Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Maison Ikkoku

mezon ikkoku (めぞん一刻)
 

Das Maison Ikkoku ist eine Art gigantische Wohngemeinschaft, in der jeder jeden kennt und man sich eines allseits freundschaftlichen Miteinanders erfreut.

Inhalt

Für einen aus ihren Reihen steht gerade eine große Wende im Leben an, denn der junge Godai hat in der schönen Hausmeisterin Kyoko seine große Liebe gefunden und nun steht die Vermählung der beiden kurz bevor. Das wissen auch die Freunde aus dem Haus und so beglücken sie den Bräutigam mit einem rauschenden Junggesellenabschied, wobei natürlich reichlich Sake und Zigarettenkonsum nicht fehlen dürfen.
Leicht brenzlig wird die Situation allerdings, als Godais glühende Verehrerin Yagami auftaucht und sich ob der für sie schockierenden Nachricht der anstehenden Hochzeit erst einmal dem Alkohol hingibt.

Es ist jedoch nicht nur die mit steigender Promillezahl mehr und mehr entgleisende Yagami, die dem Protagonisten Sorgen bereitet. Das Erscheinen seiner Holden auf der feuchtfröhlichen Feier lässt nämlich ungewöhnlich lange auf sich warten. Während um ihn herum alle sorglos in den Sake-Rausch hinein feiern, fangen die Gedanken Godais an zu rasen. Er brennt vor Eifersucht und beginnt an Kyokos Liebe zu zweifeln. Er befürchtet, dass sie in Wirklichkeit einen anderen Mann liebt und ihn nur aus Verzweiflung heiraten will. Als die Nacht schließlich vorbei ist und die Wahrheit enthüllt wird, wartet jedoch eine große Überraschung auf Godai...

Was mag das wohl für eine große Überraschung sein die ihn erwarteten wird? Von wem ist der ominöse Brief auf den Kyoko angeblich wartet? Hat Godai vielleicht sogar einen Nebenbuhler und wird die Hochzeit nun überhaupt noch stattfinden?

Details

Es handelt sich hierbei um den bisher einzigen Film zu Maison Ikkoku, jedoch gibt es auch noch eine Serie. Die Mangavorlage stammt von Rumiko Takashi, die mit Werken wie Ranma ½, Inu Yasha oder Mermaid Saga zur Berühmtheit wurde.


X