Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Subway to Sally Storybook

 

Düstere Texte umgesetzt in genauso düstere Bilder.

Inhalt

Insgesamt werden 19 verschiedene Liedtexte der Band „Subway to Sally“ vorgestellt. Geschrieben stehen in den einzelnen Geschichten lediglich die Liedtexte selbst. Zusätzlich wurden die Worte in Bilder umgesetzt. Hierbei waren 19 verschiedene Zeichner am Werk. Die Zeichnungen helfen die Texte zu verstehen. Die Musik im Hintergrund, vor einem die Worte geschrieben sehen und dabei die aussagekräftigen Bilder – so kann man richtig in die Lieder eintauchen.


So zeichnet Tara Starnegg die Story zu dem Text „Unterm Galgen“. Zu Beginn wird der Leser von einem düsteren Bild empfangen, das einen Platz voller Menschen zeigt. Nur ein Mann hat ein wenig Farbe, alles andere um ihn herum ist schwarz/weiß. Dieser Mann wird zum Galgen geführt. Die Menge jubelt, nur eine früh ergraute Witwe scheint um ihn zu trauern. Doch egal wie sehr er schreit, die Menge gibt nicht nach und will ihn hängen sehen. Auch die Geschichte zu „Die Henkersbraut“ hat wie alles andere nur wenig Farbe. Die Bilder stammen hier von Ioana Haiduc. Zu sehen ist eine hübsche Braut, die voll Herrlichkeit eine Kirche betritt. Doch ihr Bräutigam ist zu ihrem eigenen Schrecken der Henker. Während sie zum Galgen geführt wird, erzählen die Bilder und der Text ihre Geschichte. Was ihr schreckliches geschah, weshalb ihr Vater sie vertrieb. Und auch, aus welchem Grund eine Frau wie sie zur Mörderin wurde. Sandra Schwarz bebilderte den Text „Element des Verbrechens“.

Sie erzählt, was ein Mann seiner Frau antat, alleine im Wald. Zu sehen ist der Geist der Frau, der dabei zusieht, wie der Mann sich selbst für seine Tat bestraft. Düster geht es mit den restlichen Titeln weiter. So erwarten die Leser noch „Wenn Engel hassen“ mit den Bildern von Heike Rossmann, „Feuerkind“ von Julia Schlax, „Sag dem Teufel“ aus der Feder von Laura Müller, „Liebeszauber“ von Verena Borawski, „Arche“, von Annelie Kretzschmar, „Kleine Schwester“ bebildert durch Sitha Reis, „Die Rose im Wasser“ von Franziska Pickardt, „Kleid aus Rosen“ von Katharina Niko, „Die Trommel“ von Asja Wiegand, „Krähenfraß“ von Markus Gonser, „Auf Kiel“ von Lew Bridcoe, „Minne“ von Caroline Sander, „Nägel im Kopf“ von Melanie Fey, „Prinzessin auf der Erbse“ gezeichnet durch Olivia Vieweg, „Die Braut“ von Johann Christian Vasold und „Traum vom Tod“ von Katja Klengel.

Details

Zu jeder Geschichte steht ein Kommentar von Bodenski, der für die Texte seiner Band verantwortlich ist. Außerdem wird die Entstehung von „Subway to Sally“ und der weitere Verlauf ihrer Karriere beschrieben. Auch die verschiedenen Zeichner werden genauer vorgestellt.
Autor:
Lektor: Verena Munstermann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
17.07.2010
Olivia Vieweg, verschiedene Zeichner, EMA


X