Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Andreas Neuenkirchen ist bekannt für seine Japanbücher, sowohl in Romanform wie auch als Reiseliteratur. Mit „Kawaii Mania“ hat er ganz frisch einen neuen Titel auf den Markt gebracht – und uns Rede und Antwort gestanden!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Schwarzer Kater

 

Mias Leben ist geprägt von Verrat und Gewalt. Plötzlich wird sie von maskierten Männern entführt. Wie wird ihr Leben fortan wohl aussehen?

Inhalt

Mias Kindheit verändert sich schlagartig, als ihre Mutter die Familie verlässt. Ihr Vater verfällt dem Suff und fortan hat Mia von ihm nichts mehr zu erwarten als Spott und Ablehnung. Mia errichtet sich eine Fassade um und lebt getreu dem Motto: „Nur die Starken überleben“. Zusammen mit ihren Freundinnen geht sie deshalb auf schwächere Schüler los. Auf ihren Mitschüler Heinrich haben sie es besonders gern abgesehen.

Von ihrem Freund Ronny hat Mia leider ebenfalls keine Liebe zu erwarten. Immer wieder wendet der Student Gewalt an. Als sie schließlich durch Zufall mitbekommt, dass Ronny sie betrügt, wirft es Mia völlig aus der Bahn und sie verkriecht sich zu Hause. Als ihr Vater eines Nachts von einer Sauftour besonders spät wiederkommt, ist er in Begleitung von zwei maskierten Männern. Diese sind gekommen um Mia abzuholen.

Später wacht sie in einem fremden Schlafzimmer auf. An eine Flucht ist nicht zu denken, denn sie wurde an ein Bett gefesselt. Plötzlich tritt ein junger Mann mit Katzenmaske hinein. Er macht ihr ohne Umschweife klar, dass er gedenkt mit ihr zu schlafen. Doch als sie sich gegen ihn zur Wehr setzt, löst er unvermittelt die Fesseln. Natürlich nutzt Mia die Gelegenheit und stürmt zu Tür. Diese ist, wie eigentlich zu erwarten war, abgeschlossen.

Der Mann bleibt gelassen und stellt ihr die entscheidende Frage, ob sie denn zurückkehren möchte. Das bringt Mia ins Wanken. Was erwartet sie schon außerhalb dieses Zimmers?

Details

Natalie Wormsbecher ist vor allem bekannt für romantische Geschichte, die junge Mädchen ansprechen. Mit „Schwarzer Kater“ schlägt sie jedoch einen anderen Weg ein. Angefangen hat alles als Aprilscherz. Natalie gab bekannt, dass sie an einem Erotikmanga arbeiten würde und arbeitete eine Mangaseite aus, damit es glaubwürdiger wurde. Die Idee ließ sie dann jedoch nicht mehr los und „Schwarzer Kater“ nahm immer mehr Gestalt an. Ein Glück, denn das Endprodukt weiß zu überzeugen. Die Charaktere sind überzeugend und nachvollziehbar. Außerdem wird die Spannung durch gekonnt gesetzte Wendungen stets gehalten.
zum Dōjinshi
Autor:
Lektor: Kathrin Hommel
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
23.11.2015
Natalie Wormsbecher


X