Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Kureijí Band 1

 

Zwei Geschichten präsentiert die Veröffentlichung des Irrlicht-Verlags „Kureijí“ und überzeugt dabei nicht nur mit zeichnerischem Können, sondern auch mit Charme und Witz.

Inhalt

„Incubus Desaster“ von ScreenDragon

Der Schüler Sid ist leidenschaftlicher Fan der Genre Fantasy und Horror und auch sein Aussehen kann man als exzentrisch bezeichnen. Sein Markenzeichen ist eine Augenklappe, welche nichts weiter als ein modisches Accessoires ist. Obwohl seine Mitschüler sein Auftreten seltsam finden, ist Sid kein Außenseiter und gerade sein Freund Joe sieht über Sids Macken hinweg.

Nach einer demoralisierenden Klassenfahrt versucht sich Sid in schwarzer Magie und baut dabei gleich einen Unfall. Der Schultag muss dennoch bestritten werden, nur ist hier plötzlich nichts mehr wie zuvor…



„Atlantis Forgotten Times“ von Safaia-Millenion

Der junge Forscher Zetes Jareson hat nur einen Traum: Er will Atlantis finden! Doch all sein Wissen und jede Suche führte ins Leere; dennoch gibt er die Hoffnung nicht auf. Auf einer weiteren Reise befindet er sich auf einem Segelboot, als ein Sturm aufzieht. Er will trotzdem nicht zurückkehren, denn sein Gefühl führt ihn weiter hinauf aufs Meer. Als der Sturm über das Boot hineinbricht, reißen die Seile und Zetes geht über Bord.

Jedoch ist dies nicht das Ende seiner Reise, ganz im Gegenteil. Als er die Augen aufschlägt, findet er sich an einem fremden Ort wieder…

Details

Im Jahr 2012 brachte der deutsche Irrlicht-Verlag seinen ersten Manga auf den Markt. „Kureijí“ ist 136 Seiten stark und der Einband wird zusätzlich durch einen Schutzumschlag geschont. Außerdem enthält der Band ein herausnehmbares Poster von Irvin, eines der Verlagsmaskottchen.

Leider musste der Selbstverlag seine Pforten schließen und somit wurde nach dem zweiten Band die Anthologie eingestellt. Allerdings wollen sowohl ScreenDragon als auch Safaia-Millenion ihre Geschichten fortführen.
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
24.11.2012
ScreenDragon, Safaia-Millenion, Irrlicht-Verlag


X