Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Gantz

ガンツ
 

Menschen leben auf verschiedene Art und Weise, treffen unterschiedliche Entscheidungen und haben unterschiedliche Voraussetzungen. Aber im Tod sind alle gleich … oder etwa doch nicht? Wer weiß schon, was nach dem Tod auf einen wartet?

Inhalt

Kei Kurono ist Oberschüler und bisher ziemlich uninteressiert an allem. Er schaut sich gerne verschiedene Hefte mit freizügigen Frauen an, quatscht mit seinen Kumpels darüber und versucht sich aus allem rauszuhalten.

Bis er eines Tages einen Freund aus Kindertagen wiedertrifft: Masaru Kato war schon immer der korrekte Vorzeigejunge und auch jetzt muss er das wieder beweisen. Denn während alle Leute am Bahnsteig auf den Zug warten, müssen sie beobachten, wie ein Betrunkener auf die Schienen fällt und alleine nicht mehr hoch kommt. Niemand greift ein, bis auf Kato, der mutig auf die Schienen springt und dem Mann aufhelfen will. Doch alleine packt er es nicht. Niemand hat vor ihm zu helfen, also wendet er sich an den einzigen Menschen, den er mit Namen ansprechen kann, Kei. Fluchend springt auch Kei auf die Schienen und tatsächlich, sie können den Betrunkenen auf den Bahnsteig zurückschaffen. Blöderweise kommt gerade da der Zug, für Kei und Kato bleibt keine Zeit mehr, die Gleise zu verlassen. Sie rennen so schnell es geht, doch eine Chance haben sie nicht. Das Unvermeidliche geschieht, der Zug erwischt sie ….


Doch soll so das Leben nach dem Tod aussehen? Sie finden sich in einem Zimmer mit anderen Personen wieder. Die Türen und Fenster sind verschlossen, Handys haben keinen Empfang und niemand weiß, wo sie hier eigentlich sind. Aber eines ist klar, sie sind alle gestorben. Trotzdem kann keiner von ihnen wirklich glauben, dass sie tot sind. Erst recht nicht, als eine seltsame Kugel ihnen Waffen und einen hautengen Anzug ausgibt und verlangt, dass sie einen Außerirdischen töten sollen. Soll das eine geschmacklose Gameshow sein? Oder sind sie in der Hölle gelandet? Viele Fragen, aber die Antworten lassen auf sich warten. Klar ist nur, egal ob sie schon einmal gestorben sind oder nicht, in diesem Kampf geht es jedenfalls erneut um ihr Leben!

Details

„Gantz“ wurde in Deutschland nach fünf Bänden abgebrochen. Auch die Animeserie wurde nie komplett im deutschen Fernsehen ausgestrahlt. Das Besondere an diesem Manga ist, dass er komplett am Computer entstanden ist, was man grafisch aber nicht sieht. Wahrscheinlich, weil die Bilder nachträglich mit Tusche nachgearbeitet wurden.
Autor:
Lektor: Regina Liebersbach
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
19.10.2012
Hiroya Oku, Planet Manga, Shueisha


X