Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Yagyu Ninpo Cho – Die Rache des Hori-Clans

Y- Jū -M - Yagyū Ninpōchō (Y十M ~柳生忍法帖~)
 

Um ihren Clan zu rächen, riskieren sieben Frauen alles… auch ihr Leben!

Inhalt

Im Jahre 1642 herrscht der mächtige Tokugawa-Clan über ganz Japan. Mondo Hori, der einstige Landvogt des Fürstentums Aizu und seine Gefolgschaft, sollen hingerichtet werden, da sie vor drei Jahren gegen den unmenschlichen Fürsten Akinari Kato rebellierten. Die Rebellion jedoch schlug fehl, weswegen sich die Männer des Hori-Clans in ein Kloster zurückzogen. Obwohl dem herrschenden Shogun bekannt ist, dass Kato ein brutaler Herrscher ist, bewilligt er die Auslieferung des Hori-Clans an den finsteren Fürsten. Die Vollstreckung des Todesurteils soll von den "Sieben Speeren", den sieben genauso gewalttätigen Handlangern Katos in Edo durchgeführt werden.
Doch den Sieben Speeren ist die Auslieferung der Männer nicht genug. Auf dem Weg nach Edo halten sie mit ihren Gefangenen vor einem Kloster – hier sollen sie die Frauen des Hori-Clans verborgen halten. Unter dem Vorwand, dass die Frauen eine Chance bekommen sollen, sich von ihren Männern zu verabschieden, dringen sie mit Gewalt in das Kloster ein. Doch das Ziel hinter dieser Aktion ist keineswegs gütig: Die Sieben Speere metzeln alle Frauen der Hori vor den Augen ihrer wehrlosen Männer nieder. Am Schluss sind nur noch sieben junge Mädchen übrig, unter anderem Mondo Horis hübsche Tochter Chie.

Dem Gemetzel wird ein jähes Ende bereitet, als Prinzessin Tenjuin, die Oberin des Klosters, auf der Bildfläche erscheint. Als Schwester des Shoguns hat sie die Macht, die verbliebenen sieben Mädchen zu beschützen und die Sieben Speere zu verjagen. Doch für die Männer des Hori-Clans ist jede Hilfe zu spät: Als rechtmäßig verurteilte "Verbrecher" hat Prinzessin Tenjuin nicht die Macht, sie ebenfalls zu befreien. Dennoch verspricht sie den sieben Hori-Frauen die Möglichkeit, für ihren Clan an den Sieben Speeren und ihrem Befehlshaber Kato Rache zu üben. Dazu engagiert sie den Ninja-Meister Yagyu Mitsuyoshi, der den Frauen beibringen soll, wie sie zu kämpfen haben. Dieser ist mit Prinzessin Tenjuins Plan einverstanden, doch er hat eine Bedingung: Ohne den Einsatz ihres Lebens werden die ungeübten Mädchen ihre kampferprobten Gegner nicht schlagen können. Daher werden sie bei ihrem Rachefeldzug selbst das Leben lassen müssen...

Details

Nach "Basilisk" erscheint nun der zweite Manga von Masaki Segawa bei Heyne Manga, der auf einer Vorlage von Futaro Yamada beruht.
In Japan wird die Serie neben den Einzelbänden auch in Kodanshas „Young Magazine“ verlegt, in dem unter anderem auch „xxxHOLiC“ von CLAMP erscheint. Heyne brachte in Deutschland die ersten vier Sammelbände auf den Markt. Jedoch wurde die Serie wegen zu geringen Verkaufzahlen eingestellt. Neben Deutschland und Japan erscheint der Manga noch in Nordamerika und Südkorea.
Autor:
Lektor: Lisa Gengler
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
23.01.2010
Heyne, Kodansha, Fuutarou Yamada, Masaki Segawa


X