Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Während der Frankfurter Buchmesse 2017 haben wir ein ausführliches Interview mit zwei Mitgliedern des Teams hinter der Deutschen Cosplay-Meisterschaft (DCM), Yasmin Hofmann Estevez und Björn Sandner, führen können. Was ist die DCM und was hebt sie von anderen Wettbewerben ab? Erfahrt es hier!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Lost and Found

 

Je nach Umfeld haben es Homosexuelle nach wie vor schwer, sich zu outen. Keiner weiß, wie die Mitschüler und Bekannten reagieren. Doch noch schlimmer ist es, wenn Freunde einen verraten und einen dazu bringen, durch die Hölle zu gehen...

Inhalt

Shunsuke hat es nicht leicht im Leben. Zu Hause ist es trist und öde, da seine alleinerziehende Mutter sich nur für seine Noten interessiert, nicht für ihn als Person. Und auch der neue Nachbar ist unfreundlich, grüßt nie und bringt Shunsuke so auf die Palme.

In der Schule ist es aber auch nicht besser. Auch wenn er ein guter Schüler ist, der hervorragende Noten schreibt, so hat er doch ein großes Problem: Er ist schwul und zu allem Überfluss in seinen besten Freund Kyohei verliebt. Dieses Geheimnis behält er jedoch sehr lange für sich, bis ihm seine beste Freundin Ruri schließlich ihre Liebe gesteht. Sie rät ihm, mit Kyohei zu reden, doch er ist sich unsicher, bis dieser ihn zu einem Karaoke-Abend mit Mädels einlädt.
Kyohei hält das Ganze zunächst für einen Scherz, bevor er etwas Hals über Kopf flieht und Shunsuke völlig fertig zurücklässt. Das mit Grauen erwartete Wochenende wird allerdings weniger schlimm, als er damit beginnt, sich mit seinem Nachbarn, der sich als Tatsuya vorstellt, anzufreunden.

Frohen Mutes geht er am Montag wieder zur Schule, wo er feststellen darf, dass er seit Neuestem geschnitten wird. Alle in der Schule wissen plötzlich über seine Homosexualität Bescheid. Nur eine Person kann ihn verraten haben – Ruri. Sofort macht er sich auf den Weg zu ihr, wo er sie ordentlich zusammenstaucht.
Das Mobbing hört allerdings nicht auf, seine Sachen werden in den Müll geschmissen, er wird beleidigt und zusammengeschlagen. Schließlich findet er nicht nur das dunkle Geheimnis von Tatsuya heraus - dem einzigen Menschen, der noch zu ihm zu halten scheint - sondern auch, wer wirklich für die Attacken in der Schule verantwortlich ist...

Details

Bereits 2007 veröffentlichte die Deutsch-Japanerin Mikiko Ponczeck „Lost and Found“ bei dem „The Wild Side“-Verlag. 2011 legte Tokyopop schließlich den Manga sowie das passende Artbook dazu neu auf. Außerdem ist Mikiko Ponczeck eine der Zeichnerinnen des „Grimms Manga“ Sonderbandes, wo sie die Geschichte um „König Drosselbart“ beisteuerte.
Autor:
Lektor: Jennifer Brox
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
30.01.2012
Mikiko Ponczeck, Tokyopop


X