Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Glanz der Sterne

Hoshiiro no Okurimono (星色のおくりもの)
 

Manga zu Dating-Simulationen, beziehungsweise Ren’ai Games, werden immer häufiger und so geht es auch diesem Ableger. Etwa die Hälfte des Manga widmet sich einem Spiel, weitere zwei Kapitel anderen Geschichten mit Herz-Eroberungen.

Inhalt

Ai wohnt auf dem Land und zwar in einem Dorf, das kleiner kaum sein könnte. An ihrer Schule sind gerade einmal drei Schüler: Sie und ihre beiden Freunde Seigo und Shin.

Alle sind etwa im selben Alter. Seigo ist ein Ass im Hochsprung und Shin zieht das Mädchen immer auf, allerdings sind die drei ein Herz und eine Seele.
Doch wenn Ai für sich sein möchte, legt sie sich auf eine Wiese und vertraut sich den Sternen an. Sie wünscht sich eigentlich nur, dass alles so bleibt, wie es ist und sich nichts zwischen den dreien ändert - auch wenn ihr klar ist, dass das wohl nicht der Fall sein wird, jetzt, wo sie mit der Schule beinahe fertig sind. Da passiert etwas, mit dem sie nicht gerechnet hätte.

Ein Junge spricht sie an. Er ist etwa in ihrem Alter, jedoch kennt sie ihn nicht. Eigentlich wollte er sie nur nach dem Weg fragen, doch nachdem sie ihm geholfen hat, ist sie sich sicher – diese Begegnung war Schicksal. Am nächsten Tag erzählt sie Seigo und Shin davon. Während Seigo noch beim Training ist, schauen die anderen beiden nur zu und Shin denkt, Ai hätte sich das Ganze nur eingebildet. Doch sie behält recht und der Neue ist sogar ab jetzt Schüler an ihrer Schule. Doch was Ai noch nicht bemerkt hat, ist, dass Seigo sich langsam aber sicher verändert…

In „Dornröschen kann nicht schlafen“ beginnt alles so, wie es in anderen Manga meist endet – mit einem Kuss. Minori sieht auf der Wiese einen wirklich schönen Jungen liegen. Er hört Musik und schläft. Irgendwie überkommt es sie und sie küsst ihn aus heiterem Himmel. Als er aufwacht und zu ihr meint, sie solle dafür gerade stehen, versteht sie erst nicht, was er eigentlich meint, jedoch hat sie bei ihrer wagemutigen Aktion seine Brille kaputt gemacht. Und er kennt sogar ihren Namen. Kein Wunder, denn wenn er die Brille trägt, erkennt auch sie Chiharu, einen eher zurückhaltenden und kaum wahrnehmbaren Jungen aus ihrer Jahrgangsstufe. Als Strafe soll sie nun bei ihm bleiben, bis er seine neue Brille hat und von nun an als seine Augen fungieren.

„Willkommen im Antique Wish“ dreht sich um Nishina, die ständig Hajima beobachtet. Eigentlich ist sie sich sicher, dass er einen schlechten Charakter hat. Dennoch gibt es etwas an ihm, was sie fesselt. Eines Tages sieht sie ihn unter einem Baum liegen. Als er einen Ring betrachtet, kommen ihm die Tränen. Und in diesem Moment ist es um sie geschehen. Als sie ihn eines Tages in ein Geschäft laufen sieht, geht sie ihm nach und landet im Antique Wish, einem Antiquitäten-Laden, dessen Gegenstände angeblich Wünsche erfüllen können. Hajima arbeitet hier. Als sie einen teuren Ring fallen lässt, muss sie in dem Laden jobben und lernt schnell die sadistische und aufdringliche Seite ihres Schwarms kennen…

Details

Die Hauptstory „Glanz der Sterne“ basiert auf dem Dating-Otome Game „Hoshiiro no Okurimono“, für welches die Manga-ka auch selbst das Charakterdesign übernommen hat. Allerdings widmet es sich lediglich einem der vier Kandidaten des Spiels. Ihre Zeichnungen sind verspielt und zeigen oft Momentaufnahmen in Großaufnahme. Die Geschichte wurde als Beilagenheft für ein Magazin produziert.
Autor:
Lektor: Jennifer Brox
Grafiker: Nathalie Schöps
Veröffentlichung:
11.10.2012
Rei Toma, EMA


X