Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Life Tree´s Guardian

 

Als May einem Wolf das Leben rettet, scheint nichts mehr in ihrem Leben zu sein wie zuvor, denn nun macht sie sich auf die Jagd nach den fünf Baumgeistern.

Inhalt

May ist ein gewöhnliches junges Mädchen. Sie lebt ein ruhiges und bescheidenes Leben. Zusammen mit ihrer besten Freundin June, die das völlige Gegenteil von ihr ist, besucht sie die zehnte Klasse einer Privatschule. So aufgedreht wie June ist, bringt sie May ab und an durcheinander und an diesem Morgen rempelt sie sogar ihren Schwarm Erik an. Dieser ist, genauso wie sie und June, in der Leichtathletik-AG.

Aber nicht nur er, da gibt es noch Kyle – die gesamte Klasse schließt schon Wetten ab, wann June und er ein festes Paar werden. Als May die zwei nach der Schule etwas allein lassen will, rempelt sie bei ihrem Abgang einen Jungen an, der im ganzen Viertel als Schlägertyp gilt. Ohne auch nur kurz nachzudenken, schlägt sie ihn mit ihrer Tasche und ergreift daraufhin die Flucht. Sie findet sich plötzlich in einem für sie unbekannten Stadtteil wieder, doch langes Überlegen, wo sie denn gerade genau ist, ist ihr nicht vergönnt - die Typen sind immer noch hinter ihr her. schnell verschanzt sie sich in einer Seitengasse und wartet bis die Typen verschwunden sind. Als ob das nicht schon genügend Abenteuer für einen Tag war, beobachtet sie plötzlich, wie ein junger Mann in schwarzer Kutte einen Wolf zu töten versucht. Nachdem der Täter verschwunden ist, läuft May zu dem Wolf und stellt fest, dass es nur bei einem Versuch geblieben ist, denn das Tier lebt noch.

Da ihre Mutter Tierärztin ist, nimmt sie ihn, so schwer verletzt wie er ist, mit nach Hause. Am nächsten Morgen ist der Wolf spurlos verschwunden und May läuft Hals über Kopf hinaus, um das verletzte Tier zu suchen. Als sie ihn dann endlich gefunden hat, traut sie kaum ihren Ohren. Er spricht mit ihr und dann taucht plötzlich auch noch ein Baumgeist auf. Für sie ist anfangs alles ein Traum, aber es wirkt doch so real. So schnell wie der Geist auftauchte, war er auch wieder verschwunden und der Wolf fängt an, ihr seine Geschichte zu erzählen: was er ist, warum er hier ist und woher er kommt. Ohne nachzudenken, will May ihm helfen, denn genau das scheint das Abenteuer zu sein, was sie schon die ganze Zeit suchte…

Details

Weitere Werke aus der Feder von Natalie Wormsbecher sind „Summer Rain“ und „Dämonenjunge Lain“, welche beide bei Tokyopop erschienen sind. Zudem veröffentlichte sie „Am anderen Ende der Welt“ im Manga Spot, „Robin“ im „Manga Fieber" und „One Day“, „Chocolat War“ sowie „Geheimnis“ in Paper Theatre. Als Vorbild für ihren Zeichenstil gibt sie Takeshi Obata an, der für Manga wie „Hikaru no Go“ oder „Death Note“ verantwortlich ist.
Autor:
Lektor: Caroline Groß
Grafiker: Nathalie Schöps
Veröffentlichung:
10.01.2011
Natalie Wormsbecher, Tokyopop


X