Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 28.Mai war wieder Kazé Anime Night angesagt – diesmal mit „Mirai – das Mädchen aus der Zukunft“ vom Star-Produzenten Mamoru Hasoda („Das Mädchen, das durch die Zeit sprang“). Wir waren in Neuss dabei!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Patlabor - Der Film

Kidō keisatsu patorebā Gekijōban (機動警察パトレイバー 劇場版)
 

Amoklaufende Labors erschüttern Japan und die „Mobile Police“ ist ratlos. Schließlich sollten die Roboter doch helfen und nicht alles zerstören. Doch die außer Kontrolle geratenen Labors sind erst der Anfang im Ränkespiel der Gegner, der „Mobile Police“.

Inhalt

Wir schreiben das Jahr 1999 in Japan. Die Technik hat sich weiter entwickelt und sogenannte „Labors“, spezielle Roboter, die von Menschen gesteuert werden, helfen beim Ausbau der Stadt.
Um ein großes Bauprojekt, eine künstliche Insel in der Bucht von Tokyo, zu realisieren, werden ebenfalls Labors eingesetzt. Einige besitzen sogar ein neues Betriebssystem, welches ihre Leistung verbessern soll.
Alles läuft nach Plan. Bis plötzlich einige Labors Amok laufen und dabei alles zerstören und niederwalzen, was sich ihnen in den Weg stellt.
Die „Mobile Police“ kommt daraufhin zum Einsatz. Diese soll mit ihren eigenen Labors die verwirrten Roboter aufhalten und die Menschen aus ihrem Inneren befreien, die keine Chance mehr haben ihren Labor unter Kontrolle zu bringen.
Immer mehr Roboter geraten außer Kontrolle und eine Truppe junger Polizisten beginnt zu ermitteln, woran die Fehlfunktion liegen könnte. Dabei haben sie es nicht gerade leicht.
Eiichiro Hoba, der Entwickler, der für das neue Betriebssystem verantwortlich war, ist in den Tod gesprungen. Demnach kann er nicht zu Rate gezogen werden, weshalb es umso schwieriger ist, festzustellen, ob dieses Betriebssystem Grund für die Amokläufe ist oder nicht.
Die entscheidende Frage ist trotzdem: Wie können die Roboter aufgehalten werden?
Was steckt noch hinter dem Virus, der sich ohne erkennbares Muster ausbreitet? Was ist der Auslöser? Und wie kann man ihn stoppen?
Die „Mobile Police“ gerät in arge Bedrängnis, als sie bemerken, dass ihnen die größte Katastrophe von allen noch bevorsteht.

Details

Der erste Film der Patlabor-Reihe kam im Juli 1989 in die japanischen Kinos. Ihm folgte die siebenundvierzigteilige Animeserie von Oktober 1989 bis September 1990 namens „Kido Keisatsu Patlabor“ (Mobile Police Patlabor). In Deutschland erschien der erste Film im Jahre 2005 auf VHS bei Panini Video. Später, im Jahre 2012, auf BluRay.
Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Denise Augustin
Veröffentlichung:
10.12.2014
Studio Deen / Shin Unozawa, Taro Maki, Makoto Kubo


X