Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Mit "Carrier of the Mask" hat Vinny-Vieh aka Anna Hörner einen äußerst ungewöhnlichen Manga erschaffen. Wir haben es uns nicht nehmen lassen und der Künstlerin ein paar Fragen zu ihrer Arbeit gestellt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Black Rose Alice

Kuro Bara Alice (黑薔薇愛麗斯)
 

Der gesellschaftliche Stand, in den ein Mensch geboren wurde, war früher ein Schicksal, gegen das kaum anzukämpfen war. Wenn sich nun ein normaler Bürger in eine Adlige, die auch noch die Verlobte eines Freundes ist, verliebt, wird es ziemlich kompliziert. Wenn man nun plötzlich zum Vampir wird, umso mehr…

Inhalt

Wien, im Jahre 1908, strotzt geradezu vor Anmut, Adel und Ansehen. Die High-Society tummelt sich hier und feiert, was nur geht. Auch an diesem Tag findet eine Feier statt – die Geburtstagsfeier von Agnieszaka. Sie ist wunderschön und gerade 16 Jahre alt geworden. Zu ihrer großen Überraschung hat ihr Verlobter Theodor ihren gemeinsamen Kindheitsfreund einfliegen lassen, den Tenorsänger Dimitri.

Er singt ihr ein Ständchen und schnell wird klar, dass der alte Freund aus Kindertagen mehr für das Mädchen empfindet, so wie auch sie für ihn.
Jedoch ist Dimitri trotz seiner Bekanntheit aus niederem Geblüt, er wurde nur von Theodors Vater, einem Fürsten, gekauft. Dieser erkannte bei einem Konzert sein Talent und zahlte seiner Sippe viel Geld für ihn. Doch er behandelte ihn gut und Theodor wurde bald zu einer Art Bruder für Dimitri. Eines Tages, als er seinen Gesang übte, stand ein kleines Mädchen vor ihm. Sie fragte ihn, ob er ein Engel sei und versicherte ihm, dass sie eines Tagen heiraten würden. Das war Agnieszaka. Seit ihrer Kindheit ist Dimitri nun also in dieses Mädchen verliebt.
Am nächsten Tag erfährt er von Theodor brühwarm zum Frühstück, dass dieser Sex hatte. Dimitri geht natürlich von einer seiner Liebschaften aus, doch obwohl Agnieszaka noch ein halbes Kind ist, hat er anscheinend mit dieser geschlafen! Er lässt sich darüber aus, dass die Nacht natürlich alles andere als romantisch war, da seine Verlobte ja noch Jungfrau war, doch Dimitri möchte das alles nicht hören. Das einzige, was auf dieser Welt noch für ihn rein war, wurde nun beschmutzt. Unbedacht stürmt er unter Flüchen aus dem Haus und wird kurzerhand von einem durchgegangenen Pferd niedergetrampelt. Als er wieder zu sich kommt, liegt er im Krankenhaus. Theodor und Agnieszaka sind völlig aufgelöst, da es eigentlich hieß, er sei sofort tot gewesen. Doch irgendetwas stimmt mit Dimitri nicht. Er fühlt sich am Tag matt und das Licht blendet ihn. Er hat dann auch keinen Hunger und fühlt sich außerdem des Nachts fitter. Als er eines Tages zu einer Probe geht, ahnt er noch nicht, welche Folgen das haben wird. Am nächsten Tag werden alle, die mit der Aufführung zu tun haben, tot aufgefunden – Selbstmord. Nur er, derjenige, der zu spät kam, und diejenigen, die keinen Auftritt im ersten Akt haben, sind wohlauf. Wieso? Als er beschließt, ein wenig das Haus zu verlassen, wird er von einem Mann namens Maximilian angesprochen. Dieser erklärt ihm, dass er nun ein Vampir sei, der aus dem Samen seines Meisters entstand und somit sein neuer Meister werden soll. Außerdem soll er für die Tode der Menschen verantwortlich sein…

Details

„Black Rose Alice“ beginnt mit dem ersten Band so gesehen nur mit der Vorgeschichte zur eigentlichen Hauptstory, die 2008 in Japan, genauer Tokyo, spielt. Auch wird hier die Geschichte einer Lehrerin erzählt, die von ihrem Schüler geliebt wird und ebenfalls Gefühle für ihn hat. Sie wird noch eine wichtige Rolle für Dimitri einnehmen. 2008 erschien die Serie mit den ungewöhnlicheren Zeichnungen in der Zeitschrift „Princess“ von Publisher Akita Shoten.
Autor:
Lektor: Christine Schäffer
Grafiker: Nathalie Schöps
Veröffentlichung:
28.08.2011
Setona Mizushiro, Carlsen Manga, Akita Shoten


X