Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Tempest Curse

 

Ein Phantom sorgt für Angst und Schrecken. Wer ist der Mann hinter der Maske? Das fragen sich viele, allen voran die Polizei…

Inhalt

Der Kommissar Ian Gabriel steht kurz vor seiner Pensionierung. Doch an Ruhestand will er gar nicht denken. Nicht, bevor er dem „Grim Reaper“ (dt. Sensemann) das Handwerk gelegt hat. Als gestandener Polizist kann er nicht einfach abtreten, während ein maskierter Mann die Stadt in Angst und Schrecken versetzt. Doch der „Grim Reaper“ entwischt der Polizei immer wieder, nicht zuletzt wegen seiner mysteriösen Fähigkeit Elektrizität zu erzeugen. Doch ist das Phantom wirklich ein Feind der Bevölkerung? Immerhin überwältigt er Verbrecher und bestraft sie. Als gewissenhafter Gesetzeshüter kann Kommissar Gabriel diese Selbstjustiz trotz allem nicht dulden.

Nur eine handfeste Spur hat die Polizei: Immer wieder wird die junge Frau Freya vom „Grim Reaper“ gerettet. So gerät Freya selbstverständlich ins Visier der Ermittler und schließlich gerät sie zusammen mit Kommissar Gabriel in eine Geiselnahme. Auch dort taucht das Phantom auf, um den beiden zu helfen. Nach diesem Ereignis findet im Denken von Gabriel ein Umbruch statt, auch wenn er die Taten deshalb noch lange nicht gutheißen kann.

Zur Festsetzung wurde ein Sonderkommando ins Leben gerufen, welches zu immer drastischeren Mittel greift und dadurch scheinbar vollkommen außer Kontrolle gerät. Gabriel ist geschockt, als beschlossen wird „Grim Reaper“-Doppelgänger auszusenden, die Verbrechen begehen, um damit das echte Phantom auf den Plan zu rufen und diesen endgültig zu überwältigen…

Details

Mit „Tempest Curse“ erscheint Martina Peters erster Manga, der nicht dem Genre „Boys Love“ zugeordnet ist. Insgesamt umfasst die Handlung drei Bände. Wer auch andere Werke der Mangazeichnerin kennt (z.B. „TEN“), kann bei genaueren Betrachtung Cameo-Auftritte ihrer Charaktere finden. Die Zeichnungen und der Umgang mit Rastern ist gewohnt hochwertig. Zwar arbeitet die Geschichte mit bekannten Klischees, aber ist dennoch innovativ genug, um Freude und Spannung beim Lesen zu erzeugen.
Autor:
Lektor: Leonie Schultz
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
30.01.2015
Carlsen, Martina Peters


X