Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Mit "Carrier of the Mask" hat Vinny-Vieh aka Anna Hörner einen äußerst ungewöhnlichen Manga erschaffen. Wir haben es uns nicht nehmen lassen und der Künstlerin ein paar Fragen zu ihrer Arbeit gestellt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Tag X

Kanojotachi no X-Day (彼女達のエクス・デイ)
 

Allein, verlassen und traurig – das ist der passende Ausdruck für Rikas Gefühlswelt.

Inhalt

Nach dreijähriger Beziehung hat ihr Freund sie im Stich gelassen, nach ihrer Verletzung am Fuß kann sie ihrem einstigen Hobby, der Leichtathletik, nicht mehr nachgehen und zu allem Überfluss kommt es zu dieser unvorteilhaften Konstellation: Ihre Freundin Kako übertrifft nicht nur Rikas Bestleistungen im Hochsprung, sondern schnappt sich ebenfalls noch ihren Ex-Freund. Frustriert begibt sich Rika in den Computerraum, wo sie Abwechslung zum Alltag in einem Chatroom der Schule findet. Mit nachdenklicher Miene sucht sie sich ihren Nickname „11" (Eleven) aus und betritt den erst besten virtuellen Raum, wo bereits einige User online sind.

Folgende drei Personen sind besonders interessant: Polaris, Kin-san und Dsungare. Allerdings geht es auch hier um nur ein einziges Thema, die Schule – der Ort, wo Rika stets an ihren Ex sowie die Leichathletik erinnert bzw. damit konfrontiert wird. Nicht nur sie nervt die Schule, die anderen drei Personen erleben durch die Schule ebenso schlechte Ereignisse. Nachdem Rika demotiviert einen Satz eintippt, der lautet: „Die Schule soll sich einfach in Luft auflösen", beginnt das Szenario. Die drei anderen User sind voll und ganz Rikas Meinung, wodurch sich die vier später in Polaris eigenen Chatroom nochmals treffen und mittlerweile ein gemeinsames Ziel haben: Die Schule in die Luft zu jagen. Kein leichtes Unterfangen, denn wo bekommt man den dringend benötigten Sprengstoff her?
Jeder der vier Protagonisten hat seinen eigenen Leidensweg: Polaris, Realname Nanaka Shimada, ist eine stille Schülerin, deren Glauben an Gerechtigkeit sich im wahrsten Sinne des Worten in Luft aufgelöst hat, wie ihre Lieblingsband Jupiters Tail. Kin-san, Realname: Yumihiko Tsukumura, ist ein netter Schüler, der sich nicht nur in Rika verliebt, sondern leider von seiner Mutter misshandelt wird. Als letzter im Bunde fehlt noch Dsungare, Realname: Reichi Katano, der als Lehrer das Fach Biologie an der Schule unterrichtet. Er leidet an dem Schicksal, dass die Tochter des Vorstandssitzenden Lügen über ihn verbreitet, wie beispielsweise, dass die beiden verlobt seien. Ständige Telefonanrufe dieser Frau treiben ihn in den Wahnsinn und demnach wünscht sich Reichi nichts sehnlicher, als ihr nicht mehr zu begegnen. Letzteres ist nur möglich, wenn sein Arbeitsplatz in Trümmern liegt.
...Aus allen diesen einzelnen Gründen fügt sich ein Puzzle zusammen, dessen Vollendung, die Zerstörung der Schule, am Tag X seine Erfüllung findet…

Details

In Japan erschien der Manga im Princess bei Akita Shoten. Außerdem wurde er noch in den USA und in Frankreich veröffentlicht.
Das Schulmassaker in Littleton hatte die Mangaka zu diesem Werk inspiriert, in welchem sie die Beweggründe und die Geschichte dreier Schüler und eines Lehrers schildert, die ihre Schule in die Luft sprengen wollen.
Autor:
Lektor: Sabine Losert
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
08.07.2010
Setona Mizushiro, Tokyopop, Akita Shoten


X