nur eines: absolute Leere. Alle Wege sind wie ausgestorben, die Geschäfte vermissen Verkäufer wie Kundschaft und alle Autos sind verschwunden. Es wirkt, als hätten sich die Bewohner schlichtweg in Luft aufgelöst. Was wohl passiert ist? 
 
Eine Geisterstadt, wenn da nicht ein kleiner Hund der Rasse Basset durch die Gegend streifen würde. Beschwingt tappt er durch die Straßen, schnüffelt neugierig herum und passiert einen vollautomatisierten, reglosen Panzer, als wäre es das Natürlichste der Welt. Er bahnt sich seinen Weg bis zu einem Eimer voll Wasser, als es plötzlich 13 Uhr schlägt. Zu dieser Tageszeit fliegt ein androidartiger Flugroboter in Menschengestalt über die Stadt, patrouilliert und hält an gewissen Standorten kurz inne. Überrascht und vergnügt jagt der Hund dem Roboter nach. Als er diesen einholt, widerfährt ihm jedoch nichts als Gleichgültigkeit und Kälte… Vielleicht hat der Vierbeiner nur einen schlechten Tag erwischt?
 
Mit einem Tennisball im Maul macht sich das Hündchen am nächsten Tag erneut auf den Weg, einen Spielkameraden zu finden. Das wäre sicherlich eine gelungene Abwechslung vom einsamen Hundealltag. Leider wird auch der zweite Annäherungsversuch vollends ignoriert! So schnell gibt sich der Basset jedoch nicht geschlagen: Von nun an fordert er jeden Tag mit einem Ball den Android zum Spielen auf. Ob sich dieser letztendlich auf ein Spielchen einlässt?

Details

Dieser zwölfminütige Kurzfilm wurde vom preisgekrönten Regisseur Mamoru Oshii kreiert und erzählt die Geschichte eines einsamen Hundes auf der Suche nach Nähe in einer Welt voller Roboter. Auffallend ist, das Basset als Hunderasse ausgewählt wurde. Dies ist kein Zufall: Mamoru Oshii hat ein Faible für diese Hunde. Sie kommen unter anderem auch in Ghost in the Shell vor. 
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Beany Hitz
Veröffentlichung:
13.08.2017
Production I.G, Mamoru Oshii


X