Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Seit dem 15. Februar ist der Debütroman "Jeder geht für sich allein" von Chisako Wakatake auf dem deutschen Buchmarkt erhältlich. Wir haben ihn uns einmal angeschaut und stellen euch den Titel hiermit vor.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

White Pearl

 

Ist Glück wirklich alles, was der Mensch zum Leben braucht?

Inhalt

Die drei Brüder Hank, Riju und Baju wollen ihrem Dasein als Tagelöhner und Gauner ein für allemal Adieu sagen. Zwar nennen sie ein prächtiges Schiff ihr eigen, aber an Nahrung und Geld mangelt es ihnen dennoch. Aus diesem Grund sind sie auf der Suche nach der sagenumwobenen "White Pearl".
Dieses kleine, unscheinbare Schmuckstück soll nämlich in der Lage sein, Wünsche zu erfüllen und als Schlüssel zum Glück dienen.

Doch als Hank das gesuchte Kleinod am Hals der Kellnerin Pearl erblickt, handelt er sich zunächst großen Ärger mit deren Chef und seinen Geschwistern ein, die alle etwas anderes mit dem Wort "Perle" assoziieren. Am Abend, nachdem die drei hochkant aus der Bar geflogen sind, kehren sie noch einmal zurück und wollen das Mädchen entführen.
Bei dem Versuch Pearl mit seinem Charme zu betören, geht aber ebenfalls einiges schief und so bleibt den drei Brüdern nichts anderes übrig, als mit Gewalt vorzugehen. Pearl wird an Bord des geerbten Dreimasters gebracht und wenige Zeit später in das Vorhaben der Jungs involviert.

Überraschenderweise zeigt sie weder Furcht, noch versucht sie zu entkommen, weshalb die drei sie mit auf die Insel der silbernen Wölfe nehmen. Dort konnten sie nämlich das Tor zum Glück ausfindig machen. Bislang noch erfolglos, da sie es nicht öffnen konnten, glaubt sich Hank aber dank des Schlüssels bereits am Ziel. Was ist es wohl, was Glück im Leben ausmacht? Ist Geld wirklich alles?
Als er die Perle in eine Öffnung hineinlegt, geschieht etwas Seltsames und er erhält einen Eindruck von Glück und Reichtum...
 

Details

Unter dem Titel „Carlsen Chibi" verlegt Carlsen seit 2007 Kurzgeschichten von deutschen Zeichnern. Die Chibis, zu denen auch „White Pearl" gehört, sind kleiner und billiger als normale Manga. Mittlerweile sind über 20 Chibis auf dem deutschen Markt, darunter auch das Ende von Kaori Yukis Meisterwerk „Blood Hound - Blood Hound Special".

Autor:
Lektor: Verena Munstermann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
19.01.2010
Nadine Büttner, Carlsen Manga


X