Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Romeo x Romeo

Romeo x Romeo (ロミオ×ロミオ)
 

„Romeo, Romeo, warum nur Romeo?“ Ja, warum eigentlich? Das fragt sich der junge Mizuto auch, als der Präsident der verfeindeten Jungenschule „Yusei“ ihn zu seinem persönlichen Romeo macht und ihm nachsteigt. Hat das ganze Theater vielleicht etwas mit dem bevorstehenden Wettkampf der beiden Schulen zu tun?

Inhalt

Die Ryosei und die Yusei sind Partnerschulen und dennoch verfeindet. Obwohl beide denselben Gründer haben, will sich kein wirklich kameradschaftliches Verhältnis zwischen den Jungen beider Parteien einstellen, weshalb jedes Jahr das Gründungsfest stattfindet, bei dem sich die Schüler in unterschiedlichen Disziplinen miteinander messen. Dem Sieger winkt die „Julia“ – eine wunderschöne Marienstatue aus Glas.

Mizuto und Masaoka sind die Schülerpräsidenten der jeweiligen Schulen und dafür verantwortlich, dass das Fest perfekt organisiert wird und alles reibungslos verläuft. Doch gleich zu Beginn gibt es Probleme zwischen den beiden, weil Masaoka als männerfressendes Scheusal verschrien ist und diesen Ruf sofort bestätigt, als er bei einer Besichtigungstour den gegnerischen Schülerpräsidenten küsst. Schnell stehen die Zeichen auf Sturm, was ganz in Masaokas Interesse ist, denn er plant, Mizuto zu verführen und ihn dann wieder fallenzulassen. So will er den Zusammenhalt im gegnerischen Lager schwächen.

Sein Plan scheint zunächst aufzugehen: Obwohl Mizuto zunächst von Masaokas Avancen abgeschreckt ist, scheint er doch schnell zutraulich zu werden, was Mizutos bester Freund gar nicht gerne sieht; immerhin ist er in den hübschen Mizuto schon lange verliebt. Doch dieser scheint nur Interesse an ihm als Freund zu haben, während er die Nähe des feindlichen Schülerpräsidenten zunehmend genießt. Als das Fest näher rückt, fliegt Masaokas Plan jedoch auf und das Spiel um Liebe, Eifersucht und die Schulehre beginnt!

Details

Ein neuer Boys Love Manga von Star-Mangaka Makoto Tateno, die sich bei uns bereits mit Serien wie „Yellow“ und „Blue Sheep Dream“ einen Namen gemacht hat. Ähnlich wie bei ihrem Werk „See You In The School Of The Muse“ spielen die einzelnen Kapitel alle auf demselben Campus und der Leser erhält auch Einblick in das Liebesleben einiger Nebencharaktere. Mit nur zwei Bänden zählt der Manga zu den kürzen Werken Tatenos.
Autor:
Lektor: Christine Schäffer
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
02.05.2012
Makoto Tateno, Shinshokan, EMA


X