Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Kensei

 

Die Abgeschiedenheit einiger Regionen Japans ist ideal dazu geeignet ein langes Training in der Schwertkunst zu starten...

Inhalt

In einem kleinen Dorf trainiert Miyamoto Yamamoto, kurz Mon genannt, die alterwürdige Kampfkunst und hofft so besonders viele Arten der Kampfkunst zu erlernen. Sein Meister ist dabei niemand geringerer als sein eigener Großvater Otomo Yamamoto. Der alte Mann ist sehr weise und streng. Er beurteilt Miyamoto in fast jeder Situation neu. Manchmal wird er von den Fähigkeiten seines Schülers jedoch überrascht.

Nach einer langen Zeit des Trainings will Miyamoto nun etwas Neues probieren. Mit den Holzschwertern tagein tagaus dieselben Bewegungen zu vollführen kann irgendwann sehr langweilig werden. So versucht er auch ein ums andere Mal sich die Nezumi-Zwillingsschwerter auszuborgen, die er zusammen mit seinem Großvater eigentlich beschützen muss. Die Schwerter, sie sollen unzerstörbar sein, sodass der Träger der Schwerter unbesiegbar wird. Doch auch von dem Vorhaben, die Schwerter je zu benutzen, hat sein Großvater ihn stets abgehalten und auf das Holzschwert verwiesen.

In einer Minute der Unvorsicht werden die Zwillingsschwerter gestohlen. Sofort macht sich Miymoto auf den Dieb zu fassen. Er kann schließlich noch nicht weit gekommen sein. Und tatsächlich, als hätte der Dieb auf Miymoto gewartet, treffen sich beide im Dorfzentrum. Nun stellt sich der vermeidliche Dieb sogar vor. Sein Name ist Heinz Kleinn und er ist der Sohn eines deutschen Industriellen. Bei langen Ausflügen mit seinem Vater wird ihm schnell langweilig, sodass er stets Kämpfer sucht, mit denen er sich messen kann.

Nun will er sich mit Miyamoto messen und dieser Kampf soll zeigen, wer stärker ist. Der Japaner Miyamoto oder der Deutsche Heinz !?

Details

Christian Pick arbeitet auch unter dem Künstlername „Münchgesang“. Der Chibi „Kensei“ ist bisher seine einzige jugendfreie Veröffentlichung, ansonsten sind seine Arbeiten eher im Hentai-Bereich anzusiedeln, diese Werke sind beim „Hirntot-Comix“-Verlag erschienen.
Autor:
Lektor: Diana Erbe
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
02.02.2010
Carlsen Manga, Christian Pick


X