Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Witch & Wizard

 

Ein weiteres Werk des Bestsellerautors James Patterson hat seine Umsetzung als Comic gefunden. „Witch & Wizard“ vereint nicht nur Magie und Charme in sich, sondern lädt den Leser auch zum Schmunzeln ein.

Inhalt

Der „Einzige“ führt eine Partei an, die sich die „Neue Ordnung“ nennt und alles, was dieser Ordnung widerspricht, muss vernichtet werden. Von jeglichem Fehlverhalten bis hin zur Abnormität verletzt alles die Gesetze der „Neuen Ordnung“.

Eines Nachts wird das Haus der Familie Allgood von einer Truppe des „Einzigen“ gestürmt. Sowohl die Eltern als auch das Geschwisterpaar Wisty und Whit werden der Hexerei angeklagt.
Der Tatverdacht wird durch Wisty dummerweise auch noch bestätigt, als sich ihre Wut in Flammen verwandelt und den feindlichen Männern Schaden zufügt - ihr selbst und ihrer Familie allerdings nicht.

Bevor Wisty und Whit abgeführt werden, dürfen sie sich noch etwas aussuchen, das sie mit sich nehmen, so sagt es das Gesetz der „Neuen Ordnung“.
So erhält Whit von seinem Vater ein leeres Notizbuch, während seine Schwester einen Drummer Stick bekommt. Die beiden verstehen zwar nicht, warum sie ausgerechnet diese Dinge mit sich nehmen sollen, sind aber klug genug, auf ihre Eltern zu vertrauen.

Gewaltsam werden Eltern und Kinder getrennt und wenig später die Geschwister dem Richter vorgeführt. Ohne Prozess werden sie zum Tode verurteilt und sollen in einer Zelle auf ihre Exekution warten. Whisty freut sich schon, als sie die Psychiatrie entdeckt, denn sie glaubt, alles sei nur eine Warnvorstellung gewesen… Doch leider ist es bittere Realität…

Details

Der Comic „Witch & Wizard“ beruht auf einer Romanreihe des Autors James Patterson. Wie bei „Daniel X“, zu der es ebenfalls eine Comic-Umsetzung gibt, wurden die einzelnen Bücher mit unterschiedlichen Co-Autoren verfasst. Momentan sind vier Romane und zwei Comics erhältlich, wobei jeder Comic einen Roman abdeckt. Natürlich wird die Handlung innerhalb des 268 Seiten starken Comics gerafft dargestellt. Allerdings wirkt er dadurch nicht unvollständig und kann durch sympathische Charaktere, Dynamik und Witz überzeugen. Auch die Zeichnungen von Svetlana Chmakova sind detailliert und können die Emotionen sehr gut vermitteln.
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
13.12.2012
Svetlana Chmakova, Tokyopop, Yen Press


X