Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Neue Manga Comic Con – neue Regeln. Ein Erfolg? Mal sehen. Wir waren dieses Mal wieder von Freitag bis Sonntag vor Ort und haben uns neben Halle 1 natürlich auch allgemein auf der LBM umgesehen. Wer was an diesen Tagen erlebt hat, lest ihr hier.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

FeliDays

 

Wie ein ehemaliger Straßenkater ein neues zu Hause findet und selbiges auf den Kopf stellt – davon handelt „FeliDays“.

Inhalt


Kater Findus ist völlig ramponiert, als er eines stürmischen Tages im Dezember von einer Tierschützerin in einer Gasse gefunden wird. Schnell bringt sie ihn zum Tierarzt, wo er bestmöglichst versorgt wird. Doch wie soll es anschließend mit ihm weitergehen? Die Tierschützerin kann ihn nicht behalten, da bei ihr schon drei andere Katzen leben. Daher wird Findus kurzerhand von einer Pflegestelle aufgenommen. Hier wartet er gemeinsam mit der jungen Kätzin Daisy und dem pummeligen Kater Plinse auf ein endgültiges für-immer-Zuhause.

Lange muss Findus jedoch nicht warten: Frau Müller und ihr kleiner Sohn sind auf der Suche nach einer Katze und entdecken in ihm das ideale Haustier. Fortan lebt Findus bei seiner neuen Familie, wo es ihm an nichts fehlt. Sogar einen Garten gibt es dort! Ideale Möglichkeiten, seiner neuen Familie ein Geschenk in Form einer lebenden Maus zu machen – auch wenn der Kater nicht ganz nachvollziehen kann, weshalb sein Geschenk von Frau Müller nicht ausreichend gewürdigt wird... Dennoch genießt er sein neues Familienleben in vollen Zügen. Bis eines Tages unerwartet von „Nachwuchs“ die Rede ist. Findus ist irritiert: Aus welchen Gründen sehen die Menschen es für nötig an, sich Nachwuchs ins Haus zu holen? Und was für Nachwuchs überhaupt? Ein Mensch? Ein Hund? Oder etwa eine Katze...?

Details

„FeliDays“ präsentiert eine Vielzahl von Geschichten aus dem Leben des Katers Findus und jeder aufmerksame Katzenbesitzer wird in der einen oder anderen Szene sein eigenes Haustier wiedererkennen können. Der Manga erschien im Eigenverlag, was die individuelle und liebevolle Gestaltung begünstigte. Neben einer kostenlos beigelegten Postkarte kann man auch ein paar Fotos des „echten“ Findus bestaunen.

Leseproben kann man sich hier zu Gemüte führen.

Autor:
Lektor: Kathrin Hommel
Grafiker: Kathia Krüss
Veröffentlichung:
23.11.2015
Anne Berger


X