Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 28.Mai war wieder Kazé Anime Night angesagt – diesmal mit „Mirai – das Mädchen aus der Zukunft“ vom Star-Produzenten Mamoru Hasoda („Das Mädchen, das durch die Zeit sprang“). Wir waren in Neuss dabei!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Sword Art Online

ソードアート ・ オンライン
 

2022 wird durch das NerveGear ein ganz neues Spielgefühl Wirklichkeit: Nervenbahnen werden so mit dem Spiel verbunden, dass sich jeder Schritt und jeder Atemzug so anfühlt, als sei man wirklich in dieser Welt. Aber was ist, wenn man sich nicht mehr ausloggen kann und in der Realität stirbt, wenn die HP auf null sinken? 

Inhalt

Am offiziellen Erscheinungsdatum des Spiels „Sword Art Online“ ist in der Fantasie-Welt Aincrad die Hölle los. Spieler aus aller Welt loggen sich ein und finden sich in einer Welt wieder, die man glatt für die Realität halten könnte, da sämtliche Sinneswahrnehmungen durch einen High-Tech Helm mit dem Namen NerveGear nachgebildet werden. Jeder Schritt, jede Berührung, alles fühlt sich so an, als sei man wirklich in dieser Welt.

Die anfängliche Euphorie schlägt aber in pures Entsetzen um, als die Spieler merken, dass es keinen Logout Button gibt und der Entwickler des Spiels Akihiko Kayaba verkündet, dass die Menschen in dieser Welt gefangen sind, solange bis alle Endgegner der 100 Ebenen besiegt sind. Außerdem sei das NerveGear so programmiert, dass der Tod in Aincrad oder das Abnehmen des NerveGear automatisch zum Tode führe.
Unter den Spielern ist der Schüler Kazuto Kirigaya aka Kirito, der schon beim Betatest dabei war. Er kämpft sich als Einzelgänger durch die Ebenen und entwickelt sich mit der Zeit zum zweitstärksten Spieler. Er wird als „Beater“ beschimpft, weil er gleichzeitig Betatester und Cheater ist.
Nach einiger Zeit bilden sich einige Gilden, die sich zusammen durch die Ebenen schlagen. Es sterben immer mehr Menschen, weil sie ihre Lebenspunkte im Kampf verlieren.
Bald darauf trifft Kirito Asuna, die der stärksten Gilde, den Knights of Blood, angehört. Asuna gilt als stärkste weibliche Spielerin und ebenfalls als attraktivste, da die Charaktere dem realen Aussehen gleichen..
Die beiden bilden ein Team, retten sich nicht nur einmal gegenseitig das Leben und kommen sich dabei näher.
Doch die Uhr tickt. Wie lange wird es noch dauern, bis der 100. Endgegner besiegt ist und wird Kayaba sein Versprechen halten?

Details

Von den Fans geliebt, von den Kritikern zerrissen. Reki Kawahara schreibt seit 2002 den gleichnamigen Light Novel, dessen Handlung weit über den Anime hinaus geht. Der Soundtrack und das Charakter Design kann sich durchaus sehen lassen, die Handlung ist zwar nicht unbedingt neu, spricht aber aufgrund des aktuellen Themas eine große Masse an. Trotzdem hat der Anime ein paar Schwächen, was Logik und vor allem die Charaktere angeht. Er vermittelt ein fragwürdiges Frauenbild und stellt auch Online-Spiele nicht realistisch dar.
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
30.05.2014
peppermint anime, Tomohiko Itō


X