Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Sakura Gari

Sakura-Gari (櫻狩り)
 

Es ist das Tokio des Jahres 1920 als ein junger Famulus auf der Suche nach Arbeit in den Dienst der Familie Saiki tritt. Doch dort ist nichts so, wie es scheint…

Inhalt

Als der 17-jährige Masataka Tagami in die Hauptstadt des Landes kommt, ahnt er noch nicht, dass sein Leben bald eine drastische Wende erfährt.

Da er in Tokio auf eine Vorbereitungsschule und anschließend an die Universität gehen, aber seinen Adoptiveltern nicht zur Last fallen will, versucht er sich seinen Lebensunterhalt selbst zu erarbeiten (man bezeichnet dies als Famulus). Durch die Rezession nach dem ersten Weltkrieg jedoch steht er vor einer geschlossenen Firma, in welcher er eigentlich Dank eines Empfehlungsschreibens zu arbeiten gehofft hatte.

Durch die Fügung des Schicksals lernt der Junge jedoch den stellvertretenden Geschäftsführer der Saiki Handelsgesellschaft, Souma Saiki, kennen, den man auf den Straßen Tokios lediglich die "westliche Puppe" nennt und dessen hübsches Äußeres über seinen unnachgiebigen Charakter hinwegtäuscht. Masataka schafft es schließlich als Famulus bei der Saiki Familie unterzukommen und schwört dem jungen Fürsten seine ewige Loyalität. Doch schon bald wird er von den Leuten gewarnt und er erfährt Dinge, die ihn nachdenklich stimmen. Anscheinend gehen in einem Lagerhaus auf dem großen Grundstück der reichen Adelsfamilie seltsame Dinge vor und dann stirbt auch noch ein Angestellter eines grausamen Todes.

Masataka, dem es durch seine offene, herzliche, aber auch leicht naive Art gelingt sich an seinen Herren zu gewöhnen, schafft es in ihm Gefühle zu wecken, die er vorher gar nicht kannte. Doch er ahnt nicht, dass die Familie noch mehr dunkle Geheimnisse umgibt, die nicht minder mit Sakurako, der im Verborgenen aufgewachsenen Schwester Soumas, dem frühen Tod der Mutter und Souma selbst zu tun haben. Um sich Gewissheit zu verschaffen bricht er eines Nachts in das Lagerhaus ein, doch was er findet, erfüllt sein großes Herz mit Schmerzen. Als Souma ihn findet kommt es zu einer verzweifelten Konfrontation und zu einer grausamen Tat des jungen Fürsten, die Masatakas unschuldige Seele entzweit…

Details

Yuu Watase, die vor allem durch ihren Shojo-Stil und ihre einfühlsamen Fantasy-Storys bei uns in Deutschland bekannt wurde (u.a. „Fushigi Yuugi", Alice 19th"), offenbart mit dieser dreibändigen, von ihr selbst entworfenen Story, dass sie auch ihre Shonen-Ai-Fähigkeiten gekonnt einsetzen kann, um eine verworrene, fesselnde und düstere Geschichte mit ihren sanften Zeichenfertigkeiten zu erzählen. Obwohl die Grundidee für „Sakura-Gari" schon wesentlich älter ist und die Endversion bereits im Jahre 2004 fertig gestellt war, dauerte es noch drei weitere Jahre, bis die Geschichte in der Zeitschrift „Rinka" veröffentlich wurde.
Autor:
Lektor: Michael Leible
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
19.07.2010
Yuu Watase, EMA, Shogakukan


X