Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 28.Mai war wieder Kazé Anime Night angesagt – diesmal mit „Mirai – das Mädchen aus der Zukunft“ vom Star-Produzenten Mamoru Hasoda („Das Mädchen, das durch die Zeit sprang“). Wir waren in Neuss dabei!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Môryô Kiden

Mouryou Kiden (魍魎姫伝)
 

Wie weit würdest du für die Liebe gehen?

Inhalt

Reiki, die Königin der Kobolde ist erwacht und greift nun die Heiligen Säulen an. Die Kobolde, die über die Moryo befehligen, versuchen den Frieden auf Erden zu stören um über diese herrschen zu können. Dafür ist Reiki bereit Mikage, die Anführerin im Fuyo-Palast und ihre eigene Schwester zu töten. Unterstützt wird die Angreiferin von ihrer eigenen Tochter Ayaka.

Während Ayaka die Befehle ihrer Mutter ausführt, trifft sie auf einen Schönling. Dieser stellt sich ihr als Kai vor. Kaum hört sie die Klänge seiner Flöte, ist sie ihm vollkommen verfallen. Sie verbietet den Moryo den Jungen anzugreifen und verheimlicht ihm, dass sie zu den Kobolden gehört.

Doch schon bald muss Ayaka feststellen, dass Kai der Sohn von Mikage ist und damit ihr Feind. Sie kann es nicht fassen. Schon gar nicht, als Kai die Tochter von Reiki als Monster bezeichnet. Unwissend, dass er mit eben dieser spricht. Das Mädchen verzerrt sich vor Schmerz und um diesem zu entgehen, willigt sie allem ein was ihre Mutter vorschlägt. Doch nicht nur sie muss das wahre Gesicht ihrer Mutter erkennen, auch Kai erfährt ein Geheimnis.

Doch der junge Flötenspieler hat sich verliebt. Nachdem ihm klar wird wen er kennen gelernt hat, folgt er seiner Liebe bis in das Reich der Kobolde. Allerdings wird ihm dort kein freundlicher Empfang bereitet. Wie weit geht er um Ayaka zu retten? Kann er trotzdem die Heiligen Säulen und seine Mutter schützen?

Die Geschichte einer unglücklichen Liebe beginnt, doch können sich die Kinder gegen die Pläne ihrer Mütter durchsetzen?

Details

Tamayo Akiyama gehörte ursprünglich zu CLAMP, als diese anfangs noch 12-13 Leute zählten. Als die Gruppe dann 1992 ein Angebot für „RG Veda" bekam, verließ sie CLAMP und veröffentlichte ihre eigenen Werke. „Môryô Kiden" ist eines der Werke die von ihr stammen und bisher das einzige, welches den Weg zu uns nach Deutschland geschafft hat. Die anderen Manga wie „Hyper Rune“ und „Zyword“ sind bisher nur in Japan und den USA erschienen.
Autor:
Lektor: Frauke Jungenkrüger
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
02.02.2010
Planet Manga, Kadokawa Shoten, Tamayo Akiyama


X