Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wir haben uns einmal den Roman "Brüste und Eier" von Mieko Kawakami genauer angeschaut und für euch rezensiert...

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Hot Dinner

Yuuwaku No Bansan (誘惑の晩餐)
 

Paare im Strudel der Liebe. Turbulenzen vorprogrammiert…

Inhalt

Hot Dinner
Yuri Shiba hat Angst vor längeren Beziehungen, da nach der kurzen Phase heißer Liebe ihrer Meinung nach alles abflaut. Doch eines Tages wird ihr Keigo Toyama als ihr neuer Vorgesetzter vorgestellt. Yuri hat kein wirkliches Interesse an ihm und bleibt bei einer platonischen Beziehung.


Zwecks einer Marktforschung sollen Restaurants überprüft werden und wer käme da wohl besser in Frage als Yuri und Keigo.
Um die spröde Art von Keigo beim Dinner herauszufordern, zieht sich Yuri extra sexy an. Keigo ist erst entsetzt, spielt aber beim Essen mit Yuri.


Nach einigen Restaurantbesuchen gesteht sich Yuri ein, sich in Keigo verliebt zu haben. Er ist aber eben so steif in Beziehungen wie sie.
Werden sich Keigo und Yuri letztendlich in einer Beziehung wieder finden oder bleibt es nur bei einem heißen Flirt?

Paradies für zwei
Ayame darf das Haus ihrer Tante während der Flitterwochen bewohnen. Es ist ein kleines Haus, in dem sich Ayame sehr frei fühlt. So passiert es, dass sie eines Tages nackt vor Takafumi steht.

Takafumi ist der Sohn des neuen Mannes ihrer Tante und quartiert sich dreister Weise bei Ayame ein. Sie mag ihn nicht, da er ihr gegenüber recht unsympathisch, dreist und aufdringlich ist. Sie hat sich auf der Hochzeit ihrer Tante aber ein wenig in Takafumi verliebt. Überraschender Weise kommt ihre Tante früher aus den Flitterwochen nach Hause.

Es gibt eine böse Überraschung, als die Tante aufklärt, dass das nicht Takafumi ist, der bei ihr im Haus lebt, sondern dessen Bruder Shotaro. Doch ist es wirklich Takafumi, in den sich Ayame verliebt hat?

Der Kosmeen Liebesschwur
Das Model Risa ist die heimliche Freundin ihres Chefs Sakaki. Eines Tages erfährt sie, dass er mit Ryoko ausgeht. Risa kocht vor Eifersucht und zu allem Üblen bedroht Ryoko sie auch noch, wenn sie es wagen würde, ihr Sakaki weg zu schnappen. Nach all dem Trubel flüchtet Risa aufs Land, wo sie her kam. Wird Sakaki sich letztlich doch für Ryoko entscheiden?

Bei den drei Kurzgeschichten muss aufgrund der beschränkten Seitenanzahl einfach auf tiefschürfende Inhalte verzichtet werden. Was übrig bliebt sind drei Liebesgeschichten mit Happy End und viel Sex. Grafisch gibt es leider der Umgang mit der Rasterfolie zu bemängeln, die Verwendung häuft sich manchmal zu sehr. Allerdings gibt es ein klares Plus für das Charakterdesign, denn dieses transportiert perfekt den erotischen Inhalt.

Details

Bei den drei Kurzgeschichten muss aufgrund der beschränkten Seitenanzahl einfach auf tiefschürfende Inhalte verzichtet werden. Was übrig bliebt sind drei Liebesgeschichten mit Happy End und viel Sex. Grafisch gibt es leider der Umgang mit der Rasterfolie zu bemängeln, die Verwendung häuft sich manchmal zu sehr. Allerdings gibt es ein klares Plus für das Charakterdesign, denn dieses transportiert perfekt den erotischen Inhalt.
Autor:
Lektor: Laura Schubert
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
14.01.2010
Tokyopop, Akita Publishing, Kasane Katsumoto


X