Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Seven Days

セブンデイズ
 

Sieben Tage, Montag bis Sonntag, reichen um sich in einen Menschen zu verlieben. Yuzuru lässt sich aus Spaß darauf ein, doch ist die Sache viel ernster als gedacht...

Inhalt

Yuzuru Shino ist hübsch und äußerst beliebt bei den Mädchen. Wen wundert es da, dass er ständig eine neue Freundin hat? Doch es liegt nicht an ihm – die Mädchen sind es, die sich immer wieder nach recht kurzer Zeit von ihm trennen, da er anders ist, als sie ursprünglich geglaubt haben.

Das beginnt ihn natürlich langsam zu nerven. Während einer Pause wartet er auf den Pizzaboten und sieht, wie Toji Seryo zur Schule kommt. Ähnlich wie Yuzuru ist der zwei Jahre jüngere Seryo extrem beliebt bei den Mädchen. Jeden Montag ist er mit der zusammen, die ihn als Erste darum bittet, mit ihr zu gehen. Doch im Gegensatz zu Yuzuru ist er derjenige, der die Mädchen exakt sieben Tage später wieder verlässt. Seryo glaubt fest daran, dass diese Zeit ausreicht, um sich in einen Menschen zu verlieben. Immerhin hat er sich in seine letzte Freundin, die zufälligerweise ebenfalls „Shino“ hieß, in nur einem Tag verliebt. Abgesehen von den Mädchen verbindet beide das Kyudo, also Bogenschießen. Yuzuru, der in seinem letzten Jahr ist, nimmt nur noch unregelmäßig teil, obwohl er der Star des Clubs ist, doch auch Seryo lässt sich eher selten blicken. Das liegt allerdings nicht an mangelndem Talent, sondern vielmehr an seiner Faulheit.


Als die beiden Jungen sich über Seryos merkwürdige Marotte unterhalten, macht Shino ihm mehr aus Jux den Vorschlag diese Woche mit ihm auszugehen. Seryo ist zunächst perplex, lässt sich aber darauf ein und beginnt ihn zu daten.

Während die beiden sich langsam immer näher kennenlernen, erhält Seryo mehrere Anrufe seiner Exfreundin Shino. Obwohl sie mit seinem Bruder zusammen war, verliebte er sich in sie. Deren Beziehung ging in die Brüche, doch obwohl Seryo sie so sehr liebte, war er letztlich nur ihre zweite Wahl. Diese „Beziehung“ hat tiefe Einschnitte bei ihm hinterlassen und er geht die Dates mit Yuzuru ernsthaft an. Umso schockierter ist er, als er glaubt, dass Yuzuru das Ganze nur für einen großen Spaß hält. Er ist drauf und dran die Beziehung vorzeitig abzubrechen, da kommt alles anders, als er selbst dachte...


Wird Seryo in Yuzuru seine neue große Liebe finden? Oder ist am Sonntag alles vorbei und beide am Montag wieder Single...?

Details

Die Zeichnerin Rihito Takarai zeichnete unter anderem auch den Manga „Torikagoshou no kyou mo nemutai Juunintachi“ für die Autorin Yukako Kabei. Bei ihrem Werk „Only the flower knows“ betätigt sie sich auch selbst als Autorin.
Venio Tachibana war unter anderem Autorin der Novel „Girou no Koizumi“ für dessen Zeichnungen sich Tooko Miyagi auszeichnete. Das Werk ist auf Englisch unter dem Titel „Love Water“ veröffentlicht worden.
Autor:
Lektor: Christine Schäffer
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
02.03.2011
Rihito Takarai, Taiyoh Tosho, Tokyopop


X