Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Ga-Rei: Monster in Ketten ~ Sonderband

Ga-Rei 0+ / Ga-Rei: Tsuina no Shou (喰霊 0+ / 喰霊 ~追儺の章~)
 

Für alle Fans von „Ga-Rei: Monster in Ketten“ hält Tokyopop einen interessanten Sonderband bereit, der die Neugierde zu Stillen vermag.

Inhalt

Die drei Kurzgeschichten:
Verfolgungsjagd in Odaiba:

Kensuke Nimura kann seit frühester Kindheit Geister sehen und berühren. Natürlich ist das im Alltag eher ein Fluch als ein Segen. Bei einem Zwischenfall lernt er das Mädchen Kagura Tsuchimiya kennen, die offenbar auch alles andere als normal ist…

Aktion auf dem Meer:
Zwei, drei Monate später fahren die beiden zusammen ans Meer. Dort sind in letzter Zeit mehrere Menschen unter seltsamen Umständen verschwunden. Natürlich stecken Geister hinter dem Werk, doch die anfänglichen Erscheinungen sind erst der Anfang…

Das Gewehrkugel-Feuerwerk:
Zur warmen Jahreszeit gehören die Sommerfeste wie das Amen in der Kirche. Kensuke hat seinen Mut zusammen genommen und Kagura eingeladen zusammen mit ihm dorthin zugehen. Jedoch entdecken sie mitten in der Menschenmenge einen Dämon…

Die Episode Tsuina
Diese Geschichte spielt etwa ein Jahr vor der eigentlichen Hauptstory und umfasst ca. 190 Seiten.
Tsuina Takiguchi wünscht sich nichts sehnlicher als ein normales Schulmädchen zu sein. Doch leider lastet ein Fluch auf ihr: Wenn starke Gefühle in ihr aufkommen, saugt sie den Menschen ihre Energie ab. Als wären das und die Tatsache Geister sehen zu können, nicht schon schlimm genug, verliebt sie sich zu allem Überfluss direkt in den Schulsprecher Sozaemon Mikado, seines Zeichens Exorzist…

Details

Die Orignalbände „Ga-Rei 0+“ und „Ga-Rei: Tsuina no Shou“ wurden hierzulande in einem großformatigen, 356 Seiten starken Sonderband zusammengefasst. Vor allem natürlich werden sich Fans der Serie angesprochen fühlen. Zwar kann man den Band durch den kurzen Rückblick am Anfang auch ohne Vorkenntnisse verstehen, jedoch dürfte er wenig interessant sein. Neben den beschriebenen Geschichten gibt es noch Charakterfiles mit neuen Informationen und Kommentaren des Autors, ein achtseitiges Interview mit Hajime Segawa und eine Karte mit den Aufenthaltsorten der „Ga-Rei“-Dämonen. Außerdem gibt es auch einen sogenannten Kritzel-Manga mit Titel „Tanu-Kick”. Zwar hat dieser nichts mit der eigentlichen Handlung zu tun, ist aber durchaus unterhaltsam.
Autor:
Lektor: Hannah Hohmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
18.11.2013
Tokyopop, Kadokawa Shoten, Hajime Segawa


X