Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Und auch dieses Jahr hat unsere Redaktion keine Mühen gescheut, euch ihre Highlights des ausklingenden Jahres 2018 zu präsentieren und damit dem einen oder anderen vielleicht einen Denkanstoß zu geben, was er seinen Liebsten zu Weihnachten unter den Baum legen könnte...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Skizzen der Liebe

Croquis (クロッキー)
 

Liebe ist etwas sehr kompliziertes, aber besonders schwierig wird sie, weil nicht offen über die eigenen Gefühle gesprochen wird.

Inhalt

Um Geld für eine Geschlechtsumwandlung zu verdienen arbeitet Nagi des Nachts in einem Kabarett. Zusätzlich hat er eine Stelle als Aktmodell an Shinjis Schule angenommen. Eines Tages, als er früh in den Morgenstunden vom Kabarett in die Schule kommt, entdeckt Shinji ihn an seinem Ohring, den er beim Auftritt getragen hat. Nach und nach erfährt er, dass er das Geld für eine Geschlechtsumwandlung spart.

Der Schüler aber findet Nagis Körper so schön, dass er ihn bittet auch privat für ihn Akt zu stehen. Als dann auch noch seltsame Gerüchte in der Schule kreisen, die besagen Nagi hätte was mit Professor Samejima, spricht Shinji ihn darauf an. Der Junge erklärt ihm, dass dieser lediglich ein Kunde in der Bar sei. Voller Erleichterung hierauf gesteht der Schüler ihm nun endlich seine Liebe. Welche Antwort wird er erhalten?

Kamota und Tori gehen in die gleiche Klasse und obwohl Tori etwas für seinen Klassenkameraden empfindet, könnten sie unterschiedlicher nicht sein. Erst als sie in die Highschool kommen, vertieft sich ihr Verhältnis zueinander und sie werden beste Freunde. Im Sommercamp muss er dann jedoch eines Morgens sehen, wie sein Schwarm zusammen mit einem Mädchen im Sonnenaufgang sitzt. Dies bringt seine Gefühle erheblich durcheinander, da er überhaupt nicht wusste, dass Kamota eine Freundin hat. Nach der Highschool gehen die beiden auf unterschiedliche Unis und verlieren sich aus den Augen. Erst nach sechs Jahren treffen sie sich durch Zufall wieder. Aber was ist damals wirklich geschehen?

Sei glaubt überhaupt nicht an Astronomie und besucht die AG eigentlich nur, weil sein heimlicher Schwarm und früherer Sandkastenfreund Daiki an die Macht der Sterne glaubt. Und obwohl dieser versucht Sei von dem Glauben an die Sterne zu überzeugen, kann er all dem nichts abgewinnen, da sein größter Wunsch, mit Daiki zusammen zu sein, bisher nicht erfüllt wurde. Umso mehr schmerzt es ihn, dass Daiki plötzlich auf eine Uni nach Tokio gehen will und er für ihn nichts weiter als ein Sandkastenfreund ist. Ist seine Liebe damit endgültig verloren?

Details

Seit August 2005 werden die Serien von Hinako Takanaga in Deutschland von Tokyopop veröffentlicht. Ihr Erfolg fing hier mit „Kleiner Schmetterling“ an. Danach ging es rasant mit ihren vielen anderen Werken weiter.
Autor:
Lektor: Lisa Gengler
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
19.07.2010
Hinako Takanaga, Tokyopop, Kaiosha Publishing Co., Ltd.


X