Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die Vorfreude der Amuro-Fans ist groß: Endlich gibt es den gutaussehenden jungen Mann, der nicht nur ein Geheimnis verbirgt, in Großaufnahme auf den deutschen Kinoleinwänden zu sehen. Ob sich der Besuch im Kino lohnt, verraten wir euch hier, denn wir durften bereits im Vorfeld in die deutsche Version eintauchen.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Kappa no Kaikata

Kappa no Kaikata (カッパの飼い方 )
 

Ein junger Mann hat es satt alleine zu Leben und denkt darüber nach, ob er sich ein Haustier zulegen soll. 

 

Inhalt

Diese Entscheidung ist ziemlich schwer, denn wie jeder weiß gibt es viele Arten von Haustieren, die man sich leicht zu Hause halten kann. Katze, Hund oder Hase, vielleicht aber auch ein Papagei? Die Entscheidung ist jedenfalls nicht einfach.

Der junge Mann ist eines Tages auf dem Weg nach Hause und geht an einer Zoohandlung vorbei, in der er im Schaufenster einen kleinen Kappa sieht. Ein Kappa ist ein japanischer Wasserkobold, eine Art Mischung aus Schildkröte und Ente. Er entschließt sich den Kappa zu kaufen und tauft ihn auf den Namen Kaatan. Da er aber bis jetzt niemals einen Kappa als Haustier besaß, steht er vor dem Problem, dass er nicht weiß, wie er mit dem Tier umgehen soll. Glücklicherweise hat er ein Anweisungsbuch mit dem Namen „Wie man einen Kappa aufzieht – Einführungsband" gekauft. Dieses Buch gibt ihm viele Tipps, wie er mit dem Kappa umzugehen hat. Unglücklicherweise ist es gar nicht so einfach, die im Buch beschriebenen Techniken und Praxen umzusetzen. Kaatan scheint am Anfang immer zu verstehen was man ihm sagen will, vergisst es aber dann sofort wieder oder zeigt von Anfang an gar kein Interesse etwas zu lernen. Wie dem auch sei, dieser spezielle junge Mann (der die ganze Serie über keinen Namen hat) besitzt eine Menge Geduld und fährt fort mit seinem möglicherweise fruchtlosem Eifer Kaatan aufzuziehen. Glücklicherweise lernt er durch sein Haustier viele neue Freunde kennen und auch Kaatan lernt andere Kappas kennen, mit denen er sich anfreundet. Darunter auch Hercules, der auf andere immer sehr furchteinflößend wirkt. Wie sich herausstellt heißt Hercules eigentlich Chii-chan und ist ein ganz freundlicher, aber besonders großer und starker, erwachsener Kappa.

Details

Auch wenn es Kappas nicht wirklich gibt, so tauchen sie immer mal wieder in verschiedenen Geschichten auf. So werden sie in „Kappa no Kai-kata“ sogar zum Haustier.  Nicht nur in anderen Serien tauchen sie auf, sondern es gibt auch Plüschtiere, Computerspiele, Bücher und vieles mehr über sie zu kaufen.
Autor:
Lektor: Frauke Jungenkrüger
Grafiker: Rebecca Bertram
Veröffentlichung:
16.02.2010
Picture Magic, Ishikawa Yuugo, NAS,


X