Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Saiyuki

Gensōmaden Saiyūki (幻想魔伝 最遊記)
 

Ein Mönch, ein Affe, ein Draufgänger und ein sanfter Schöngeist auf großer Fahrt! Gemeinsam treten sie die Reise nach Westen an, um den Gerüchten über bösartige Dämonen auf den Grund zu gehen. Noch ahnen ihre Feinde nicht, zu was die Chaostruppe in Wirklichkeit fähig ist!

Inhalt

Vor 500 Jahren regierte Zwietracht die Welt Togenkyo (dt. „Paradies“), als der Dämon Gyumao das Land terrorisierte. Mit seiner Bannung kehrte auch der Frieden zurück in die Lande und Menschen und Yokai konnten in Eintracht miteinander leben. Diese Eintracht droht nun jedoch zerstört zu werden, denn es geht das Gerücht, dass im Westen jemand versucht, den gehörnten Teufel Gyumao wiederzuerwecken. Überall laufen schon die Yokai genannten Dämonen Amok und fallen wahllos Menschen an. Niemand ist mehr vor ihnen sicher, jeder Yokai ist ein potenzieller Feind; es droht Bürgerkrieg.

Um diesen beunruhigenden Berichten auf den Grund zu gehen, entsenden die Götter schließlich Genjo Sanzo. Der Mönch mit dem Revolver und dem mürrischen Gemüt ist nicht gerade begeistert darüber, dass er bei diesem ohnehin gefährlichen Auftrag auch noch drei Anhängsel mitschleppen muss: den verfressenen Affengott Son Goku, das Halbblut Sha Gojyo sowie den sanftmütigen Cho Hakkai. Alle drei sind im Gegensatz zu Sanzo ebenfalls Yokai, doch eine besondere Bannvorrichtung hält ihre Kräfte im Zaum. Darum sind sie weniger bedrohlich, dafür umso stärker.

Das muss sich auch Sanzo eingestehen, der sich schließlich in sein Schicksal fügt und zusammen mit den ungleichen Chaoten einen Jeep Richtung Togenkyo besteigt. Unterwegs treffen sie auf Dörfer, Kloster und andere Siedlungen, in denen die aggressiven Yokai bereits eine Spur der Verwüstung hinterlassen haben. Schnell kommen sie jedoch zu dem Schluss, dass hinter diesen Attacken nicht die Dämonen selber stecken, sondern die Handlanger Gyumaos, die das Erwachen ihres Herren vorbereiten. Ohne Unterlass legen sie den vier Gefährten Steine in den Weg, damit sie nicht rechtzeitig zur Wiedererweckungszeremonie des gehörnten Teufels eintreffen. Aber unsere Freunde wären nicht sie selbst, wenn sie nicht ein paar Tricks auf Lager hätten.

Details

„Saiyuki“ (dt. „Reisebericht") basiert auf der bekannten chinesischen Legende Xī Yóu Jì („Die Reise nach Westen“), die ursprünglich davon erzählt, wie der Affengott den Buddhismus nach China brachte. Davon ist dieser Son Goku zwar weit entfernt, dafür wartet die Serie mit einer Vielzahl schräger Charakteren auf - angefangen beim untypisch streitbaren Mönch, bis hin zum kleinen Drachen Hakuryû, der sich in einen Jeep verwandeln kann. Die 50 Folgen umfassende TV-Serie ist eine Adaptation des gleichnamigen Manga von Kazuya Minekura. In Deutschland sind die neun Bände bei Carlsen erschienen, der Anime wird in der Serie „Saiyuki Reload“ fortgesetzt. Darüber hinaus zählen noch eine OVA sowie ein Kinofilm zum Serien-Universum.
Autor:
Lektor: Regina Liebersbach
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
15.02.2012
Anime Virtual, Kazuya Minekura


X