Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die Vorfreude der Amuro-Fans ist groß: Endlich gibt es den gutaussehenden jungen Mann, der nicht nur ein Geheimnis verbirgt, in Großaufnahme auf den deutschen Kinoleinwänden zu sehen. Ob sich der Besuch im Kino lohnt, verraten wir euch hier, denn wir durften bereits im Vorfeld in die deutsche Version eintauchen.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Gangsta.

ギャングスタ
 

Sie gehören zu jenen, vor denen dich deine Mutter immer gewarnt hat. Aber manchmal gilt selbst hier: Raue Schale, weicher Kern!

Inhalt

In einer Stadt, die von kriminellen Organisationen beherrscht wird, verdienen sich Nicolas und Worick als Benriya. Handlager, die Aufgaben übernehmen, die sonst keiner erledigen will. Obwohl sie beide ein Handicap haben, Nicolas ist taub und Worick fehlt ein Auge, gehören sie zu den Besten.

Ihren neusten Fall erhalten sie von dem Inspektor Chad, der zu ihren regelmäßigen Auftraggebern gehört. Sie sollen eine Gangsterbande auslöschen. Unter den Betroffenen ist auch die Prostituierte Alex, die sie schon öfter gesehen haben. Obwohl sie keine Ausnahmen machen sollen, verschonen sie Alexs Leben und wählen sie stattdessen als Belohnung.

Fortan wohnt Alex bei ihnen auf dem Sofa und kümmert sich um das Telefon. Die beiden Männer wecken ihre Neugierde und sie will unbedingt mehr über sie und ihre Vergangenheit erfahren. Weshalb sie bei Nicolas und Worick bleibt, trotz der Warnung, sie sollte nicht zu lange bei den Benriya bleiben…
 

Details

„Gangsta.“ besticht vor allem durch individuelle und interessante Charaktere. Außerdem schaffen es die Protagonisten Sympathien zu wecken, wodurch auch der Zuschauer neugierig auf ihre Vergangenheit wird und mit den Figuren mitfiebert. Mangaka Kohske gelingt es hervorragend, den Spannungsbogen zu erzeugen und aufrechtzuhalten, in dem an den richtigen Stellen Fetzen an Informationen eingestreut werden. Die Kämpfe werden brutal und blutig dargestellt, weswegen der Manga nichts für schwache Gemüter ist. Anfangs wirkt vor allem die Mimik schräg, aber sie passt hervorragend zu den Charakteren.
Autor:
Lektor: Hannah Hohmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
02.02.2016
Carlsen, Shinchosha, Kohske


X