Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 24.06.2018 durften wir im Werkstattkino in München im Rahmen des Nachtschatten Festival die Dokumentation Boys for Sale sehen. Anschließend stellte sich der Filmemacher Ian Thomas Ash noch den Fragen der Zuschauer. Ein wirklich beeindruckendes Erlebnis für uns.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Accel World

アクセルワールド
 

Dem pummeligen Schüler Haruyuki wird die besondere Fähigkeit der Beschleunigung verliehen, welche ihm sowohl in der virtuellen Gaming-Welt als auch in der knallharten Mobbing-Realität äußerst hilfreich ist.

Inhalt

In der Zukunft trägt jeder einen künstlichen Anschluss am Hals, mit dem man sich direkt ins Internet einklinken oder durch eine Direktverbindung mit einem anderen Menschen über Gedankenübertragung kommunizieren kann.
Trotz dieser fortgeschrittenen Technik bleiben die Probleme in Schulen dieselben. Der kleinwüchsige und übergewichtige Haruyuki wird von seinen Mitschülern gemobbt und tyrannisiert. Deshalb flüchtet er in die virtuelle Welt und lässt dort seinem Frust freien Lauf. Das alles macht er auf dem Jungenklo! Er hält diese Schikanen vor seinen beiden einzigen Freunden geheim, zu denen er aber oftmals gemein ist und wofür er sich schämt.
Doch eines Tages spricht ihn die stellvertretende Schülersprecherin Kuroyuki-hime an, nachdem er einen wahnsinnigen Rekord im „Virtual Squash“ hingelegt hat und fragt ihn, ob er nicht noch schneller werden wolle. Haru überlegt nicht lange, stimmt zu und bekommt von Kuroyuki-hime die Fähigkeit der Beschleunigung verliehen. Diese ermöglicht es dem Nutzer, die Zeit in der realen Welt zu verlangsamen und zu seinem eigenen Vorteil zu nutzen. Durch diese Fähigkeit nimmt Haru nun automatisch am Spiel „Brain Burst“ teil, bei dem man sich in der virtuellen Welt mit anderen Nutzern duelliert... 

Details

Der Manga „Accel World“ basiert auf der gleichnamigen Light Novel von Reki Kawahara, die bislang 16 Bände umfasst (Stand: Juli 2015). Vorher kannte man die Novel unter dem Titel „Chōzetsu Kasoku Burst Linker“, zu Deutsch, „Überlegene Beschleunigung Burst Linker“. Die Novel gewann 2008 den großen Romanpreis „Dengeki“. Aufbauend auf den ersten vier Bänden, erschien 2012 die 24-teilige Animeadaption.
Autor:
Lektor: Leonie Schultz
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
24.08.2015
Hiroyuki Aigamo, Tokyopop, Kadokawa


X